Impressionen des Wanderwegs



Halbtagestour, die schöne Ausblicke sowohl in das Wölzertal als auch in das Katschtal bietet.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 15.95 km
  • Zeit: 5 Stunden
  • Startpunkt:
    Informationstafel gegenüber der Stadtpfarrkirche
  • Aufstieg: 609 m
  • Abstieg: 609 m
  • Niedrigster Punkt: 815 m
  • Höchster Punkt: 1408 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Auf Grund ihrer Länge anspruchsvolle Tour, die jedoch landschaftlich sehr reizvoll ist. Da diese über längere Strecken auch in der Sonne verläuft, sollte man zeitig am Morgen aufbrechen


Vom Informationszentrum gegenüber der Stadtpfarrkirche der Beschilderung zum Freizeitzentrum folgen (Achtung: im Hintereggertor nach links, die Stadtmauer entlang!).

Weiter Richtung Sportplatz. Direkt hinter dem Trainingsplatz betritt man den Bereich des Hochseilgartens. Im Anstiegsbereich rechts halten. Über den botanischen Lehrpfad erreicht man eine Forststraße, der man nach rechts folgt. Vor dem Verlassen des Waldes biegt man links auf einen Weg ein, der sich nach ca. 30 m gabelt.

Der Beschilderung „3er-Weg“ folgen. Nach dem „Maierhäusl“ geradeaus weiter sieht man nach wenigen Metern eine kleine Wiese. Bevor man diese betritt, muss man sich links halten und einem leicht ansteigenden Pfad in den Wald folgen. Bald erreicht man das GH Kammersberger, quert die Landesstraße und folgt einem Forstweg nach Westen. Der Forstweg geht in einen Waldweg und anschließend neuerlich in einen Forstweg über, der aus dem Wald herausführt. Man sieht nun rechts im Talgrund Mainhardsdorf. In der ersten Kehre Richtung Mainhardsdorf verlässt man diesen Weg nach links in den Wald (Markierung). Den Waldrand entlang, bald jedoch durch den Wald bergauf, stößt man wiederum auf einen Forstweg. Diesem folgt man nach rechts (Westen) bis zum Gehöft Fam. Leitner vlg. „Griller“, geht durch das Anwesen und folgt dem Zufahrtsweg westwärts. Nach ca. 1 km folgt man an der Kreuzung der Straße nach links immer bergwärts. Man erreicht eine freie Anhöhe, die „Mühltratte“. An dieser Kreuzung biegt man nach links und folgt dem „3-er Weg“. Man erreicht den Hof Wohleser vlg. „Alger“. Nach dem Gehöft folgt man dem Weg weiter bergauf und erreicht den Wald. Bei der ersten Gabelung nach links und bei der folgenden nach rechts verlässt man nach weiteren ¾ km den Forstweg halblinks und folgt dem Waldweg weiter bergauf (Markierung): Man erreicht den Eichberg. Hier zweigt nach rechts ein Stichweg zur sogenannten „Pfingstlacke“ ab.

Von dieser Abzweigung folgt man dem markierten Weg bergab. Man erreicht beim Verlassen des Waldes die Forststraße, quert diese und geht weiter über die Wiese zum Gehöft vlg. „Fresner“. Der Weg führt nun direkt nach Hinterburg.

Hier kann man sich abholen lassen oder zu Fuß den Wanderweg 2 („Moar im Egg-Runde“ in Richtung Oberwölz) oder den Wanderweg 8 („Hinterburg–Moar im Egg“ in Richtung Moar im Egg) zurück nach Oberwölz gehen. Eine dritte Möglichkeit wäre, der Straße nach Oberwölz zu folgen.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Wanderschuhe
  • Anreise:

    Von Judenburg (S 36) kommend auf der Bundesstraße B 317 (Friesacher Straße) bis Scheifling, B 96 (Murtalstraße) bis Niederwölz, B 75 (Glattjochbundesstraße) nach Oberwölz

    Von Tamsweg auf der B 97 (Murauerstraße) nach Murau, bis Niederwölz B 96 (Murtalstraße), B75 (Glattjochbundesstraße) nach Oberwölz

  • Geheimtipp: Da eine Einkehrmöglichkeit erst gegen Ende dieser Tour besteht (GH „Alpenblick“ in Hinterburg), sollte man auf jeden Fall genug zum Trinken mitnehmen.
  • Quelle: Tourismusverband Region Murau
  • Autor: Alexander Brunner

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz im Bereich Stadtpfarrkirche
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Mit der privaten Buslinie (Capellari, Liniennummer 831) von Scheifling über Niederwölz nach Oberwölz.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Geht man auch das letzte Teilstück von Hinterburg nach Oberwölz zu Fuß, sollte man trittsicher sein! Kopfbedeckung und Sonnenschutz vorteilhaft.


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics 3
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Google Analytics 4
Zustimmen