Impressionen des Wanderwegs



Vorbei an zahlreichen Kirchen und Bildstöcken führt uns der Weg durch das "Schilcherland", die wir bei einem Buschenschankbesuch unbedingt besser kennen lernen müssen. Der Schilcherwein und das grüne Gold der Steiermark, das Kürbiskernöl, sind hier zu Hause. Wichtig: Unsere Beschreibung will sich nicht als detaillierte verstanden wissen. Wir möchten Ihnen nur gerne einen kleinen Vorgeschmack geben, um Sie auf diesen beeindruckenden Weg vorzubereiten.


 Pilgerweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 16.18 km
  • Zeit: 5.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Deutschlandsberg
  • Aufstieg: 365 m
  • Abstieg: 393 m
  • Niedrigster Punkt: 339 m
  • Höchster Punkt: 607 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Pfarrkirche von Bad Gams ist dem Heiligen Bartholomäus geweiht. Sie ist 1165 erstmals genannt. Als sie durch einen Brand stark zerstört worden war, errichteten die Gläubigen hier eine Notkirche. Seitdem haben viele Herren Hand angelegt bis sie zum wurde, was sie heute präsentiert. Der Madonnenaltar aus dem Spätbarrock ist besonders schön. Sprichwörtlicher Höhepunkt des schönen Städtchens Stainz ist wohl das Schloss, das hoch über den Menschen „thront“. Das ehemalige Augustiner-Chorherrenstift wurde 1229 gegründet. Josef II. hat es säkularisiert, Erherzog Johann wiederum im Jahre dafür 40.000 Gulden „hingeblättert“ – heute ist es Besitz des Grafen von Meran und ist schon von außen wirklich beeindruckend. Im Schloss selbst ist ein Museum, das zum steirischen Universalmuseum Joanneum gehört. Stainz ist aber auch für seinen Schilcher berühmt, der die gesamte Region zu einer ganz besonderen macht. Beim Klauseeingang in Deutschlandsberg treffen wir auch die Wanderroute "Vom Gletscher zum Wein".


Wir sagen Deutschlandsberg Adieu. Die Markierungen wollen heute genau beachtet werden! Es geht über Waldwege in den Bereich des Poschenberges, nach Geipersdorf im Wildbachtal. Schloss Wildbach liegt auf unserem Weg, bevor wir nach Bad Gams kommen, wo sich auch eine Kontrollstelle befindet.  Nach der Stainzer Warte auf 608 Meter Seehöhe, zu der uns die Wegweiser führen, bringt uns der Weg Richtung „Engelweingarten“. Unser heutiges Etappenziel Stainz erreichen wir nach eindrucksvollen vier Stunden Pilgerweges. Und nach den bereits zurückgelegten Kilometern merken wir: Unser Körper, unser Geist – wir sind auf dem „richtigen Weg“. 

Zur 4. Tagesetappe des Steirischen Mariazeller Weges 

Zur Gesamtübersicht des Steirischen Mariazeller Weges


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Ein richtiges Rucksackpacken macht vieles leichter: Schwere Sachen als erstes einpacken. Die Wasserflasche sollte immer gut griffbereit in einer Seitentasche sein. Alle Dinge, die oft benötigt werden wie Sonnenbrille, Fotoapparat oder Wanderkarte, gehören obenauf. Eine Notfallsausrüstung inklusive Blasenpflaster gehört in jeden Rucksack und eine Einkleidung nach dem "Zwiebelsystem" empfiehlt sich immer!

  • Anreise:

    Detaillierte Informationen zur Anreise finden Sie hier.

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    ÖBB www.oebb.at oder Verbundlinie Steiermark www.busbahnbim.at

    Mit der BusBahnBim App der Verbundlinie ist eine Fahrplanauskunft so einfach wie noch nie: Alle Verbindungen mit Bus, Bahn und Straßenbahn in Österreich können durch die Eingabe von Orten und/oder Adressen, Haltestellen bzw. wichtigen Punkten abgefragt werden. Erhältlich ist die App als Gratis-App für Smartphones (Android, iOS) – auf Google Play und im App Store

  • Süd & West Steiermark, Tel. +43 3462 43152, www.sws.st

    www.steiermark.com/pilgern

    Die Steiermark Touren App, die gratis auf Google Play und im App Store zur Verfügung steht (Android, iOS), bietet detaillierte Informationen aus erster Hand: Shortfacts (Länge, Dauer, Schwierigkeit, Aufstieg und Abstieg in Höhenmetern, Bewertungen), Karte, Wegbeschreibungen, Höhenmesser, Kompass, Gipfelfinder, Navigation entlang der Tour. Zudem kann man seine persönliche Favoritenliste von Lieblingstouren und –punkten erstellen, Touren und Ausflugsziele offline speichern, social media - Kanäle bespielen und mehr.

  • Quelle: Schilcherland Steiermark
  • Autor: Günther Steininger

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkplätze stehen beim Bahnhof oder bei der Koralmhalle zur Verfügung.


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Notruf Bergrettung: 140

Tipp zur Notfallmeldung – Antworten auf die sechs W-Fragen geben: Was ist passiert? Wieviele Verletzte? Wo ist der Unfall passiert (eventuell GPS-Koordinaten)? Wer meldet (Rückrufnummer)? Wann ist der Unfall passiert? Wetter am Unfallort?


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen