Mit Kräuterpädagogin Sonja Seisl geht es in das versteckte Naturmoor. Dort kann man in die Wert von aussergöhnlichen Pflanzen eintauchen. Auf dem von ihr initierten Heilpflanzen-Lehrpfad lernt man wirklich etwas. Als Bienenzüchterin steht auch eine Wanderung zum Bienen Biobauernhof auf dem Wanderprogramm.

Christine SilberbergerWildschönauerin und Bergliebhaberin

Wildschönauerin und Bergliebhaberin


...das erwartet Sie



Auf der Suche nach dem Drachen

Der Drache ist das Wappentier und zugleich das Maskottchen der Wildschönau. Der Sage nach war die Wildschönau einst ein See. Darin hauste ein fürchterlicher Drache. Ein Bauer überlistete und verwundete ihn. Das Ungeheuer biss mit letzter Kraft einen Felsen durch und der See entleerte sich. So soll die Kundler Klamm Schlucht entstanden sein.

Gab es früher wirklich diesen fürchterlichen Drachen? Beim Drachenclub Kinderprogramm wird das Rätsel um den Drachen sicherlich gelöst. Ein abwechslungsreiches Programm für Kinder von 5 bis 12 Jahre.

Gab es ihn wirklich?

Der beste Platz zum Verweilen in der Kundler Klamm © Wildschönau Tourismus

Wanderdörfer Kundler Klamm Wildschönau © Österreichs Wanderdörfer Karmen Nahberger

Serie von Urlaubserlebnissen

Eine Episode? Nein eine Serie von unvergesslichen Urlaubserlebissen erwartet einen in der Wildschönau.

Rauschendes Wasser, viele Felsen und Steine,steil noch oben gerichtete Blicke – Eine Wanderung bzw. Spaziergang durch die Kundler Klamm ist leicht zubewältigen und gemütlich.
Wenn es im Sommer heiss ist, ist es eine Erfrischung. Bei Wolken ist die Wanderung ebenso angenehm.

Markbachjoch Wildschönau Hängematten © Wildschönau Tourismus c.silberberger

Höher hinaus mit der Bergbahn

Bequem in die Höhe geht es mit den Wildschönauer Bergbahnen. Eine davon ist die Bahn auf das Markbachjoch. Für jeden gibt es hier den richtigen Platz: Für solche, die sich die Füße vertreten möchten. Wanderer als Startpunkt für den Rosskopf. Käseliebhaber die zur Holzalm gehen. Abhängen in den Hängematten oder eine aufregender Paragleit-Flug gehen auch!

Schaukäserei Schönanger Wildschönau © Wildschönau Tourismus

Auf zum Käsekönig

Ganz am Ende des Hochtales liegt die Schönangeralm. Hier lebt und arbeitet der Käser Johann, der ausgezeichneten Käse erzeugt. Vor einem Besuch gibt es auf der Alm viel zu erleben.
Die Schönangeralm ist der ideale Ausgangspunkt für Wandererung, zb zur urigen Gressensteinalm oder auf den höchsten Gipfel, den Grossen Beil. Wie wäre es mit einem Picknick am rauschenden Bach unterhalb der Alm!?

Ins Naturmoor

Ganz versteckt liegt es da: Das Naturmoor in Niederau.
Eine besondere Urlaubsaktivität ist eine Wanderung in ein Moor. Das ist Natur prall!
Die Kräuterpädagogin führt bei der Wandertour mit behutsamen Schritten in eine Welt von aussergewöhnlichen Pflanzen.

Noch mehr Natur: Der neue Heilpflanzen Lehrpfad

Der Heilpflanzen Lehrpfad am Auenweg in Niederau wurde 2019 zusammen mit der Kräuterexpertin Sonja Seisl ins Leben gerufen.

Was ist das für eine Heilpflanze? Diese Frage wird nun geklärt und zwar am Auenweg in Niederau.
Entlang des gesamten Weges werden Tafeln mit den diversen Pflanzenbeschreibungen aufgestellt.
Dazu gibt es eine Broschüre mit den Pflanzenbeschreibungen zum Nachlesen.

Schlüsselleistung:
  • 5 ÜN, Halbpension, Hotel/Gasthof in der Wildschönau, Wildschönau Card mit gratis Sommer-Bergbahnen, Freibad und tollen geführten Wanderungen
Berauschende Erlebnisse in einer der schönsten Tiroler Naturschluchten

5 Tage, 4 Nächte
ab € 250

5 Tage, von 08. Mai 2020 bis 23. Oktober 2020
Information und Buchung

Preis pro Person:

Hotel (3 Sterne)  Halbpension  ab 250 €


Kontakt

Tourismusverband Wildschönau
Hauserweg, Oberau 337
6311 Wildschönau
Tel. +43(0) 5339/8255
info@wildschoenau.com
www.wildschoenau.com


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen