Impressionen



Zwischen den Ortschaften Feistritz und St. Peter am Kammersberg auf der nördlichen Berglehne
In einem etwa 100 Jahre alten Lexikon in der Steiermark findet man folgenden Hinweis: In der Nähe des Schlosses Feistritz befindet sich eine
Mineralquelle mit einer Temperatur von 15 – 17 Grad die einst einer Badeanstalt diente. Die Wiese unter der Quelle gibt als „Badeweide“ weiteren
Aufschluss.

Laut einer Analyse heilt das Wasser Hautausschläge und das Wasser der Quelle wird als „Heilwasser“ eingestuft. Die heimische Bevölkerung
nennt das Wasser „Kretznwasser“.


Attraktionen

Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen