Impressionen des Wanderwegs



Diese Tour führt von der Ortschaft Perchau am Sattel über die Kreuzeck-Höhe wieder hinab zum Steinschloss


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.63 km
  • Zeit: 3 Stunden
  • Startpunkt:
    Wanderstartplatz Perchau am Sattel
  • Aufstieg: 468 m
  • Abstieg: 311 m
  • Niedrigster Punkt: 990 m
  • Höchster Punkt: 1459 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Wanderstartpunkt in der Ortschaft Perchau am Sattel führt dieser Weg durch Wiesen und Wälder hinauf auf die Kreuzeck-Höhe. Von dort aus geht es wieder bergab zur imposanten und interessanten Burgruine Steinschloss.


Diese Wanderung startet beim Wanderstartpunkt in der Ortschaft Perchau am Sattel und führt dann auf die westliche Anhöhe hinauf zur Kirche Perchau in Gotthardsdorf. Dann geht es südlich vom Brunnerberg vorbei Richtung Norden zum Gehöft Lackner beim Brunnen.  Weiter geht es durch Wälder und Wiesen nach Nordwesten zum Kreuzeck. Von dort steigen Sie ab zum Steinberg, wo Sie dann das Steinschloss schon sehen müssten.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Gutes Schuhwerk, Haube oder Stirnband (Bereich um Steinschloss sehr windig)

  • Anreise:

    Mit dem Auto aus Deutschland

    Von München über die A8 Richtung Salzburg. Von Salzburg auf der A10 Tauernautobahn bis St. Michael im Lungau. Auf der B 96 nach Tamsweg, dann weiter über die B 95 nach Predlitz. Die B 97 führt über Stadl/Mur nach Murau. Dort im Kreisverkehr Richtung St. Lambrecht bis zum Murauer Bahnhof und weiter Richtung St. Lambrecht. Über Laßnitz bei Murau gelangt man nach St. Lambrecht. Das Stift befindet sich im Ortszentrum.

    Anreise aus Ostösterreich/Ungarn

    Beim Autobahnknoten in St. Michael bei Leoben auf die S 36 Richtung Klagenfurt auffahren. Vorbei an Knittelfeld und Judenburg bis Scheifling. In Scheifling weiter Richtung Klagenfurt nach Neumarkt, über Unzmarkt und Perchau am Sattel gelangt man nach Neumarkt. Dort rechts abbiegen Richtung Mariahof und St. Lambrecht. In Mariahof nach dem Bahnübergang links abbiegen Richtung St. Lambrecht. Das Stift befindet sich im Ortszentrum von St. Lambrecht.

    Anreise aus Südösterreich/Italien

    Über Klagenfurt auf der S37 vorbei an St. Veit/Glan, Treibach und Friesach. In Friesach weiter Richtung Wien, über Dürnstein und Wildbad nach Neumarkt. Nach dem Ortszentrum von Neumarkt links abbiegen Richtung Murau, in Mariahof links nach dem Bahnübergang abbiegen Richtung St. Lambrecht. Das Stift befindet sich im Ortszentrum von St. Lambrecht.

     

    Wien:                   2:15h     220km

    Graz:                     1:10h     110km

    München:           3:15h     289km

    Salzburg:             2:00h     160km

    Linz:                      2:10h     175km

    Klagenfurt:         0:25h     40km

     

    www.at.map24.com

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Mit der Bahn zu den Bahnhöfen Mariahof-St. Lambrecht oder Neumarkt in Steiermark:

    Von Wien mit nur einmal umsteigen in Bruck/Mur 7 x täglich hin oder retour in 3:45 h ab € 14,-

    Von Graz mit nur einmal umsteigen in Bruck/Mur 7 x täglich hin oder retour in 2:15 h ab € 9,-

    Von Linz mit zweimal umsteigen in Selzthal und St. Michael in Obersteiermark 6 x täglich hin oder retour in 3:45h ab € 14,-

    Von Salzburg mit einmal umsteigen in St. Michael in Obersteiermark 4 x täglich oder mit zweimal umsteigen in Bischofshofen und St. Michael in Obersteiermark 2 x täglich hin oder retour in 4:30 h ab € 24,-

    Von Klagenfurt mit einmal umsteigen in Friesach in Kärnten 6 x täglich hin oder retour in 1:20 h ab € 8,-

     

    Beim Sparschiene-Ticket fährt pro Erwachsenen bis zu 4 Kinder bis 14 Jahre kosten

     

    Weitere Informationen unter:

    www.oebb.at

    www.verbundlinie.at

  • Burgruine Steinschloss auf www.natura.at

  • Geheimtipp:

    Gehen Sie in die Burgruine hinein und erkunden Sie die übrig gebliebenen Gemäuer. Bestaunen Sie von dort aus auch die Ausblicke nach St. Blasen in den Thajagraben, ins Wölzertal oder ins Murtal mit Teufenbach und Katsch.

  • Quelle: Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen
  • Autor:

    Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parken beim Wanderstartplatz Perchau hinter dem ehem. Gemeindezentrum


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Bleiben Sie in der Burgruine nur auf Pfaden und klettern Sie auf keine Mauer hinauf. Dort besteht Absturzgefahr.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen