Impressionen des Wanderwegs



Mit der 6er-Kabinenbahn Papageno auf den Rossbrand. Links ist die Skihütte "Schörgi Alm". Von der Bergstation rechts, in mehreren Serpentinen bis zur Panoramakurve. Weiter hinauf bis zum Postfunkturm und durch den Wald mäßig steigend. Hinauf Richtung Radstädter Hütte (nicht bewirtschaftet) und zum Gipfelkreuz - Einkehrmöglichkeit gibt es bei der Karhütte. Faszinierender Rundblick!


 Langlauf
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 0.92 km
  • Zeit: 0.4 Stunden
  • Startpunkt:
    Bergstation Papagenobahn
  • Aufstieg: 78 m
  • Abstieg: 1 m
  • Niedrigster Punkt: 1679 m
  • Höchster Punkt: 1758 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Mit der 6er-Kabinenbahn Papageno auf den Rossbrand. Links ist die Skihütte "Schörgi Alm". Von der Bergstation rechts, in mehreren Serpentinen bis zur Panoramakurve. Weiter hinauf bis zum Postfunkturm und durch den Wald mäßig steigend bis zum Verlassen der Loipe. Hinauf Richtung Radstädter Hütte (nicht bewirtschaftet) und zum Gipfelkreuz - Einkehrmöglichkeit gibt es bei der Karhütte. Faszinierender Rundblick! 

Einkehrmöglichkeiten: Skihütte Schörgi Alm und Karhütte.

Erlebnispunkte: Der Rossbrand - einer der schönsten Aussichtsberge Österreichs: Niedere und Hohe Tauern, Großglockner, Sonnblick, Großvenediger, Hochkönig, Gosaukamm, Bischofsmütze, Dachsteinmassiv, Ennstal Gipfelkreuz. Winterzauber pur - nach Schneefall bei Schönwetter! Weitere Informationen:

  • Startpunkt: Bergstation Papagenobahn
  • Zielpunkt: Radstädter Hütte (nicht bewirtschaftet)
  • Länge: 12 Kilometer
  • Loipennummer: 67
  • Schwierigkeitsgrad: schwer

Mit der 6er-Kabinenbahn Papageno auf den Rossbrand. Links ist die Skihütte "Schörgi Alm". Von der Bergstation rechts, in mehreren Serpentinen bis zur Panoramakurve. Weiter hinauf bis zum Postfunkturm und durch den Wald mäßig steigend bis zum Verlassen der Loipe. Hinauf Richtung Radstädter Hütte (nicht bewirtschaftet) und zum Gipfelkreuz - Einkehrmöglichkeit gibt es bei der Karhütte. Faszinierender Rundblick!


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Nur mit der 6er-Kabinenbahn Papageno möglich.
  • Geheimtipp:

    * sehr schneesichere Loipe

    * am Morgen häufig Bedingungen wie in den Wäldern Skandinaviens

    * traumhaftes Hochplateau

    * einzigartiger Rundblick

  • Quelle: Tourismusverband Filzmoos
  • Autor: Christine Schober

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz bei der Papagenobahn Talstation.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Sportliche Kondition und Fahrtechnik insbesondere für enge Kurven, steile Abfahrten und Bremstechnik erforderlich. Langlaufkurs unbedingt erforderlich. Mittlere bis steile Anstiege und Abfahrten.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen