Impressionen des Wanderwegs



Wanderung zur idyllisch gelegenen Kapelle mit herrlichem Rundblick, dann weiter nach St. Blasen zur Kirchbesichtigung und nach kurzer Einkehr wieder zurück zum Alpengasthof Moser.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 14.36 km
  • Zeit: 3.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Alpengasthof Moser, St. Blasen
  • Aufstieg: 726 m
  • Abstieg: 726 m
  • Niedrigster Punkt: 1070 m
  • Höchster Punkt: 1522 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Sage nach war Mühlsteinboden ein Hexenberg. Böse Wetter sollen alljährlich ihren Hagel ausgeschüttet haben, bis ein frommer Bauer dort ein Kreuz aufstellte. Heute steht dort eine kleine Wallfahrtskirche auf 1.544 m Seehöhe. Einheimische und Gäste bestätigen gleichermaßen, dass dies auch heute noch ein besonderer Kraftort ist, an dem man Ruhe und Energie für den Alltag tanken kann.


Wir nehmen die Straße Richtung St. Lambrecht, bei den Bienenstöcken links gehen wir in Richtung Bauernhof Berger. Vor dem Hofplatz des Bauernhofes Berger gehen wir rechts den Stichweg hoch, danach halten wir uns links und kommen auf ein kleines Plateau. Wir gehen hinter das Gatter und rechts den Forstweg hoch (Beschilderung geht vor dem Gatter hoch und kommt dann etwas weiter oben wieder auf den Forstweg). Ab hier folgen wir immer den Wegweisern bzw. dem Forstweg bergauf, bis wir die Kapelle Mühlsteinboden erreichen. Über einen Forstweg kommen wir hinunter nach St. Blasen und von dort aus über einen Wanderweg parallel zur Straße zurück in die Karchau.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Gutes Schuhwerk

  • Anreise:

    Mit dem Auto aus Deutschland

    Von München über die A8 Richtung Salzburg. Von Salzburg auf der A10 Tauernautobahn bis St. Michael im Lungau. Auf der B 96 nach Tamsweg, dann weiter über die B 95 nach Predlitz. Die B 97 führt über Stadl/Mur nach Murau. Dort im Kreisverkehr Richtung St. Lambrecht bis zum Murauer Bahnhof und weiter Richtung St. Lambrecht. Über Laßnitz bei Murau gelangt man nach St. Lambrecht. Das Stift befindet sich im Ortszentrum.

    Anreise aus Ostösterreich/Ungarn

    Beim Autobahnknoten in St. Michael bei Leoben auf die S 36 Richtung Klagenfurt auffahren. Vorbei an Knittelfeld und Judenburg bis Scheifling. In Scheifling weiter Richtung Klagenfurt nach Neumarkt, über Unzmarkt und Perchau am Sattel gelangt man nach Neumarkt. Dort rechts abbiegen Richtung Mariahof und St. Lambrecht. In Mariahof nach dem Bahnübergang links abbiegen Richtung St. Lambrecht. Das Stift befindet sich im Ortszentrum von St. Lambrecht.

    Anreise aus Südösterreich/Italien

    Über Klagenfurt auf der S37 vorbei an St. Veit/Glan, Treibach und Friesach. In Friesach weiter Richtung Wien, über Dürnstein und Wildbad nach Neumarkt. Nach dem Ortszentrum von Neumarkt links abbiegen Richtung Murau, in Mariahof links nach dem Bahnübergang abbiegen Richtung St. Lambrecht. Das Stift befindet sich im Ortszentrum von St. Lambrecht.

     

    Wien:                   2:15h     220km

    Graz:                     1:10h     110km

    München:           3:15h     289km

    Salzburg:             2:00h     160km

    Linz:                      2:10h     175km

    Klagenfurt:         0:25h     40km

     

    www.at.map24.com

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Mit der Bahn zu den Bahnhöfen Mariahof-St. Lambrecht oder Neumarkt in Steiermark:

    Von Wien mit nur einmal umsteigen in Bruck/Mur 7 x täglich hin oder retour in 3:45 h ab € 14,-

    Von Graz mit nur einmal umsteigen in Bruck/Mur 7 x täglich hin oder retour in 2:15 h ab € 9,-

    Von Linz mit zweimal umsteigen in Selzthal und St. Michael in Obersteiermark 6 x täglich hin oder retour in 3:45h ab € 14,-

    Von Salzburg mit einmal umsteigen in St. Michael in Obersteiermark 4 x täglich oder mit zweimal umsteigen in Bischofshofen und St. Michael in Obersteiermark 2 x täglich hin oder retour in 4:30 h ab € 24,-

    Von Klagenfurt mit einmal umsteigen in Friesach in Kärnten 6 x täglich hin oder retour in 1:20 h ab € 8,-

     

    Beim Sparschiene-Ticket fährt pro Erwachsenen bis zu 4 Kinder bis 14 Jahre kosten

     

    Weitere Informationen unter:

    www.oebb.at

    www.verbundlinie.at

  • Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
    A-8820 Neumarkt in der Steiermark, Hauptplatz

    Tel. +43 3584 / 2005
    Fax: +43 3584 / 2005-4
    www.natura.at
    i
    nfo@natura.at | lambrecht@natura.at 

    www.alp-moser.at

     

  • Geheimtipp:

    Der Mühlsteinboden ist ein ganz besonderer Kraftplatz.

  • Quelle: Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
  • Autor:

    Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen (AS)

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkplatz beim Alpengasthof Moser


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen