Impressionen des Wanderwegs



Von der Tonnerhütte zur Sabathyhütte und weiter zur Winterleitenhütte bieten sich herrliche Ausblicke zu den Gletschern der Hohen Tauern, den gesamten Niederen Tauern, zu den Eisenerzer Alpen, den Seckauer Alpen, dem Hochschwab, der Stubalpe, der Koralpe, der Saualpe, den Steiner Alpen und den Julischen Alpen in Slowenien und den Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen.


 Mountain Hike
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 20.4 km
  • Zeit: 7 Stunden
  • Startpunkt:
    Tonnerhütte, Mühlen
  • Aufstieg: 1565 m
  • Abstieg: 1565 m
  • Niedrigster Punkt: 1585 m
  • Höchster Punkt: 2367 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Zirbitzkogel, der in der Steiermark in Österreich liegt, ist mit einer Seehöhe von 2396 m der höchste Gipfel der gesamten Lavanttaler und Seetaler Alpen. Er ist ein vorzüglicher Aussichtsberg mit phantastischen Fernsichten. Eine Vielzahl von Wandermöglichkeiten lassen das Herz eines jeden Naturbegeisterten und Wanderers höher schlagen.


Vom Parkplatz der Tonnerhütte folgen wir dem leicht steigenden Forstweg bis zur 1. Kehre. Unmittelbar von der Kehre zweigt der Fußweg nach rechts ab und wendet sich dem rechten Rand der Schipiste zu. Wir folgen dem Verlauf der Piste bergauf. An der Bergstation des Liftes vorbei, führt der Weg auf die Hohe Hald und zum Felsen mit der Marke "1.800m".

Ca. 20m oberhalb zweigen wir in Richtung Kulmer Hütte ab. Wir gehen bergauf querend bis zu einem Gerinne bei einem Steinwall und einem Felsblock mit einem Holzkreuz, 1.940m. Linkshaltend gehen wir bergan bis zur Militärstraße. Unmittelbar nach der Linkskurve zweigt der Weg 315 ab und führt uns auf den Höhenrücken beim Lindersattel, 2.300m.

Wir gehen über den Schreiber-Steig vom Scharfen Eck nach SO ins Lindertal und über einen Blockgrat auf den Ochsenboden. Über baumfreies Gelände führt uns der Steig 308/315 zum Großen Winterleitensee, 1.840m. Wir gehen durch schütteren Zirbenwald und erreichen die Winterleitenhütte, 1.782m. Von dort gehen wir zum östliche Rand des kleinen Winterleitensees. Wir folgen der Markierung 32 auf dem "Dschungelweg" durch uriges Erlengelände querend bis wir nach ca. 1/4 Stunde einen herrlichen Zirbenwald erreichen.

Über die Sabathyalm kommen wir  zur Almrauschhütte und weiter zur Sabathyhütte, 1.620m. (Nächtigungsmöglichkeit) Von der Sabathyhütte folgen wir über die Almweiden dem Fuhrweg nach SW, vorbei an der Almrauschhütte, zur Linderalmhütte, ca. 1.700m.

Wir verlassen den Fuhrweg rechts und folgen der Markierung 316 durch steileres, mit den tybischen Zirben bewachsenem Gelände zum Pfaffenköpfel und weiter zum Lindersee, 2.015m. Von hier beginnt der eigentliche, über baumfreies Gelände führende Gipfelanstieg zum 2.396m hohen Zirbitzkogel.

Wir gehen nach S über mäßig steiles Gelände zum Zirbitzkogel-Schutzhaus und weiter auf den Gipfel des Zirbitzkogels, 2.396m. Der Abstieg erfolgt über den kürzesten, markierten Weg zur Tonnerhütte.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Gutes Schuhwerk, Wasserflasche, Jause
  • Anreise: Mit dem Auto aus Deutschland

    Von München über die A8 Richtung Salzburg. Von Salzburg auf der A10 Tauernautobahn bis St. Michael im Lungau. Auf der B 96 nach Tamsweg, dann weiter über die B 95 nach Predlitz. Die B 97 führt über Stadl/Mur nach Murau. Dort im Kreisverkehr Richtung St. Lambrecht bis zum Murauer Bahnhof und weiter Richtung St. Lambrecht. Über Laßnitz bei Murau gelangt man nach St. Lambrecht, das sich bereits im Naturpark befindet. Weiter Richtung Mariahof, dort nach Neumarkt, nach Neumarkt und St. Marein links Richtung Mühlen. Der Bundesstraße folgen, dann links nach Mühlen abbiegen. Durch das Ortszentrum rechts abbiegen und der Straße folgen zur Tonnerhütte.

    Anreise aus Ostösterreich/Ungarn

    Beim Autobahnknoten in St. Michael bei Leoben auf die S 36 Richtung Klagenfurt auffahren. Vorbei an Knittelfeld und Judenburg bis Scheifling. In Scheifling weiter Richtung Klagenfurt nach Neumarkt, über Unzmarkt und Perchau am Sattel gelangt man nach Neumarkt. Durch Neumarkt und St. Marein fahren, dann links Richtung Mühlen. Der Bundesstraße folgen, dann links nach Mühlen abbiegen zum Ortszentrum. Durch das Ortszentrum rechts abbiegen und der Straße folgen zur Tonnerhütte.

    Anreise aus Südösterreich/Italien

    Über Klagenfurt auf der S 37 vorbei an St. Veit/Glan, Treibach und Friesach. In Friesach weiter Richtung Wien, über Dürnstein und Wildbad Richtung Neumarkt. Nach der Klamm und kurz vor St. Marein rechts Richtung Mühlen abbiegen. Der Bundesstraße folgen, dann links nach Mühlen abbiegen. Durch das Ortszentrum rechts abbiegen und der Straße folgen zur Tonnerhütte.

    www.at.map24.com

  • Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
    A-8820 Neumarkt in der Steiermark, Hauptplatz

    Tel. +43 (0)3584 / 2005
    Fax: +43 (0)3584 / 2005-4
    www.natura.at
    i
    nfo@natura.at | lambrecht@natura.at 

  • Quelle: Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
  • Autor: Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen (AS)

Anreisemöglichkeiten


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen