Das Kaisergebirge ist der uneingeschränkte Herrscher der Ostalpen. Stolz und mächtig thront es in der Landschaft – ein Aushängeschild für gleich mehrere Wanderregionen. Doch wie so oft im Leben, liegt die wahre Faszination in den kleinen Dingen hinter dem Offensichtlichen verborgen. Der Koasa Trail lüftet die Geheimnisse des alpinen Imperators und lenkt den Blick auf die vielen weniger bekannten aber nicht minder ergreifenden Schicksale, die mit dem legendären Berg verbunden sind und an fesselnden Naturschauplätzen erleb- und spürbar werden.

Martina FoidlThemenmanagerin - Wandern

Du sollst die Berge nicht durch Rekordsucht entweihen - du sollst vielmehr ihre Seele suchen. (Zitat aus dem Tourenbuch 1939 von Richard Pranzl)


...das erwartet Sie



Hinter das Geheimnis eines Kaisers kommen

Bereits seit sieben Jahrhunderten wird das Kaisergebirge verehrt. Alpinisten, Wissenschaftler, Künstler und sogar Könige verneigten sich vor ihm, priesen seine erhabene Schönheit und verglichen ihn gar mit einer geliebten Frau. Er wurde in Büchern verewigt, in Liedern besungen und in Gedichten gefeiert. Und auch heute ist er der unbestrittene Star der Kitzbüheler Alpen, ein Pflichtprogramm für jeden Bergsteiger, der etwas auf sich hält. Du bist die Krone über einem begnadet schönen Flecken Tiroler Erde

Ein Berg voller geheimer Schicksale

Dabei wird jedoch allzu oft auf den Blick hinter die Fassade des kaiserlischen Berges vergessen. In seinem Schatten ereigneten sich berührende, historische und fantastische Schicksale, die er als seine kleinen Geheimnisse hütet. Hier suchten Einsiedler die totale Freiheit in der spirituellen Abgeschiedenheit einer Eremitage, versprach sich die Dorfbevölkerung Schutz vor den Gräuel des Krieges in der Gmailkapelle, wurden in dem Naturschutzgebiet des Kaiserbachtals alpinistische Rekorde aufgestellt, fanden Soldaten Zuflucht in dem diabolischen Steinlabyrinth Teufelsgasse und erschuf das Wasser der Grießbachklamm eine herausragende Flusslandschaft. Sie alle lassen den Wilden Kaiser in einem vollkommen neuen Licht erscheinen und präsentieren sein Mysterium als ein unvergleichliches Wandererlebnis.

Wandern im Kaiserbachtal - im Antlitz des Wilden Kaisers © TVB Kitzbüheler Alpen St. Johann in Tirol, Foto: Franz Gerdl

In der Ruhe liegt die Kraft © Andreas Unterberger

Das Geheimnis der Einsiedler

In der Einsiedelei Maria Blut hält eine Schwester des Ordens der Kreuzschwestern die 300-jährige Einsiedlertradition der Eremitage aufrecht. In der angeschlossenen Gmailkapelle fanden die Dorfbewohner 1809 vor anrückenden bayrischen und französischen Soldaten Zuflucht.

Die zwei Gesichter einer wilden Berglandschaft © Franz Gerdl

Das Geheimnis alpiner Legenden Variante1

Gipfelnamen wie Totenkirchl, Predigtstuhl und Fleischbank regen die Phantasie an und lassen Böses erahnen. In der Bergtotenkapelle finden sich dann auch die Namen aller Bergsteigerkameraden, die auf dem Wilden Kaiser ihr Leben ließen.

Die zwei Gesichter einer wilden Berglandschaft © Franz Gerdl

Das Geheimnis alpiner Legenden Variante 2

Auf den fast senkrechten Leitern und Stahlseilen des Maiklsteiges erwachen die Legenden der alpinen Helden des Kaiserbachtals und ihrer Rekorde und Pionierleistungen zum Leben.

Des Teufels Seelenfalle © Franz Gerdl

Das Geheimnis der Teufelsgasse

Düstere Legenden ranken sich um die Teufelskapelle in Kirchdorf und die Teufelsgasse am Leerberg. Letztere soll der Teufel selbst, als Falle für sündige Seelen, in die Landschaft gemeiselt haben. Während des Krieges diente der mystische Ort den Soldaten vom Prostkogel als Versteck und nicht wenige verewigten sich in seinen Felswänden. Heute haben Wanderfreunde und Liebende die Teufelsgasse für sich entdeckt und mit ihren Inschriften die bösen Geister der Vergangenheit verscheucht.

Dem Rauschen des Baches folgen © Franz Gerdl

Das Geheimnis der Grießbachklamm

In der wildromantischen Flusslandschaft der Grießbachklamm ruht nicht nur ein gut gehütetes Geheimnis einer einzigartigen Naturlandschaft, hier besteht auch die Möglichkeit, beim inspirierenden Rauschen den Wassers, mehr über seine eigenen Geheimnisse zu erfahren.

Der Eifersbacher Wasserfall © Sportalpen

Klares Wasser aus luftigen Höhen

Ein Wanderziel für die gesamte Familie … der Eifersbacher Wasserfall. Erfrischung finden Wanderer an heißen Tagen bei einem Streifzug zwischen Wiesen und Wäldern vorbei am Eifersbacher Wasserfall bei St. Johann in Tirol. Hier ist ein idealer Platz, um die Natur auf sich wirken zu lassen und sich mit kristallklarem, kühlem Quellwasser zu erfrischen.

Schlüsselleistung:
  • Mehrtageswanderung mit Nächtigungen im Tal - in ausgewählten Unterkünften.
  • Wer nicht lange schleppen möchte, kann sich das Gepäck bequem zur nächsten Unterkunft liefern lassen.
Weitwandern an der geheimen Seite des Wilden Kaisers
  • Es ist nicht wichtig, wie viele Höhenmeter und Kilometer in einer Stunde zurückgelegt werden, sondern was man dabei empfindet. Oben am Berg gehört einem die Zeit ganz alleine. Die Augenblicke und Gefühle dabei kann keine Bildaufnahme so wiedergeben, wie es erlebt wird. Diese Momente mit all ihren Eindrücken darf man sein Eigen nennen und müssen nicht geteilt werden. Je achtsamer dieses Empfinden wahrgenommen wird, umso wertvoller ist es. Betrachten Sie die Natur aus den Augen eines Kindes mit Neugier, wachem Geist und ohne Zeit(druck).

6 Tage, 5 Nächte
ab € 369

6 Tage, von 31. Mai 2019 bis 06. Oktober 2019
Information und Buchung

Preis pro Person:

Pension  Frühstück  ab 369 €
Hotel (4 Sterne)  Halbpension  ab 479 €


Kontakt

Kitzbüheler Alpen St. Johann in Tirol Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf
Poststraße 2
6380 St. Johann in Tirol
Tel. +43(0) 5352/633350
info@kitzalps.cc
www.kitzalps.cc


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen