Impressionen des Wanderwegs



Abfahrtszeiten sind nicht angegeben, da diese stark von den Fähigkeiten des einzelnen Skifahrers abhängen.


 Skitour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 5.11 km
  • Zeit: 3.5 Stunden
  • Startpunkt:
    St. Nikolai - Mössna; Feuerwehrdepot
  • Aufstieg: 907 m
  • Abstieg: 0 m
  • Niedrigster Punkt: 1131 m
  • Höchster Punkt: 2037 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Aufstieg beginnt taleinwärts entlang des Seifriedingbaches. Auf 1.100 m Seehöhe überquerst Du eine Brücke und hältst Dich weiter an der Sommermarkierung Richtung Nordosten,um in das Mößnakar zu gelangen. Auf der Gstemmerscharte angekommen, führt die Aufstiegsspur südöstlich über den Grat auf den Gipfel des Großen Bärnecks. Bitte die Wildruhezonen beachten.


Aufstieg: Entlang des Seifriedingbachs, bei 1.096 m über eine Brücke entlang der Sommermarkierung, weiter Richtung Nordosten ind das Mössnakar. Dann in südöstliche Richtung Grat (Rücken) aufsteigen und diesem entlang bis zum Großen Bärneck folgen.

Abstieg: Gleich wie Aufstieg


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Normale Tourenskiausrüstung + Sicherheitsausrüstung (LVS, Sonde, Schaufel).

    Ausrüstungsverleih: Sport 2000 Mandl in Gröbming

  • Anreise:

    Von der A10: bei Altenmarkt (Abfahrt 63) Richtung Graz abbiegen. Der B99 bis Radstadt folgen. Hier auf die B320 Richtung Graz. Bei Pruggern dem Wegweiser Richtung Naturpark folgen.

    Von der A9: bei Selzthal (Abfahrt 69) Richtung Liezen/Radstadt abbiegen. Ab Liezen der B320 bis Espang. Dort Richtung Niederöblarn/Naturpark Söltäler einbiegen.

    Zur Route: Im Ortskern von Stein an der Enns Richtung St. Nikolai einbiegen und der Straße bis Mößna folgen. Dort zum Feuerwehrdepot.

  • Nähere Informationen erhalten sie im Naturparkbüro:

    Telefon: +43 3687 23 310-501
    info@schladming-dachstein.at
    Stein an der Enns 107
    8961 Sölk

     

    Über die aktuelle Lawinensituation können sie sich beim Lawinenwarndienst der Steiermark informieren.
    Hompage: lawine-steiermark.at
    Lawinenlagebericht Tonband: +43 800 31 15 88

  • Quelle: Schladming-Dachstein Tourismusmarketing GmbH
  • Autor: Heidi Grundner

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Beim Feuerwehrdepot in Mößna, St. Nikolai.
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Anreise Bahnhof Stein/Enns mit ÖBB.

    Taxi Stefan Mayer: +43 676 54 09 858


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Bergsport und die Beurteilung der Lage vor Ort unterliegt - im Winter umso mehr - vor allem deiner Eigenverantwortung. Tourismusverbände oder Lawinenwarndienste übernehmen keinerlei Haftungen aufgrund von gemachten Angaben.

Die Touren in den Sölktälern führen durch alpines Gelände. Beachte die langen Anstiege und die oft höheren Schwierigkeitsgrade der Touren. Sie erfordern Sicherheitsausrüstung, Kenntnisse und Fähigkeiten eines Bergsteigers! Plane deine Tour sorgfältig und beachte den aktuellen Lawinenlagebericht! (www.lawine-steiermark.at)

Du bist für dich selbst verantwortlich!

 


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics 3
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Google Analytics 4
Zustimmen