Impressionen des Wanderwegs



HUBEN FUSSBALLPLATZ -> Forstweg -> ALPENGASTHOF AM FEUERSTEIN


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.72 km
  • Zeit: 1.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Huben
  • Aufstieg: 330 m
  • Abstieg: 1 m
  • Niedrigster Punkt: 1192 m
  • Höchster Punkt: 1522 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Alpengasthof Feuerstein wurde vor einigen Jahren neu errichtet. Mit viel Extra-Holz vor und und in der Hütt'n steht der Bau für ein Stück gelebte Ötztaler Tradition. Sein Interieur schlägt dabei gekonnt die Brücke zwischen alt und modern. 

Der Aufstieg erfolgt über den Forstweg vom Fußballplatz in Huben ausgehend. Zu Beginn verläuft dieser in angenehmer Steigung. Das letzte Stück kurz vor der Hütte holt noch die letzten Kräfte aus einem heraus. 
Der Abstieg kann über den Sagenweg erfolgen. Der familienfreundliche Waldweg überrascht mit bis zu sechs Meter hohen Metallskulturen:
14 Sagen wurden aus Altmetall nachgestellt, mit lebensgroßen und verblüffend lebendigen Figuren. Tafeln erklären die jeweilige Legende wie den Kampf des Riesen, das wilde Mandl oder die Engelswand.

 


Am Fußballplatz in Huben beginnt die ca. 90 minütige Wanderung welche auch für Familien mit Kindern geeignet ist. Folgen Sie den Wegweisern Richtung Alpengasthof Feuerstein/Polles Alm.

Nach wenigen Metern am Forstweg gabelt sich der Weg.

 

Variante 1 (welche bei der Route hinterlegt ist): Sie bleiben am Forstweg welcher bis kurz vor der Hütte leicht ansteigenden verläuft. Das letzte Stück kurz vor der Hütte ist etwas steiler

Variante2 (hier als Rückweg beschrieben): Ein Wanderweg der besonderen Art ist der Sagenweg. Dieser Gehweg führt über eine Länge von 3 km gemütlich durch den Wald. Entlang der Strecke stehen bis zu 6 m hohe Skulpturen die 14 verschiedene Sagen aus dem Ötztal darstellen.

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Eine entsprechende Ausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung,

    knöchelhohe Wanderschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Mütze, eventuell Handschuhe, ist für alle

    Wanderungen und Touren erforderlich.

  • Anreise:

    Die Autofahrt ins ÖTZTAL

    Die Anreise mit dem Auto führt Urlauber über das Inntal bis zum Taleingang und weiter dem Ötztal entlang. Neben der mautpflichtigen Autobahn können auch Landstraßen genutzt werden. Mit dem Routenplaner lässt sich Ihre Fahrt schnell und bequem bestimmen. Zum Routenplaner: https://www.google.at/maps

  • Mehr Infos über Wandern im Ötztal: https://www.oetztal.com/wandern 

     

  • Geheimtipp:

    Da der gesamte Weg durch den Wald führt ist die Wanderung bei hohen Temperaturen ebenso zu empfehlen wie bei Regenwetter. 

  • Quelle: Ötztal Tourismus
  • Autor: Ötztal Tourismus

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Folgende Parkmöglichkeiten stehen in Huben zur Verfügung:

    • Huben erste Ortseinfahrt vor Tischlerei Praxmarer – kostenlos
    • Funpark Huben
    • Fußballplatz Huben

     

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den

    örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel. Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Leichter Wanderweg; für Einsteiger und Spaziergeher geeignet

Bitte beachten Sie den aktuellen Wetterbericht unter: https://www.oetztal.com/de/sommer.html


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen