Impressionen des Wanderwegs



Die Tanzstattkapelle ist im Sommer wie auch im Winter ein äußerst beliebtes Fotomotiv und in jedem Fall einen Besuch wert.

Der Aufstieg ist gemütlich, der Abstieg ebenso.

Die Tanzstatthütte ist eine beliebte Einkehrmöglichkeit wo man auf der großen Sonnenterasse hausgemachtes genießen kann.


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 10.78 km
  • Zeit: 4.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Parklatz 6er Sesselbahn, Lachtal
  • Aufstieg: 710 m
  • Abstieg: 710 m
  • Niedrigster Punkt: 1569 m
  • Höchster Punkt: 2202 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Ein besonderes Kleinod ist die Tanzstattkapelle in der Nähe
des Schönbergkopfes. In jedem Fall ist sie eine Wanderung
wert zumal die Kapelle auch ein allseits beliebtes Fotomotiv
ist. Die Kapelle ist der hl. Anna geweiht und nimmt im
Frömmigkeits- und Brauchtumsleben der Umgebung
einen besonderen Platz ein. An diesem Ort haben sich
nachweislich seit dem Mittelalter die Schönberger und
Pusterwalder zu geselligen Sommerfesten getroffen. Die
Kapelle wurde jedoch erst Mitte des 18. Jh. errichtet.


Vom Parkplatz geht man am Café Hannes vorbei bis
Monarchia- und Sissipark, dann über die Schlaterer
Alm gemütlich ansteigend den Almweg entlang bis zur
Tanzstattkapelle, vorbei am Tanzstattsee. Von da an
den Weg Nr. 958 bergwärts bis zum Kleinen Zinken, hier
weiter über den Grat zum Hohen Zinken. Zurück bis
zur Bergstation Zinken, von da über den Panoramaweg
talwärts vorbei an der Bergstation der 6er Sesselbahn,
weiter talwärts zur Abzweigung Kleinlachtalhütte und von
da den Weg weiter bis zum Ausgangspunkt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Von Wien/Graz kommend auf der Murtal-Schnellstraße
    S36 nach Judenburg. Auf der Murtal-Bundesstraße B317
    über Rothenturm nach St. Peter ob Jdbg. Auf der Triebener
    Bundesstraße B114 nach Unterzeiring. Über Oberzeiring
    in Richtung Gellsee und weiter auf das Lachtal. Von Linz
    bzw. der BRD auf der Phyrnautobahn A9 nach Trieben. Auf
    der Bundesstraße B114 über den Triebener Tauern nach
    Unterzeiring. Über Oberzeiring in Richtung Gellsee und
    weiter auf das Lachtal. Von Klagenfurt bzw. aus Italien
    kommend auf der B83 über den Perchauer Sattel nach
    Scheifling. Weiter auf der B96 nach Niederwölz. Auf der
    B75 nach Schiltern. Über den Hochegger Sattel (Gellsee)
    weiter auf das Lachtal.
  • Quelle: Tourismusverband Region Murau
  • Autor: Gudrun Moitzi

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz 6er Sesselbahn

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres finden Sie in den Datenschutzbestimmungen
Optionen
Google Analytics 3
Hotjar
Facebook Pixel
Pinterest
Google Analytics 4
Zustimmen