Filzmoos – das Geheimnis liegt bereits in seinem Namen verborgen. Die Landschaft rund um ihren Hausberg, die Bischofsmütze, wird bedeckt von einem anschmiegsamen Waldteppich aus weichem, frischem Moos und eingepackt von wohlig warmem Filz. Ihr Zauber erschließt sich erst auf den zweiten Blick und liegt in den schönsten Plätzen rund um den Kraftberg verborgen. Wer ihre versteckte Grazie enthüllen will, muss den unsichtbaren Filzfaden entlang des Weges „Rund um die Bischofsmütze“ aufgreifen, ihn Schritt für Schritt aufhaspeln und somit eine fantastische, neue Landschaft freilegen.

Coen WeesjesBergwanderführer und Fotograf

Eine herrliche Rundwanderung, bei der Sie die Schönheit der Bischofsmütze von allen Seiten kennenlernen.


...das erwartet Sie



Eingepackt in „Filz“ und „Moos“

**#**#

Wer denkt bei den Wörtern „Filz“ und „Moos“ nicht an eine unberührte, sorgfältig verpackte Landschaft in den Bergen? Und so präsentiert sich Filzmoos auf das erste Hinsehen auch als Filzfleckerlteppich, der die ursprüngliche Schönheit seines Landschaftsbildes verschleiert und wie ein großes Geheimnis einspinnt. Als weithin sichtbares Wahrzeichen ragt die Bischofsmütze aus der Landschaft, ohne dabei jedoch beherrschend oder bedrohlich zu wirken. Ihre herzliche und heilende Ausstrahlung erfüllt die gesamte Region und ihre Umrundung ist der Schlüssel zu dem schlummernden Liebreiz ihrer Umgebung.

Die Kraft der Natur entfachen

Auf dem Weg „Rund um die Bischofsmütze“ greift der Wanderer dafür den unsichtbaren Faden an den schönsten Filzfleckerln auf, wickelt ihn Schritt für Schritt auf und legt dabei eine betörende neue Landschaft aus blühenden Almen voll zauberhafter Orchideen, belebenden Wasserlandschaften, bizarren Felsformationen mit unvegesslichen Ausblicken und mythischen Kraftplätzen frei. Am Ende seiner Reise hat er ein wunderbares Geschenk der Natur ausgepackt und sich sein eigenes Filzflechtwerk aus faszinierenden Erlebnissen gesponnen.

Eingehüllt in einem Mieder aus Filz und Moos ruht die unendliche Schönheit der Bischofsmütze und wartet darauf, befreit zu werden.

Kaserboden © TVB Filzmoos/Coen Weesjes

Den Filzfaden aufgreifen © Blumenwiese Sulzenalm

Filzfleckerl Sulzenalmen

Bei einer Wanderung von Filzmoos über Sulzenalmen – Sulzenhals – Sulzenschneid wird der Faden zum ersten Mal aufgenommen und mit dem Spinnen des Filzes rund um die Bischofsmütze begonnen. Auf dem Weg entlang der „Wasserschlange“ zur Hofpürglhütte erhält man eine erste Ahnung von der versteckten Anmut der Landschaft, wenn man sich auf den prachtvollen Almwiesen mit ihrer umwerfenden Orchideenvielfalt verliert und von der vitalisierenden Wasserlandschaft inspirieren lässt.

Einer der stärksten Plätze im Tal © TVB Filzmoos/Coen Weesjes

Filzfleckerl Rinderfeld

Auf dem speziellen Kraftplatz Rinderfeld entspringt die Quelle der Warmen Mandling. Dies ist ein Kraftplatz besonderer Leichtigkeit. Er nimmt die Schwere des Lebens.

In das Innerste der Mythoslandschaft vordringen © ÖWD, Sieghard Preis

Filzfleckerl Gosausee

Den Gosausee inmitten beeindruckender Formationen aus Fels und Eis erreicht der Wanderer über den Steiglpass. Dabei wird das Herz der Landschaft aus dem Filz befreit. Bei der Umrundung der Bischofsmütze empfiehlt es sich, einen herzhaften Schluck aus dem legendären Jungbrunnen der Kamplbrunn-Quelle zu nehmen, um sich augenblicklich jünger zu fühlen.

Essen und Trinken wie im Paradies © ÖWD, Sieghard Preis

Filzfleckerl Hütteneinkehr

Ein besonders herzhaftes Filzfleckerl Erde stellen auch die bewirtschafteten Hütten entlang des Weges dar. Nach dem Genuss einer deftigen Bergsteigerjause mit regionalen Produkten fühlt man sich gleich wieder gestärkt.

Die Kraft besonderer Orte © TVB Filzmoos, Coen Weesjes

Filzfleckerl Kraftplätze

Beim Abstieg über Stuhlalm und Aualm und der Rückkehr zum Kraftort Filzmoos werden die letzten Meter Filz aufgehaspelt und die Schönheit der befreiten Landschaft mit allen Sinnen genossen. An den 16 Kraftplätzen der Region hält man inne, lässt die Umgebung auf sich wirken und hört tief in sich hinein. Hier begibt sich der Besucher auf eine Reise zu sich selbst, von der er gestärkt für seinen zukünftigen Lebensweg zurückkehrt.

Zauberhafte Träume © TVB Filzmoos/Coen Weesjes

Filzfleckerl Filzmoos

Eine letzte Nacht im Bergdorf garantiert betörende Träume von den Landschaftsspinnereien der vergangenen Tage und den schönsten Kraftorten rund um die Bischofsmütze. Sein selbstgesponnenes Filzfleckerl aus unvergesslichen Landschaftserlebnissen wird den Besucher immer an die inspirierende Zeit in Filzmoos erinnern.

Schlüsselleistung:
  • 2 Hüttenübernachtungen (Hofpürglhütte und Gablonzer Hütte) im Lager mit Frühstück
  • 1 Hüttenschlafsack
  • Wanderkarte und Tourenbuch
  • 1 Übernachtung mit Frühstück in einer Pension zum Abschluss
  • 1 kleines Filzfleckerl als Souvenir
Verfilzt und zugenäht
  • Bei dieser Rundtour wird sowohl das mentale als auch das physische Wohlbefinden gefördert. Der Kraftberg Bischofsmütze steht dabei im Mittelpunkt.

3 Tage, 2 Nächte
ab € 129

3 Tage, von 25. Mai 2019 bis 28. September 2019
Information und Buchung

Preis pro Person:

Pauschalpreis  Frühstück  ab 129 €


Kontakt

Tourismusverband Filzmoos
Filzmoos 50
5532 Filzmoos
Tel. +43(0) 6453/8235
info@filzmoos.at
www.filzmoos.at


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen