1 Wann wollen Sie anreisen?
Anreise*
Abreise*
2 Meine Anfrage
Vorname*
Nachname*

Email Adresse*

Anfrage – Ihre Wünsche – Was können wir für Sie tun?
Optional: Erzählen Sie uns mehr um ein passendes Angebot zu erstellen.

3 Wieviele Personen reisen an?
Erwachsenen
Kinder
Alter der Kinder
4 Interessiert an
Jetzt anfragen

Die schroffe, bizarre Felslandschaft der harten Loferer und Leonganger Steinberge im Widerstreit mit der weichen aber im Kern unbändigen Urkraft der Gebirgswelt – das Salzburger Saalachtal präsentiert sich als Landschaft mit starker Persönlichkeit. In ihren jahrtausendealten Klammen und Höhlen toben nicht nur spektakuläre Wasserfälle, in einer von ihnen trieb sogar ein verwunschener Geist sein Unwesen. Wie er von seinem Fluch erlöst wurde und was wir daraus für unser eigenes Leben lernen können, erfahren wir auf einer Wanderung durch die Saalachtaler Naturgewalten.

Elisabeth SchmidererProjektleiterin Wanderdörfer im Salzburger Saalachtal

Bei uns erlebt ihr die Natur in seiner schönsten und vielfälltigsten Form. Mal aufregend und erlebnisreich und ein anders Mal ruhig und erholsam.


...das erwartet Sie



Zwei miteinander kämpfende Elemente und ein befreiter Geist

In den grotesken Klammen, den wildromantischen Schluchten und Gletschermühlen sowie in den weitverzweigten Höhlen des Salzburger Saalachtales wütet eine Naturgewalt, die seit jeher das faszinierende Landschaftsbild dieser Region bestimmt. Es ist das Wasser, das sich hier einen permanenten Kampf mit den mächtigen Felsformationen der Loferer und Leonganger Steinberge liefert und bei den Ausbruchsversuchen aus seinem steinigen Verlies überwältigende Naturschauspiele kreiert. Eines davon, die imposante Seisenbergklamm, soll in ihrem ungezähmtesten Teil an einer besonders zerklüfteten Stelle, sogar einmal ein Wurzelgeist gefangen gehalten haben. Erst ein beherztes Eingreifen der in der Klamm arbeitenden Triftknechte und das gesegnete Weihwasser eines Priesters, konnten den um Hilfe Flehenden aus seiner misslichen Lage befreien und seine Seele erretten.

Von der Urkraft des Wassers lernen

Geht es uns nicht oftmals ähnlich, wie diesem bedauernswerten Klammgeist? Fühlen wir uns nicht ebenfalls häufig wie eingesperrt, umgeben von kolossalen Mauern aus Konventionen, Pflichten und einer immer hektischer werdenden (Arbeits-)Welt? Das heilbringende Wasser für unsere Erlösung finden wir in den rauschenden Wasserfallkaskaden, den geheimnisvollen Wasserhöhlen und den tosenden Klammen des Saalachtals. Gemeinsam mit einer entzückenden Landschaft aus dunklen Wäldern, alten Almen und traumhaften Orchideen verwandeln sie Region in eine einzige Naturkneippanlage, in der man den Zauber des Augenblicks genießen und den Alltag so richtig ausblenden kann.
Das heilende Saalachtaler Wasser lässt die Lebensgeister von Mensch und Natur frei

Die Sehnsucht erwacht © Achim Meurer

Die Loferer Steinberge und ihre Urgewalten

Aus dem Inneren der mächtigen Loferer Steinberge kämpft sich das Wasser seit Jahrtausenden seinen Weg in die Freiheit und modelliert dabei sechs atemberaubende Klammen, 11 gigantische Wasserfallkaskaden, imponierende Schluchten und Gletschermühlen sowie eines der größten Höhlensysteme Europas in die harten Felsformationen. Wer seinem Verlauf folgt, wird von seiner Freiheitsliebe angesteckt und seine heilende Kraft für Körper und Geist spüren.

Seinen Kopf für das kommende Abenteuer freibekommen © Achim Meurer

Die Ruhe vor dem Sturm

Bevor es jedoch los geht, lohnt sich ein Abstecher zu einem ganz besonderen Kraftplatz entlang des Salzburger Steiges. Die Wallfahrtskirche Maria Kirchental eignet sich vortrefflich zum Aufladen seiner inneren Batterien. Und auch die Besichtigung des wunderschönen Schloß Grubhof stimmt den Besucher ideal auf die kommenden Saalachtaler Naturgewalten ein.

Ein erstes Wasserkunstwerk © Salzburger Saalachtal Tourismus

Auf zu den Naturgewalten

Durch dunkle Bergwälder und an alten Almen vorbei, erreichen wir auf dem Loderbichl, mit den eindrucksvollen Wasserfallkaskaden, das erste Highlight der Landschaftsskulpturen des Saalachtaler Wassers. Gemütliche Almhütten laden zum Verweilen und Genießen dieses ersten Höhepunkts ein.

Das Werk des entfesselten Wassers © Salzburger Saalachtal Tourismus

Der Drang nach Freiheit

In den beeindruckenden Saalachtaler Klammen befinden wir uns im Epizentrum des Freiheitskampfes der Elemente. Hier fügt das Wasser den Felsen tiefe Einschnitte zu und erschafft somit die unzähligen kleinen Wasserfälle, Schluchten und Staubecken der Aschauer Klamm, den mächtigen Kessel der Innersbachklamm oder das besondere Naturdenkmal Vorderkaserklamm. In der Seisenbergklamm wandeln wir auf den Spuren eines sagenhaften Wurzelgeistes, der in ihren Schluchten den Weg zu seiner Erlösung fand und uns heute die Wunder der Natur an diesem einzigartigen Ort näherbringt und seine packende Geschichte erzählt.

Vom Wasser beseelt © Salzburger Saalachtal Tourismus

Bunte Almen und Schluchten

Der inspirierende Kraftakt des Wassers entfaltet nicht nur eine ungeheuer belebende Wirkung auf unser Wohlbefinden, sondern malt auch ein hinreißendes Landschaftsbild. Ein farbenfroher Teppich unterschiedlichster Blumen bedeckt die Almen der Auer Wiesen, die Umgebung der Mayrbergklamm und den Orchideen-Erlebnisweg beim Eingang der Vorderkaserklamm. Die Brunnen und Gumper auf der Hundalm und am Ende der Wildenbachschlucht sorgen für Entspannung und Erholung.

Die Wirkung des Wassers hautnah erleben © Salzburger Saalachtal Tourismus

Grenzenlos geniessen

Ähnlich wie dem Wasser, sind auch den Erlebnissen im Salzburger Saalachtal kaum Grenzen gesetzt. Im Naturpark Weißbach wartet ein wunderbares Mosaik an Lebensräumen darauf, entdeckt zu werden, im Geologiepark führt kein Weg an dem Fuchsloch, einer uralten Gletschermühle, vorbei und das Naturbadegebiet Vorderkaser weiß mit drei Natur-Badeteichen, Hängebrücken sowie Flößen zu gefallen. Wer zum Abschluss noch einmal Zeuge der schöpferischen Kraft des Wassers werden möchte, besichtigt am besten ie Lamprechtshöhle, die längste wasserführende Höhle Europas.

Schlüsselleistung:
  • Täglicher Gepäcktransport zur gebuchten Unterkunft
Sechs sexy Klammen
  • Graf Welsperg erwähnte bereits 1865 in seiner Broschüre "Das Alpenbad Unken und seine Umgebung", dass sich die Wanderungen in der Region positiv auf seine "sehr angegriffenen Nerven" auswirkten und es sein sehnlichster Wunsch ist, bald wieder in die Region zu kommen. Auf der Route der Klammen wird der Kopf frei, bei der Wanderung entlang der stillen und prickelnden Wasser konzentriert man sich nur auf den gegenwärtigen Moment und kann den Alltag so richtig ausblenden.

7 Tage, 6 Nächte
ab € 351

7 Tage, von 15. Mai 2017 bis 31. Oktober 2017
Information und Buchung

Preis pro Person:

Pension  nur Frühstück  ab 351 €
Gasthof (3 Sterne)  Halbpension  ab 455 €


Kontakt

Tourismusverband Salzburger Saalachtal
Nr. 310
5090 Lofer
Tel. +43(0) 6588/8321
info@lofer.com
www.lofer.com


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen