...das erwartet Sie



HOME WINTER WINTERWEITWANDERN IM SCHNEE: WILLKOMMEN AM WHITE CARPET!

Tagelang fernab in den Bergen unterwegs sein, der Natur am nächsten kommen, sich dabei auf das Wesentliche besinnen, ein wahres Bergabenteuer erleben und bei all dem über sich selbst hinauswachsen – um das und noch so vieles mehr geht es beim Weitwandern. Jeder, der schon einmal über mehrere Tage bei (fast) jedem Wetter von Hütte zu Hütte gewandert ist, weiß, dass das ein ganz besonders prägendes Erlebnis ist. Eines, das berührt, Spuren hinterlässt und Sucht-Faktor hat. Daher gibt es Weitwandern nun auch in der kalten Jahreszeit: In unserer Region gibt es seit letztem Winter den ersten Winterweitwanderweg Tirols. Auf der 4-tägigen Winterweitwanderung wandert ihr durch die wunderschöne verschneite Landschaft von Unterkunft zu Unterkunft und sogar bis auf die Wettersteinhütte. Schneeschuhe braucht ihr dabei übrigens nicht, denn die Wanderwege sind bestens geräumt. Alles, was ihr braucht, ist ausreichend Kondition.

Winter-Weitwanderung © Olympiaregion Seefeld, Johannes Geyer

Weitwandern im Schnee Etappe 1 © Olympiaregion Seefeld, Johannes Geyer

VON BURGGRABEN ZUM WEIDACHSEE (UND AUF DEN KATZENKOPF)

Gesamtlänge: 14,0 km (+ 2,6 km)
Gesamtgehzeit: ca. 3 St 30 Min (+ 1 St 15 Min)
Höhenmeter Aufstieg: 145 hm (+ 245 hm)
Start: Leutasch, Ortsteil Burggraben, Parkplatz Schanz (nahe dem Gasthof zur Mühle)
Ziel: Leutasch, Ortsteil Weidach

EINKEHRMÖGLICHKEITEN AM WEG:
• Polis Hütte (6105 Leutasch, Gasse 174a)
• Katzenkopfhütte – bei Verlängerungstour
(6105 Leutasch, Weidach 381)

LANDSCHAFTLICHE HIGHLIGHTS UND AUSSICHTSPUNKTE
• Weidachsee
• Katzenkopf
Zu Fuß über den gebahnten Weg Nr. 34
oder mit der Bergbahn Kreithlift erreichbar.

Weitwandern im Schnee © Olympiaregion Seefeld, Johannes Geyer

VON LEUTASCH ÜBER DEN LOTTENSEE UND ZUR WILDMOOSALM BIS NACH MÖSERN

Gesamtlänge: 16,1 km
Gesamtgehzeit: ca. 5 St
Höhenmeter Aufstieg: 400 hm
Start: Leutasch, Ortsteil Weidach, Infobüro Leutasch
Ziel: Mösern, Ortszentrum

EINKEHRMÖGLICHKEITEN AM WEG
• Wildmoosalm (6100 Seefeld, Wildmoos 7)
• Lottenseehütte (6410 Telfs, Wildmoos)
• Möserer Seestub‘n (6100 Seefeld/Mösern, Möserer Seeweg 16)

LANDSCHAFTLICHE HIGHLIGHTS
UND AUSSICHTSPUNKTE
• Fludertal
• Landschaftsschutzgebiet Wildmoos
• Lottensee
• Möserer See
• Möserer Friedensglocke und Albrecht-Dürer-Blick
In Mösern bietet sich die Möglichkeit, einen malerischen Sonnenuntergang von seiner allerschönsten Seite zu erleben. Wir empfehlen dafür einen Besuch der Möserer Friedensglocke (ca. 10 min Gehzeit), die mit imposantem Klang täglich um 17:00 Uhr ihre Friedensbotschaft verkündet. Sie steht frei in einer grandiosen Alpenlandschaft und ist die größte Glocke im Alpenraum. Ihre Höhe beträgt 2,51 Meter, sie hat einen Durchmesser von 2,54 Meter und wiegt über 10 Tonnen. Von hier erstreckt sich auch der berühmte „Albrecht-Dürer-Blick“ über das Inntal mit einer Fernsicht von bis zu 80 km über Telfs, das Mieminger Plateau, die Hohe Munde und das eindrucksvolle Landschaftsbild des gesamten Inntals. Schon Albrecht Dürer hat von diesem Anblick geschwärmt und seit 1498 ziert der Blick den Hintergrund eines berühmten Selbstportraits des Malers.

Winter am sonnigen Hochplateau der Olympiaregion Seefeld © Olympiaregion Seefeld, Johannes Geyer

VON MÖSERN ZUM LANDGASTHOF ROPFERSTUB’M UND AUF DIE WETTERSTEINHÜTTE

Gesamtlänge: 14,0 km
Gesamtgehzeit: ca. 6 St
Höhenmeter Aufstieg: 720 hm
Start: Mösern, Ortszentrum, Infobüro Mösern
Ziel: Leutasch, Wettersteinhütte

EINKEHRMÖGLICHKEIT AM WEG
• Landgasthof Ropferstub‘m (Buchen)
• Tiroler Stub’n (Leutasch/Obern)

LANDSCHAFTLICHE HIGHLIGHTS
• Panoramaweg bis zur Ropferstub‘m
• Katzenloch
• Aufstieg Wettersteinhütte

SEHENSWÜRDIGKEITEN UND AUSSICHTSPUNKTE
• Bergbauernmuseum Ropferstub‘m (6410 Telfs, Buchen 6)
Im Landgasthof Ropferstub‘m in Buchen bei Telfs erwartet Besucher ein kleines, aber feines Bergbauernmuseum. Rund 70 Sammelstücke aus dem 19. und 20. Jahrhundert sind in der sogenannten „Tenne“ gesammelt und geben Einblicke in das Bergbauernleben.

• Wettersteinhütte (6105 Leutasch, Weidach 293)
Echter Hüttenflair mit atemberaubenden Panoramablick und Tiroler Gemütlichkeit. Schon mal blauen Enzianschnaps probiert? Den gibt’s nämlich ebenfalls nur dort bei den Wirten Hans und Beate. Genächtigt wird ganz traditionell im Hüttenlager oder in der Koje.

Olympiaregion Seefeld © Wettersteinhütte

VON DER WETTERSTEINHÜTTE HINUNTER INS TAL ZUM AUSGANGSPUNKT IN LEUTASCH

Gesamtlänge: 9,5 km
Gesamtgehzeit: ca. 3 St 30 Min
Höhenmeter Aufstieg: 25 hm
Start: Wettersteinhütte
Ziel: Leutasch, Ortsteil Weidach, Infobüro Leutasch bzw. Parkplatz Schanz (Burggraben)

EINKEHRMÖGLICHKEIT AM WEG
• Kühtaierhof

LANDSCHAFTLICHE HIGHLIGHTS
• Sonnenaufgang auf der Wettersteinhütte
• Plaik
• Obere Wiese
• Weidachsee

SEHENSWÜRDIGKEITEN UND AUSFLUGSTIPPS
• Ganghofermuseum (6100 Leutasch, Kirchplatzl 154)
Das Kulturhaus Ganghofermuseum, das in der ehemaligen Volksschule in Leutasch untergebracht ist, gewährt spannende Einblicke in das Leben und Wirken des Schriftstellers Ludwig Ganghofer. Nebenbei erfahren Besucher alles über die Geschichte des Leutaschtals und das Leben
seiner Bewohner.

• ErlebnisWelt Alpenbad Leutasch (6105 Leutasch, Weidach 275)
Die Bade- und Saunalandschaft auf über 1100 m Seehöhe, umgeben von der beeindruckenden Bergwelt des Leutaschtals und direkt am Waldrand gelegen, lässt den Alltagsstress vergessen und die Seele
baumeln.

Schlüsselleistung:
  • Zeit: Zwischen dem 13. Januar 2020 und 12. März 2020 kann jeweils zu Wochenbeginn von Montag bis Donnerstag die mehrtägige Wanderung gebucht werden
  • Etappen & Nächtigungen: 4 Tagesetappen und 3 Nächtigungen
  • Gepäcktransport: Besonderer Service ist der Gepäcktransport, der inkludiert ist. So lassen sich die Etappen mit leichtem Gepäck genießen
  • Besonderes Highlight: Übernachtung auf der Wettersteinhütte
Weitwandern im Schnee
  • - 4-tägige Weitwanderung im Schnee
  • - Gepäcktransport inklusive
  • - Das Highlight: Eine Nacht auf dem Berg

4 Tage, 3 Nächte
ab € 198

4 Tage, von 13. Januar 2020 bis 12. März 2020
Information und Buchung

Preis pro Person:
3 Nächte, ab € 198,- p.P. inkl. Frühstück (2x Übernachtung in Pensionen oder Hotels, 1x Übernachtung im Hüttenlager oder Koje auf der Wettersteinhütte)

Pension  Frühstück  ab 198 €
Hotel (4 Sterne)  Halbpension  ab 298 €


Kontakt

Tourismusverband Seefeld
Bahnhofplatz 115
6100 Seefeld
Tel. +43(0) 5/880
region@seefeld.com
www.seefeld.com/


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen