Impressionen des Wanderwegs



Die Dachstein Überquerung ist eine der klassischen großen Ski-Überquerungen der Alpen.


 Skitour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 18.25 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Dachstein-Seilbahn Bergstation
  • Aufstieg: 340 m
  • Abstieg: 2421 m
  • Niedrigster Punkt: 587 m
  • Höchster Punkt: 2741 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Dachstein Überquerung ist eine der klassischen großen Ski-Überquerungen der Alpen. Österreichs National Skitour ist der spektakulärste Weg, um das UNESCO-Weltnatur- und Weltkulturerbe Dachstein zu „erfahren“. Aufstieg: Entweder durch das Edelgrieß oder mit der Dachstein Gletscherbahn zur Bergstation. Abfahrt: Den Markierungen bis Obertraun folgen. Je nach Schneelage sind verschiedene Varianten möglich. Endpunkt: Talstation Krippensteinseilbahn; von dort bieten die Planai Busse und die Ramsauer Verkehrsbetriebe einen Shuttle-Service von Obertraun zurück zur Dachstein Talstation


Von der Bergstation folgt man der breit angelegten Spur, unterhalb der Bergstation des Schladmingerliftes vorbei, hinunter zum Dirndl-Kolk. Nun rund 100 Höhenmeter aufwärts Richtung Dachsteinwarte. Von hier folgt die Abzweigung Richtung Simonyhütte und zugleich beginnt die Abfahrt. Von der Simonyhütte zur Gjaidalm folgt die Skiabfahrt dem Ski- und Wanderweg 650. Hier durchfährt man den Übergang vom Hochgebirge in die Hochalmregion. Die Dachsteinalm (ehemals Schilcherhaus, 1.739 m) auf der Gjaidalm ist eine beliebte Raststätte bei den Tourengehern. Ein kurzer Lift (für Tourengeher gratis) erleichtert den Zugang zur Abfahrtspiste nach Obertraun am Hallstätter See. Über Krippenbrunn führt eine präparierte und beschneite Abfahrtspiste bis zur Talstation der Dachstein-Seilbahn in Obertraun.

Variante:
Als Variante kann die Spur vom Dirndl-Kolk hinunter zur unteren Felsnase des Eissteins gewählt werden. Vom Eisstein geht es über die mittlere Zunge des Hallstätter Gletschers direkt hinunter zum oberen Eissee. Von hier muss man ca. 200 Höhenmeter zur Simonyhütte aufsteigen. Freie, sanfte Gletscherhänge führen hinab zur Simonyhütte (2.203 m).


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Eine Tour ohne entsprechende Vorbereitung und Ausrüstung zu gehen ist leichtsinnig. Nicht nur das eigene Leben wird damit leichtfertig riskiert, sondern auch das der Bergkameraden, die in der gleichen Region unterwegs sind. 

    Auf der Tour dabei sein müssen: LVS Gerät, Handy, Schaufel, Lawinensonde, Erste Hilfe Kit, Ausreichend Nahrung und Getränke, Evtl. zusätzliche Bekleidung zum Wechseln.

    Am Tag der Tour: Lawinenlagebericht und Wetterbericht lesen und prüfen, welche Auswirkungen er auf die geplante Tour hat - eventuell Tour anpassen oder absagen. Sind alle Teilnehmer konditionell und gesundheitlich  dazu in der Lage, die Tour zu gehen? Falls nicht, Tour anpassen oder absagen.

  • Anreise:
    • Bus - Transfer Ennstal

    Zustiegsmöglichkeiten:
    Für Gäste sowie Einheimische gibt es die Möglichkeit mit dem Bus der Ramsauer Verkehrsbetriebe ab Trautenfels bis zur Dachstein Gletscher-Seilbahn zu fahren. Im Bus können Sie sich das Seilbahnticket für die Bergfahrt kaufen und sich   direkt für den Rücktransfer von Obertraun oder Hallstatt anmelden. Somit kommt es zu keinen Wartezeiten an der Seilbahn Kassa.
    Eine Anmeldung ist  unter +43 3687 81870 erforderlich.

     

    • Anreise mit dem PKW

    Von Westen:
    Tauernautobahn A 10 bis zum Knoten Ennstal - Abfahrt Richtung Graz/Schladming - rund 20 km auf der Ennstal-Bundesstraße bis nach Schladming - Abzweigung Ramsau über die Dachsteinstraße bis zur Talstation Dachstein Gletscherbahn

    Von Norden:
    Pyhrnautobahn Richtung Liezen Ennstalbundesstraße bis nach Schladming - Abzweigung Ramsau über die Dachsteinstraße bis zur Talstation Dachstein Gletscherbahn

  • Für genaue Beschreibungen kontaktieren Sie am besten eine lokale Alpinschule und Bergführerbüro.

    Alpinschule Herbert Raffalt
    Telefon: +43 664 898 08 95
    E-Mail: herbert@raffalt.com
    Website: www.raffalt.com

     

    Berg- und Abenteuerschule Heli Rettensteiner
    Telefon: +43 6454 76 24
    Mobil: +43 664 950 53 63
    E-Mail: helirettensteiner@aon.at
    Website: www.bergundabenteuer.at

     

    Bergführerbüro Ramsau am Dachstein
    Tel.: +43 664  522 00 80
    E-Mail: info@bergfuehrer-dachstein.at

    Website: www.bergfuehrer-dachstein.at

     

    Privatskischule Monte Krah - Berg & Skiführer Gerhard Resch
    Telefon: +43 664 140 04 39
    E-Mail: info@monte-krah.com
    Website: www.monte-krah.com

     

  • Geheimtipp: Die schönste Tour im Winter!
  • Quelle: Tourismusverband Ramsau am Dachstein
  • Autor: Tourismusverband Ramsau am Dachstein

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkplätze bei der Talstation der Dachstein-Seilbahn. Es wird jedoch empfohlen ab Schladming oder Ramsau mit dem Bus zur Seilbahn zu fahren.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem öffentlichen Skibus der Ramsauer Verkehrsbetriebe von Schladming über Ramsau zur Talstation der Dachstein-Seilbahn.

    Öffnungszeiten Seilbahn


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Lawinenbericht lesen unter www.lawine-steiermark.at 

Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erhoben. Die Nutzung erfolgt ausschließlich auf eigenes Risiko und auf eigene Gefahr, somit eigenverantwortlich.

Eine Haftung für etwaige Unfälle oder Schäden jeder Art werden daher nicht übernommen.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen