Impressionen des Wanderwegs



Tiefster Punkt / Höchster Punkt: 1480 m / 1911 m
Summe der Höhenmeter: 950 m
Streckenlänge: ca. 17 km
Streckencharakteristik: Höhenweg der zwischen 1500 und 1900 m verläuft mit 2 größeren Anstiegen Gehzeit: ca. 6.5 Stunden


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 17.35 km
  • Zeit: 6.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Ellmaualm (Aufstieg über Ellmautal möglich)
  • Aufstieg: 950 m
  • Abstieg: 950 m
  • Niedrigster Punkt: 1520 m
  • Höchster Punkt: 1900 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Von Großarl aus wird der Ausgangspunkt durch das Ellmautal erreicht. Die folgende Etappe von der Groß-Ellmaualm zum Sonntagskogel ist großteils ein Höhenweg mit herrlichen Ausblicken zu den Hohen Tauern (Großglockner), Hochkönig und Tennengebirge.

Ausgehend von der Groß-Ellmaualm geht es hinüber zur Hennerbichlalm (nicht bew.) wo der Weg etwas steiler bergauf zum Kartörl führt (traumhafter Ausblick zum Hochkönig und zum Tennengebirge). Dieses herrliche Panorama kann man den ganzen Weg hinunter zur Spatalm und weiter zur Kleinwildalm (beide nicht bew.) genießen. Nach der Kleinwildalm beginnt nun ein gleichmäßiger Abstieg zur Großwildalm, weiter auf einem Güterweg hinunter bis zur 3. Serpentine, von der rechts ein Fahrweg zur Karseggalm abzweigt, dem man durch den Fichten-Hochwald folgt. Dieser und der folgende Wegabschnitt zur Unterwandalm bieten Aus- und Einblicke ins Großarltal.

Um zur Maurachalm zu gelangen, bietet sich der Forstweg zur Hochbruck-Jagdhütte (nicht bew.) hinunter an und anschließend wieder hinauf zur Muggenfeldalm und Maurachalm. Danach beginnt kontinuierlich der Anstieg zum Sonntagskogel. Auf halbem Weg, zwischen Maurachalm und Sonntagskogel, mündet der Wanderweg von St. Johann/Alpendorf aus ein. Hier beginnt der Anstieg zum Sonntagskogel (Panoramablick), den man nach Süden hin absteigt. An der Abzweigung führt der Weg weiter Richtung Bergstation der Grafenbergbahn Wagrain (Etappenziel/-start).

Zubringer St. Johann/Alpendorf:
Vom Alpendorf erreicht man die Einstiegsstelle des Salzburger Almenweges bequem mit den Alpendorf Bergbahnen und zu Fuß weiter über den Gernkogel und Hirschkogel-Bergsee.
Talfahrt (Nächtigung) nach St. Johann/Alpendorf mit den Alpendorf Bergbahnen oder mit der Grafenbergbahn nach Wagrain. Infos dazu in den entsprechenden Orten.



Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Quelle: Wagrain-Kleinarl Tourismus
  • Autor: Agnes Moser

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Katalog bestellen

    Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

    • 47 Wanderregionen
    • Elementare Naturerlebnisse
    • Tourentipps
    • Wanderangebote
    • Wandergastgeber
    • und viel mehr!
    Jetzt bestellen