Impressionen des Wanderwegs



Geologischer Rundwanderweg am Fuße des Gumpenecks mit 24 Stationen und einer einzigartigen Aussicht!


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 10.55 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz vor Gehöft Koller
  • Aufstieg: 885 m
  • Abstieg: 885 m
  • Niedrigster Punkt: 1102 m
  • Höchster Punkt: 1987 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Aufbau des geologischen Wanderweges mit seinen 24 Stationen gliedert sich in zwei Teile:

  • Verbunden mit herrlicher Aussicht führt der erste Streckenabschnitt (Stationen 1-14) von der Gumpenalm entlag des westlichen Krrandes und veranschaulicht die Entstehung der Gebirgslandschaft der Sölktäler und des Ennstales. Gerade die großartige Aussicht ermöglicht es, einzelne Phasen der letzten 500 Millionen Jahre direkt "live" zu erleben
  • Der zweite Streckenabschnitt (Stationen 15-24) verläuft durch das Innere des Kars zurück zur Gumpenalm. Die Stationen dieses Routenteils weisen auf zahlreiche charakteristische Geländeformen und geologische Besonderheiten hin und zeigen, dass geologische Prozesse nach wie vor ablaufen und sichtbar sind. - "Geologie lebt"

Anmarsch bis zum Ausgangspunkt des Wanderweges:

Vom Parkplatz Richtung Gumpeneck vorbei bei der "Schönwetterhütte" bis zur Gumpenalm (ca. 1,5 Stunden)

Geologischer Rundwanderweg

Von der Gumpenalm dem Wanderweg zum Gumpeneck bis zur Station 14 folgen, danach nach links Richtung Gumpenkar abbiegen und wieder Richtung Gumpenalm wandern. 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Für die Wanderung wird gutes Schuhwerk und die Mitnahme von Regenschutz empfohlen.
  • Anreise:

    Von der A10: bei Altenmarkt (Abfahrt 63) Richtung Graz abbiegen. Der B99 bis Radstadt folgen. Hier auf die B320 Richtung Graz. Bei Pruggern dem Wegweiser Richtung Naturpark folgen.

    Von der A9: bei Selzthal (Abfahrt 69) Richtung Liezen/Radstadt abbiegen. Ab Liezen der B320 bis Espang. Dort Richtung Niederöblarn/Naturpark Söltäler einbiegen.

    Zur Wanderung: Im Ortskern von Stein an der Enns Richtung St. Nikolai einbiegen. Nach ca. 4,5 km kurz vor Großsölk links zum Gehöft Koller einbiegen.

  • Geheimtipp: Mit dem Wanderführer "Zeitreise durch die Sölktäler" ist man bestens für die Wanderung vorbereitet und bekommt zusätzliche Infos zu allen Stationen.
  • Quelle: Erlebnisregion Schladming-Dachstein
  • Autor: Heidi Grundner

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkmöglichkeit vor dem Gehöft Koller
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Der Tälerbus verbindet den Startpunkt und Zielpunkt der Wanderung, außerdem Stein an der Enns und St. Nikolai. Nähere Informationen unter www.verbundlinie.at


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics 3
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Google Analytics 4
Zustimmen