Impressionen des Wanderwegs



Der Talschluss in Alpbach/Inneralpbach lässt jedes Wanderherz höherschlagen, und es ist für jedermann etwas dabei.

3 Wandertage und 2 Übernachtungen in der gleichen Unterkunft sorgen dafür, dass die Gemütlichkeit nicht zu kurz kommt.

Die Touren wurden so ausgesucht, dass Sie alle Ecken vom Talschluss Inneralpbach zu sehen bekommen.


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 11.61 km
  • Zeit: 5.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Inneralpbach
  • Aufstieg: 792 m
  • Abstieg: 792 m
  • Niedrigster Punkt: 1003 m
  • Höchster Punkt: 1776 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Tag 1:

Von der Unterkunft wandern Sie aufwärts bis zum Ende der Asphaltstraße, bis zum Alpbacher Bergbauernmuseum. Beim Museum rechts vorbei und der Beschilderung „Alplkreuz“ bzw. „Galtenberg“. Dem schönen Waldsteig zügig aufwärts folgen. Nun geht es ca. 1:30 h - 1:45 h bergauf. Beim „Alplkreuz“ handelt es sich um eine Kreuzung mitten im Wald. Hier rechts weiter zum „Schützensteig“ und „Farmkehralm“. Bei der nächsten Kreuzung gerade aus, wieder in Richtung „Farmkehralm“. Der Steig führt nun leicht bergauf und bergab, vorbei an riesigen Zirmbäumen zum Farmkehrhochleger. Hier gehen Sie die Forststraße bergab, bis links wieder ein Steig abzweigt, der zur bewirtschafteten „Farmkehralm“ führt. Achtung - hier unbedingt abzweigen und nicht auf der Forststraße bleiben! Bis hier hin müssen Sie gesamt ca. 3:30 h einplanen.

 

Nach der gemütlichen Einkehr in der uralten Farmkehralm wandern Sie wieder Tal auswärts. Oberhalb der Alm der Beschilderung „Inneralpbach“ folgen. Zuerst geht es über Almwiesen und später über einen Waldsteig bis zu den „Stettauer Almen“. Nach den Almen rechts weiter abwärts nach Inneralpbach, und in ca. 1:30 h - 2 h zurück zum Ausgangspunkt.


 

1. Tag - Aufstieg zum "Alplkreuz" über den Schützensteig zur Farmkehralm (Einkehrerlebnis) und retour über den Jagdsteig und die Stettaueralmen nach Inneralpbach --> Gehzeit ca. 5:30 h 

2. Tag - Wanderung von Inneralpbach zum oberen Höhenweg und weiter zur Jochumalm, dem Hahnkopf  und dem Schatzberg bis zur "Gipfö Hittn" (Einkehrmöglichkeit) - retour zum Speicherteich und zur Joelspitze , abwärts zur Luegeralm und nach Inneralpbach --> Gehzeit ca. 6:30  - 7 h  

3. Tag - Wanderung in den Greitergraben, Aufstieg zur Moserbaumgartenalm und weiter zum Kamm, auf diesem zur Hornalm, auf das Wiedersberger Horn und zur Bergstation Wiedersbergerhornbahn, mit der Gondel ins Tal, und dem Bus zurück zur Unterkunft --> Gehzeit ca. 5:30  h.

bzw. in umgehehrter Richtung d.h.: mit dem Bus zur Talstation Wiedersbergerhornbahn, Auffahrt mit der Bergbahn, über das Wieserserberger Horn zur Hornalm und weiter über den Grenzkamm bis zum Hochstand, Abstieg über die Moserbaumgartenalm und den Greiter Graben bis nach Inneralpbach --> Gehzeit ca. 5 h - 5:30 h 

 

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Bergschuhe, Rucksack mit Wetterkleidung sowie Getränke und Jause

  • Anreise:

    A12 Inntalautobahn, Ausfahrt Kramach/Brixlegg, Alpbachtal, Inneralpbach

  • Quelle: Alpbachtal Seenland Tourismus
  • Autor: Barbara Siegler

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    bei den Unterkünften

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    www.vvt.at, Linie 4074


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Sie befinden sich teilweise im hochalpinem Gelände und somit ist gutes Schuhwerk und Trittsicherheit erforderlich.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen