Impressionen des Wanderwegs



Das Sommertor (1 939 m ü. A.) ist ein Geländeeinschnitt zwischen Rabenkopf und Lamperbichlkogel in den Glemmtaler Alpen, die zu den Kitzbüheler Alpen zählen.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 2.93 km
  • Zeit: 0.9 Stunden
  • Startpunkt:
    Hochsonnbergalm
  • Aufstieg: 71 m
  • Abstieg: 23 m
  • Niedrigster Punkt: 1905 m
  • Höchster Punkt: 1962 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Das Sommertor ist wie andere Geländepunkte, die Tor, Törl oder auch Scharte genannt werden, ein Geländepunkt, der tiefer liegt als die ihn umgebenden Berggipfel. Törln und Scharten bilden meist Übergangsmöglichkeiten in der jeweiligen Bergkette und sind oft auch Wegknotenpunkte. Beides trifft für das Sommertor zu. Einer der hier zusammenlaufenden Wege bildet eine Nord-Südverbindung. Er führt über die Viertalalm von Uttendorf im Oberpinzgauer Salzachtal über das Sommertor über den Schwarzachengraben in das Glemmtal.

Der Weg dorthin ist gut gekennzeichnet und nicht zu verfehlen. Der Platz an der Sonnbergalm ist besonders erwähnenswert, weil man einen tollen Blick hinunter nach Uttendorf und auf die Berge Richtung Hohe Tauern hat. In der Hütte könnte man auch übernachten wenn man will.



Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    übliche Wanderbekleidung, Wanderkarte, Wanderschuhe mit Profisohle;

  • Anreise:

    Sie können mit dem Auto auf der B168 nach Uttendorf fahren und danach direkt in den Ort zum Start der Wanderung biegen.

    Zum Alpengasthof Liebenberg geht es am Keltendorf vorbei, danach einfach der Straße folgen. Vom Alpengasthof Liebenberg aus holt Sie auf Wunsch unser Wandertaxi Uttendorf ab und bringt Sie zur Hochsonnbergalm. Da nur ausgewählte Personen diese Straße befahren dürfen, können Sie nicht selber mit Ihrem Auto zum Ausgangspunk der Wanderung fahren.

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Mit dem Öbb Bus (Bus 670) kommen Sie direkt in den Ort. In Uttendorf angekommen, empfehle ich Ihnen unser Ortstaxi anzurufen das Ihnen jederzeit zur Verfügung steht, und Sie zum Ausgangspunkt der Wanderung bringt (Hochsonnbergalm). 

    Der Zug (R 3310) bleibt etwas weiter unten stehen, auch hierbei empfehle ich das Taxiunternehmen Uttendorf anzurufen.

    Dessen Nummer lautet: 06563/8231 

  • Geheimtipp:

    Für die erschöpften Wanderer ist eine Rast an der Sonnbergalm besonders empehlenswert (dort kann man auch übernachten).

  • Quelle: Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH
  • Autor: Lisa Loferer

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Katalog bestellen

    Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

    • 47 Wanderregionen
    • Elementare Naturerlebnisse
    • Tourentipps
    • Wanderangebote
    • Wandergastgeber
    • und viel mehr!
    Jetzt bestellen