Ganz oben, in den luftigen Höhen des Dachsteinmassivs, liegt die gefrorene Quelle der Kraft des Dachsteins verborgen. Hier, wo einst der Donnergott hauste, verwandelt die eisige Kälte eines ganzjährigen Winters die wilde Felslandschaft in eine ungemütliche Gegend. Wer jedoch den Abstieg zu dem Fuße des Berges antritt und sich dabei, einer Schlüsselblume gleich, durch das ewige Eis kämpft, wird mit zwei weiteren Jahreszeiten belohnt, die die angenehme Wärme des Frühlings und des Sommers verströmen und von ihren außergwöhnlichen Helden erzählen.

Hans KnausStaatlich geprüfter Berg- und Skiführer, Bergrettung Ramsau

Die Gletscherwanderung ist für mich immer wieder ein positives Erlebnis und ich führe diese auch nach über 100 Wanderungen noch mit voller Freude!


...das erwartet Sie



Der Dachstein und seine Jahreszeiten

Vor über 220 Millionen Jahren entstieg das ewige Eis des Dachsteinkalkes dem Meer und erbaute dem mächtigen Donnergott ein Schloss, den Dachstein Gletscher. Auf seinem Gipfel, eingebettet in steinige Hochflächen und umhüllt von einer unendlichen Winterlandschaft, ruht eine Kraftquelle, die sich über den gesamten Berg ergießt. Dabei verwandelt sie den schroffen Eispalast in einen sphärische Kuppel, die drei Jahreszeiten und ihre vielen unterschiedlichen Helden und Attraktionen beheimatet.

Den unendlichen Winter überwinden

Bereits der erste Abstieg in die Hochebene das Dachsteinmassivs führt in eine völlig neue Klimazone. Man lässt die frostige Kälte der göttlichen Schlosshallen hinter sich und tritt ein in die Kampfzone von Tieren und Pflanzen. Saftige Wiesen und Wälder prägen das Landschaftsbild und lassen erste Frühlingsgefühle aufkommen. In dem Herrschaftsgebiet von Murmeltieren, Steinböcken, Gämsen und wilden Schafen erquickt das Wasser der Bergseen, der romantischen Silberkarklamm Mensch und Tier. Nach einem weiteren Sprung nach unten landet man schließlich auf den satten Weiden und Lärchenwäldern des Almgebietes und genießt ihr pures Sommer-Feeling. Hier bewahren ein paar der letzten Superhelden unserer Zeit, die Landwirte, die Schönheit der authentischen Natur, die kulturellen Eigenheiten der ländlichen Architektur, Brauchtumsfeste sowie musikalische Traditionen und sorgen für gesunden und nachhaltigen Genuss biologischen Ursprungs. Drei Jahreszeiten auf einem Berg und an einem Tag erleben

Ausblick auf das Ramsauer Hochplateau © (c) ReneEduard Perhab

Auf dem Thron des Donnergottes Platz nehmen © (c) ReneEduard Perhab

Durch Eis und Schnee am Dachstein Gletscher

Bei durchschnittlich 5 Grad auf 2.700m bereitet einem das Reich des Donnergottes einen eisigen Empfang. Hier befindet sich die Kraftquelle des Berges von der aus das Abenteuer durch drei Jahreszeiten seinen Lauf nimmt. Neben hochalpinen Kletter- und Wandertouren besteht auch die Möglichkeit, im Eispalast den mittlerweile verwaisten Herrscherstuhl des Donnergottes zu besteigen.

Die Kraft des Frühlings entfachen © (c)ReneEduard Perhab

Frühlingserwachen

Die karge Frühlingslandschaft nach dem ersten Abstieg in die Hochebene wird von allerlei faszinierenden Tieren bewohnt. Besonders beeindruckend sind die wilden Schafe „Am Stein“. In ihrer Mitte fühlt man sich fast wie ein Teil von ihnen und lässt sich von erhabenen Ausblicken und der unverfälschten Natur bezaubern.

Ein Schluck aus göttlichen Quellen © (c) ReneEduard Perhab

Der Schatz vom Silberkar

Das ewige Eis aus dem Palast des Donnergottes ist zu belebendem Wasser geworden. Aus dem wunderschön türkisblau funkelnden Silberkarsee oder der naturbelassenen Silberkarklamm mit ihrer wilden Flora und Fauna kann eine Handvoll frühlingshafter Lebensfreude geschöpft werden.

Die neuen Superhelden © Christine Höflehner

Der Sommer stellt sich ein

Endlich Sommer – die Landschaft am Ende der Donnerstein Roas erstrahlt in farbenfrohen Wäldern und satten Weiden und ist erfüllt von dem Duft idyllischer Blumenwiesen und Felder. Damit ihre betörende Schönheit erhalten bleibt, wird sie von Landwirten, wie von echten Superhelden, idealistisch und ehrlich gepflegt.

Feste feiern, wie sie fallen © Tom Lamm

Bewährten Traditionen folgen

Wie es sich für eine Region die von einem uralten Donnergott beherrscht wurde gehört, wird das Bewahren von Tradition groß geschrieben. Heimische Feste, das gemeinsame Singen, Jodeln und Jucharz’n sowie die historische Architektur verbinden Tradition und Moderne.

Ein Hoch dem alten Donnergott © (c) Tomm Lamm

Den Sommer genussvoll ausklingen lassen

Mit einem typisch selbstgebrannten Vogelbeerschnapps wird zum Abschluss auf den Donnergott und auf eine unvergessliche Tour durch drei Jahreszeiten angestoßen.

Schlüsselleistung:
  • Aktives alpines Wandern:
    • Geführte Gletscherwanderung inkl. Kaiserschmarren auf der höchstgelegenen Alpenvereinsschutzhütte, dem Guttenberghaus
    • Geführte Smovey Wanderung auf dem Ramsauer Hochplateau
  • Nächtigung mit Frühstück in einer 3* Unterkunft, buchbar von Sonntag bis Mittwoch inkl. Schladming-Dachstein Sommercard
Die Kraft, die aus der Kälte kam. Vom Schnee zum Schnee, eine Gletscherwanderung entlang der Jahreszeiten
  • Wandern ist ein Erlebnis und verleiht Glücksgefühle:
  • Sicherheitsgefühl durch Führung des ausgebildeten Bergführers
  • Ausgeglichenheit durch Einklang mit der Natur
  • Seele baumeln lassen und die Natur in Vollen Zügen genießen
  • 360 Grad Rundumblicke garantiert
  • Zufriedenheit nach erfolgreicher absolvierter Wanderung

4 Tage, 3 Nächte
ab € 199

4 Tage, von 29. Mai 2019 bis 13. Oktober 2019
Information und Buchung

Preis pro Person:

Pauschalpreis  Frühstück  ab 199 €


Kontakt

Tourismusverband Ramsau am Dachstein
Ramsau 372
8972 Ramsau am Dachstein
Tel. +43(0) 3687/818338
info@ramsau.com
www.ramsau.com


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen