Der Mensch ist nur ein ganz kleines Puzzleteil im großen Wunder Natur. Für viele Probleme, die ihn quälen, hat Mutter Erde schon längst eine intelligente Lösung gefunden. Leider haben wir es jedoch verlernt, uns von der Weisheit der Natur inspirieren zu lassen und zu erkennen, dass es in ihr nichts gibt, was nicht auch uns selbst innewohnt. Im Naturpark Zirbizkogel-Grebenzen wartet das große Buch Natur darauf, aufgeschlagen und Kapitel für Kapitel verschlungen zu werden. Hier wird der Mensch der Natur und die Natur dem Menschen wieder ein Stück weit näher gebracht.

Magrit KrennNaturpark- Wanderführerin

Wasser bedeutet für mich leise Lebendigkeit, ist sprudelnd, aber auch beruhigend!


...das erwartet Sie



Wunderbar wanderbar

Im Naturpark wird die Kulturlandschaft mit Hilfe von ästhetischen Reizen für Sie durch spezielle Einrichtungen erschlossen und als Erholungs- und Entspannungsraum zugänglich gemacht. Im Vordergrund steht der Schutz dieser Landschaft in Verbindung mit deren Nutzung.
Der Zirbitzkogel macht mit seinem 360° Panorama von den Karawanken bis zum Dachstein seinem Titel „schönster Aussichtsberg der Steiermark“ alle Ehre. Auf der Grebenzen gibt es Spaß und Action bei einer Wanderung und danach. Abseits der Bergpersönlichkeiten warten Genussrouten, Erlebnisspaziergänge und Themenwege.

Dürnberger Moor © TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, Mediadome

Das Juwel im Grünen Herzen der Steiermark © TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, Mediadome

Eintauchen, wundern, verstehen

Die über 100 Erlebnistouren durch den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen eignen sich bestens dazu, sich Zeit zu nehmen und bewusst abzuschalten, zum Beispiel für ein Picknick im Grünen, eine Barfußwanderung über Moose und Wiesen oder um die Erde wieder deutlich spüren zu können. Die üppigen Blumengärten des Grebenzen bedecken den Berg, je nach Jahreszeit, mit betörenden Blütenteppichen aus unterschiedlichsten Orchideenarten, Raritäten der Kalkflora sowie Frühlings- und stengellosem Enzian. Der 2.396 m hohe Zirbitzkogel wiederum, fasziniert mit einem eindrucksvollen Panorama, das seinen Ruf als schönster Aussichtsberg der Steiermark untermauert, sowie seinen Bewohnern – Gämse, Hirsche, Rehe, Murmeltiere und eine Vielzahl diverser Vogelarten.

Seine Fließgeschwindigkeit drosseln © TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, Mediadome

Die Weisheit des Wassers

Wasser bremst sich in seinem natürlichen Lauf selbst ein. Wir Menschen sollten es ihm gleichtun und auch öfters eine dringend notwendige Entschleunigungspause einlegen. Besonders angenehm bekommt man den Kopf auf einer Holzliege nahe des gigantischen Kaskadenwasserfalls in der Graggerschlucht, mit einem belebenden Schluck aus den mächtig sprudelnden Ursprungsquellen in Zeutschach und Pöllau oder bei einer Arschbombe in einen malerischen Naturbadeteich, wie den Podulerteich, den Furtner Teich oder den Auerlingsee, frei.

Die Schönheit auf den zweiten Blick entdecken © TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen, Mediadome

Wunder Hochmoor

Auf den ersten Blick wirken die feuchten Moorlandschaften wie äußerst trostlose Gegenden. Wie sie sich trotz ihrer ungünstigen Bedingungen zu wahren Glanzlichtern des Landschaftsbildes entwickeln konnten, davon erzählen hunderte unterschiedliche Vogel-, Insekten- und Falterarten sowie richtiggehenden Überlebenskünstler, wie etwa der fleischfressende Sonnentau, im Hörfeld Moor, dem Dürnberger Moor oder dem Dobler Moos. Zudem gibt es nichts Schöneres, als seine persönlichen Kindheitserinnerungen beim Gatschhupfen wieder aufleben zu lassen.

Benediktinerstift St. Lambrecht © Horst Ebner

Die Medizin der Natur

So wird der Stiftsgarten seit Beginn der Rekultivierung auch genannt. Die wunderschöne Anlage mit dem Pavillon in seiner Mitte wurde in der Mitte des 17. Jahrhunderts nach Plänen des Admonter Hofgärtners Hans Strudl und des Stiftsbaumeisters Domenico Sciassia angelegt.
Im Jahre 2004 wurde die vierteilige barocke Struktur des Gartens nach Plänen der Gartenarchitektin DI Dr.in Karin Hochegger wieder hergestellt. Der Neugestaltung der einzelnen Viertel liegen einerseits die vier Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft zugrunde, andererseits auch vier bedeutende Abschnitte der christlichen Heilsgeschichte.
m Zuge dieser Gartengestaltung werden Kräuter, Gemüse und Obst angebaut, die schließlich, direkt ab Garten oder weiter verarbeitet als Tee, Saft, Marmelade etc. verkauft werden.

Ursprungsquelle © TVB Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen_Brandlion

Ein erlesenes Naturerlebnis

Die riesigen Holzbücher entlang der Via Natura veranschaulichen das Konzept des NaturLesens auf eine kreative, bildliche Art und Weise. Sie lenken den Blick auf die wesentlichen Hotspots auf dem 130 km langen Weitwanderweg, der den Wanderer wie ein roter Faden durch die Landschaft führt, sein Naturwahrnehmen schärft und dazu beitragen soll, dass er seinen persönlichen Nutzen aus einem sinnlichen Naturempfinden ziehen kann. Auf Wunsch wird er auch gerne von einem passionierten und fachkundigen Naturparkführer begleitet.

Schlüsselleistung:
  • – 4 Nächte beim zertifizierten Wanderbetrieb inklusive Frühstück oder Halbpension (bei Fewo/Fehaus/Camping Selbstversorger)
  • – Willkommensgruß
  • – NaturLese-Wanderung mit Naturpark-Führer inkl. Wanderbustransfer
  • – Naturpark-Jause
  • – Naturpark Wanderkarte
Erkunden Sie belebende Teiche und Ursprungsquellen, weitläufige Almen, geheimnisvolle Ruinen, atemberaubende Gipfel und erleben Sie, was die Natur alles zu bieten hat.
  • Grundnahrungsmittel
  • Mensch besteht zu mehr als 70% aus Wasser
  • lebensnotwendig
  • erfrischend, anregend und belebend

5 Tage, 4 Nächte
ab € 192

5 Tage, von 01. Mai 2020 bis 31. Oktober 2020
Information und Buchung

Preis pro Person:

Pauschalpreis  Frühstück  ab 192 €
Pauschalpreis  Halbpension  ab 277 €


Kontakt

Tourismusverband Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
Hauptplatz 1
8820 Neumarkt
Tel. +43(0) 3584/2005
info@natura.at
www.natura.at


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen