Die atemberaubende Bergwelt rund um Wagrain-Kleinarl zieht Einheimische wie Urlauber im Sommer regelrecht ins Freie und hoch hinaus. Kein Wunder: Die Natur hält nicht nur Abenteuer und Spaß für die ganze Familie bereit. Sie führt auch zu historischen Schätzen oder zu stillen Plätzen, an denen das gestresste Gemüt zur Ruhe findet. Die eindrucksvolle, alpine Landschaft inspiriert zu gemütlichen Spaziergängen genauso wie zu schweißtreibenden Gipfeltouren. Bergfexe genießen mit dem Wochenprogramm und dem Wanderbus praktische Services, die das Bergerlebnis zum Kinderspiel machen. Eine Besonderheit der Region sind die vielen kristallklaren Bergseen und der 350 Kilometer lange Salzburger Almenweg.

Annemarie Moser-PröllSkilegende/Sportlerin des Jahrhunderts

Um meine Energie wieder aufzutanken wirkt nichts besser als ein Gipfelerlebnis in meiner Heimat.


...das erwartet Sie



Wandern hoch 2

Berge und Seen – eine Kombination, die Urlauberherzen höher schlagen lässt. Die zahlreichen Bergseen rund um Wagrain-Kleinarl machen die Region besonders attraktiv. Sie sind nicht nur Wanderziele, sondern laden zugleich zum Erholen und Entspannen ein. Beim Blick auf die glasklaren Gebirgsseen kommt die Seele zur Ruhe und der Stress fällt ab.

Seensüchtig? Der Tappenkarsee lädt ein

Kennen Sie den Tappenkarsee schon? Er ist der größte Gebirgssee der Ostalpen und ist eingebettet in einem großen Almkar, dem Tappenkar. Er ist ein tiefblauer Edelstein im Grün der Tauern. Die frische Bergluft auf rund 1.760 Höhenmeter hält ihn frisch. Wanderer rechnen beim Start im Kleinarler Talschluss aber noch nicht mit dem berauschenden Anblick, die sie oben im Tappenkar erwartet. Denn dort liegt der glitzernde, mystische Tappenkarsee. Die Tatsache, dass er ausschließlich zu Fuß zu erreichen ist, macht ihn besonders sympathisch. Die Tappenkarseealm und die Tappenkarseehütte (Alpenvereinshütte) sind von Juni bis September geöffnet. Die restliche Zeit ruht der See, einsam und still. Und das obwohl der Sage nach ein Lindwurm im tiefen kalten Wasser hausen soll. Der Lindwurm soll einst die Kühe der Bauern gerissen und gefressen haben. Da die Hirten ihn aber mit Waffen nicht besiegen konnten, versuchten sie eine List. Sie füllten eine Kuhhaut mit Schießpulver und stellten die Attrappe ans Seeufer. Sie zündeten die Zündschnur, als der Lindwurm die Kuh schnappte. Den Lindwurm zerriss es in der Luft und er zog sich in die Tiefen des Tappenkarsees zurück. Laut Sage nagt dort der zornige Lindwurm an der er die Felsmauer, die den See zur Talseite absperrt. Damit der Talboden von Wagrain-Kleinarl überflutet wird. Im Sommer grasen seither in der sagenumwogenen Gegend 150 bis 180 Tiere – friedlich, ohne Sorge vorm Lindwurm.

Die Wasserqualität vom Tappenkarsee ist top. Davon waren auch schon die Salzburger Erzbischöfe überzeugt. Sie ließen sich die leckeren Fische in ihre Residenzen nach Salzburg bringen. Heute leben in dem bis zu 100 Meter tiefen Wasser noch Saiblinge. Nämlich ganz besondere Saiblinge: Die Schwarzreuther, die nur in Hochgebirgsseen oberhalb der Baumgrenze vorkommen. Eiskalte Badeliebhaber springen zur Abkühlung in den Tappenkarsee. Aber Vorsicht: Die Temperaturen erreichen nicht mehr als 15 °C.

Zur Ruhe kommen am Tappenkarsee © Eduardo Gellner

Blumenwiese © Wagrain-Kleinarl Tourismus/Fibich

Episode 1

Bevor Sie sich auf die Suche nach dem Lindwurm am Tappenkarsee machen, entdecken Sie den Charme der Region. Sie lassen die Alltagssorgen hinter sich und inhalieren die frische Bergluft in Wagrain oder Kleinarl. Sie kommen zur Ruhe und bereiten sich auf die schönsten Tage im Jahr vor. Keine Sorge, das geht sehr schnell.

Wandern zum Tappenkarsee © Wagrain-Kleinarl Tourismus, Eduardo Gellner

Episode 2

Unsere Wanderführerinnen sind bereit und freuen sich auf Sie. Sie wissen viel von den Blumen, den Tieren und den Geschichten aus der Region zu erzählen. Bei der geführten Wanderung machen Sie sich auf den Weg zum Tappenkarsee. Das Rauschen des Baches, das Tonnern am Wasserfall, das kleine gelbe Blümchen – schon am Weg zum Tappenkarsee überraschen Sie die schönen Kleinigkeiten. Bleiben Sie aufmerksam und lassen Sie sich von den oft unscheinbaren Weggefährten verzaubern.

Erfrischung am Tappenkarsee © Wagrain-Kleinarl Tourismus, Eduardo Gellner

Episode 3

Der Tappenkarsee – ein tiefblauer Edelstein im Grün der Tauern. Begeben Sie sich auf die Suche nach dem Lindwurm, denn er soll der Sage nach noch immer im Tappenkarsee hausen. Daher ist Vorsicht geboten, wenn Sie Ihre heißen Füße in das eiskalte Wasser stecken.

Sie können dieses Schauspiel auch von den Hütten aus beobachten. Vorausgesetzt, die Jause und das wohlverdiente Bier verstellen Ihnen nicht die Aussicht auf den größten Gebirgssee der Ostalpen.

Wasserwelt Wagrain © Michael Gruber

Episode 4

Müde Wanderer erholen sich in der Wasserwelt Wagrain. Mit der Gästekarte ist der Eintritt täglich kostenlos.

Das warme Wasser und die Liegestühle machen die Strapazen des Aufstieges im Nu wieder vergessen. In der Sauna schwitzten selbst jene Bergsteiger, für die der Aufstieg auf den Tappenkarsee nur ein Kinderspiel ist.

Wasserspiele auf Wagrainis Grafenberg © Snow Space Salzburg, Christian Schartner

Episode 5

Mit der Grafenbergbahn gondeln Sie von Wagrain auf den Grafenberg. In luftigen Höhen genießen Sie eine wundervolle Aussicht auf die Salzburger Bergwelt. Abwechslungsreiche Abenteuer und Spaß für die ganze Familie garantiert die Natur- und Bergerlebniswelt Wagrainis Grafenberg. Sie fordert mit mehr als 30 Abenteuerstationen auf 1.700 Metern zum kreativen Herumtoben in der Natur heraus. Kinder und alle, die es im Herzen geblieben sind, gleiten mit dem Floß über den Bergsee, wagen sich über die Hängebrücke oder schwingen sich durch den Seilgarten.

Der Jägersee in Kleinarl © Wagrain-Kleinarl Tourismus, Eduardo Gellner

Episode 6

Ein gemütlicher Spaziergang um den Jägersee. Wiederum staunen Sie, was die Natur alles zu bieten hat. Beruhigend wirkt das Wasser, das von saftigen Wiesen und dunklen Wäldern umgeben ist. Mit dem Ruderboot auf dem See schweben und die Seele baumeln lassen. Die Alltagssorgen vergessen Sie und leben nur mehr für den Augenblick

Schlüsselleistung:
  • Wandern hoch 2 in Wagrain-Kleinarl gültig im Zeitraum 20.06. - 20.09.2020 - 3 Übernachtungen in der Unterkunft Ihrer Wahl - täglich ein kostenloser Eintritt in das Erlebnisbad Wasserwelt Wagrain - 1 Wagrainis Grafenberg Erlebnisticket pro Person pro Aufenthalt (1 Berg- und Talfahrt) - Wanderkarte mit Wandervorschlägen - geführte Wanderungen laut Wochenprogramm - Abwechslungsreiches Rahmenprogramm in Wagrain-Kleinarl - Salzburger Sportwelt Card
Wandern in Wagrain-Kleinarl
  • 3 Übernachtungen
  • Wagrainis Grafenberg Erlebnisticket
  • Geführte Wanderungen laut Wochenprogramm
  • Kostenloser Eintritt in die Wasserwelt Wagrain

4 Tage, 3 Nächte
ab € 139

4 Tage, von 20. Juni 2020 bis 20. September 2020
Information und Buchung

Preis pro Person:

Pension  Frühstück  ab 139 €
Andere Beherbergungskategorie  Frühstück  ab 139 €
Hotel (3 Sterne)  Halbpension  ab 219 €
Hotel (4 Sterne)  Halbpension  ab 264 €


Kontakt

Wagrain-Kleinarl Tourismus
Markt 14
5602 Wagrain-Kleinarl
Tel. +43(0) 6413/8448
info@wagrain-kleinarl.at
www.wagrain-kleinarl.at


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 46 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen