Impressionen des Wanderwegs



Über den Gipfel des Zirbitzkogels führt der aussichtsreiche Weg zum Lavantsee und über mehrere Hütten nach Kärnten. In der idyllischen Ortschaft St. Martin am Silberberg haben wir unser Ziel erreicht.


 Mountain Hike
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 20.3 km
  • Zeit: 7.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Tonnerhütte, Mühlen
  • Aufstieg: 864 m
  • Abstieg: 1305 m
  • Niedrigster Punkt: 1144 m
  • Höchster Punkt: 2367 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die kleine, waldreiche, abgelegene Ortschaft St. Martin am Silberberg liegt in 1.140 m Seehöhe in Kärnten, nahe der Grenze zur Steiermark. Die gotische, ursprünglich 1285 erbaute Kirche, ist mit ihrem mächtigen quadratischen Turm gut vom Tal aus sichtbar. Der dominante Kirchenbau ist von einem Friedhof und einer kleinen Mauer umgeben.


Vom Parkplatz der  Tonnerhütte folgen wir dem leicht steigenden Forstweg bis zur 1. Kehre. Unmittelbar von der Kehre zweigt der Fußweg nach rechts ab und wendet sich dem rechten Rand der Schipiste zu. Mäßig steigend, an der Bergstation des Liftes vorbei, führt uns der Weg auf die Hohe Hald. Aus der immer schütterer werdenden Baumgrenze heraus führt uns der Weg nunmehr leicht steigend über baumfreies Gelände in Richtung Zirbitzkogel, ehe sich dieser nach O (halbrechts) wendet und dem Murtalblick an der Lavantseehöhe, 2.250m zusteuert.

Wir folgen dem Kammverlauf nach N (links) (Markierung 312) auf den Gipfel des Zirbitzkogel. Nur unweit vom Gipfel befindet sich das Zirbitzkogel-Schutzhaus, wo wir gemütlich einkehren können. Vom Zirbitzkogel-Schutzhaus folgen wir nach O der Markierung 320. Dann folgen wir der Markierung 45 nach SO und steigen über steiles Gelände zum Lavantsee ab.

Wir folgen der Markierung 45 zur Köhler Hütte. Nach einem kurzen Stück bergab in Richtung SO erreichen wir die noch ganz junge Lavant. Wir folgen dem Judenburger-Wallfahrerweg, der sich durch den Zirbenwald schlängelt. An einem Holzkreuz und einer Quelle vorbei erreichen wir die Abzweigung zum Wildsee.

Nach ca. 1/2 km durch einen schönen Zirbenwald erreichen wir den Zufahrtsweg zur Rohrer Hütte den wir nach 100m nach rechts (NW) verlassen. Der Steig führt uns direkt zur Rohrer Hütte. Wir folgen dem leicht fallenden Zufahrtsweg nach S bis zur 1. Kehre. Dann nehmen wir den flach verlaufenden Fahrweg in Richtung Stoanahütte. Von der idyllisch gelegenen Stoanahütte führt uns der Weg leicht steigend über die "Streitwiesen" zum Judenburger Kreuz. An der Südseite der Zanitzenhöhe, 1841m führt uns der Weg zur St. Martiner Hütte.

Wir folgen dem Forstweg in südwestlicher Richtung bis zur Abzweigung des Fußweges nach St. Martin am Silberberg. Auf dem Kärntner Grenzweg gehen wir durch Hochwald bis zum JH Gnos. Wir gehen leicht bergab auf dem Zufahrtsweg bis er auf eine geschotterte Fahrstraße trifft. Wir folgen dem Verlauf der geschotterten Gemeindestraße bis zum GH Wieland bzw. nach St. Martin am Silberberg.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Gutes Schuhwerk
  • Anreise: Mit dem Auto aus Deutschland

    Von München über die A8 Richtung Salzburg. Von Salzburg auf der A10 Tauernautobahn bis St. Michael im Lungau. Auf der B 96 nach Tamsweg, dann weiter über die B 95 nach Predlitz. Die B 97 führt über Stadl/Mur nach Murau. Dort im Kreisverkehr Richtung St. Lambrecht bis zum Murauer Bahnhof und weiter Richtung St. Lambrecht. Über Laßnitz bei Murau gelangt man nach St. Lambrecht, das sich bereits im Naturpark befindet. Weiter Richtung Mariahof, dort nach Neumarkt, nach Neumarkt und St. Marein links Richtung Mühlen. Der Bundesstraße folgen, dann links nach Mühlen abbiegen. Durch das Ortszentrum rechts abbiegen und der Straße folgen zur Tonnerhütte.

    Anreise aus Ostösterreich/Ungarn

    Beim Autobahnknoten in St. Michael bei Leoben auf die S 36 Richtung Klagenfurt auffahren. Vorbei an Knittelfeld und Judenburg bis Scheifling. In Scheifling weiter Richtung Klagenfurt nach Neumarkt, über Unzmarkt und Perchau am Sattel gelangt man nach Neumarkt. Durch Neumarkt und St. Marein fahren, dann links Richtung Mühlen. Der Bundesstraße folgen, dann links nach Mühlen abbiegen zum Ortszentrum. Durch das Ortszentrum rechts abbiegen und der Straße folgen zur Tonnerhütte.

    Anreise aus Südösterreich/Italien

    Über Klagenfurt auf der S 37 vorbei an St. Veit/Glan, Treibach und Friesach. In Friesach weiter Richtung Wien, über Dürnstein und Wildbad Richtung Neumarkt. Nach der Klamm und kurz vor St. Marein rechts Richtung Mühlen abbiegen. Der Bundesstraße folgen, dann links nach Mühlen abbiegen. Durch das Ortszentrum rechts abbiegen und der Straße folgen zur Tonnerhütte.

    www.at.map24.com

  • Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
    A-8820 Neumarkt in der Steiermark, Hauptplatz

    Tel. +43 (0)3584 / 2005
    Fax: +43 (0)3584 / 2005-4
    www.natura.at
    i
    nfo@natura.at | lambrecht@natura.at 

    Rückreise von St. Martin/Silberberg zur Tonnerhütte
    Diese erfolgt mit den Taxiunternehmen:

    Naturpark-Bus Lercher
    Tel. +43 (0)3584 2015 oder +43 (0)650 3322733

    Taxi zum Alpengasthof Moser, Karchau, St. Blasen
    Tel. +43 (0)3588 280

    Tonnerhüttenbus von Mühlen zur Tonnerhütte
    Tel. +43 (0)3586 30077

    Zirbitzblitz in Neumarkt
    Tel. +43 (0)664 23 36 906

    Natürlich Mobil: E-Bike und E-Autoverleih auf Wunsch möglich unter +43 (0)3534 / 2005

  • Quelle: Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
  • Autor: Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen (AS)

Anreisemöglichkeiten


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen