Impressionen des Wanderwegs



Von der Schönangeralm Auffach vorbei an der Kundl Alm über den Kastensteig bis zur idyllischen Gressensteinalm.
Nach einer Rast geht es von dort weiter bis zum höchsten Gipfel der Wildschönau, dem Grossen Beil auf 2309 Meter.


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 7.41 km
  • Zeit: 3 Stunden
  • Startpunkt:
    Schönangeralm
  • Aufstieg: 1129 m
  • Abstieg: 1129 m
  • Niedrigster Punkt: 1169 m
  • Höchster Punkt: 2271 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Startpunkt für die Wanderung auf den höchsten aller Wildschönauer Berge ist wiederum die Schönangeralm.

Vorbei an der schönen Zirbenkapelle, führt ein flacher Weg bis zur Kundl Alm. Danach geht es über den sogenannten "Kastensteig" bergan.

Unterwegs liegt der Gressenstein Wasserfall: Kurz nach links abbiegen und von der Rastbank aus den Wassermassen zusehen!

Nach dem Wald erreicht man den Glockhausstein. Dieser riesige Gesteinsbrocken soll vom Teufel an diese Stelle geworfen worden sein.

Bald danach erblickt man schon die kleine, urige Gressensteinalm. Auch wenn der Almerer nicht zuhause ist, gibt es im Trog immer Limo und Bier eingekühlt.

Nach der Alm folgt der Wanderweg weiter Richtung Grosser Beil auf 2309 Meter.

Variante: Vom Grossen Beil zum Sonnjoch. Der Grat dazwischen ist ein schwarzer Weg, Trittsicherheit erforderlich.

Der Rückweg empfiehlt sich wieder über den Kastensteig. Die ebenfalls mögliche Forststrasse zieht sich sehr.

Einkehr: Alpengasthof Schönangeralm und bei der Käserei gibt es ausgezeichneten Käse

  • Startpunkt: Schönangeralm
  • Zielpunkt: Grosser Beil
  • Länge: 9
  • Gesamtgehzeit: 4 h eine Richtung
  • Wegnummer:
  • Schwierigkeitsgrad: schwer

www.wildschoenau.com



Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise:

    A12 Wörgl in die Wildschönau. Vom letzten Ort Auffach sind es mit dem PK 5 km bis zur Schönangeralm.

  • Geheimtipp:

    Abstecher zum Gressenstein Wasserfall, Pause auf der Gressensteinalm. Auch wenn niemand auf der Alm, Limo im Wassertrog gibt es immer!

  • Quelle: Österreichs Wanderdörfer
  • Autor: Christine Silberberger

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Grosser Parkplatz beim Gasthaus Schönangeralm. Das Gasthaus freut sich über einen Besuch.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bummelbahn zur Schönangeralm


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Die grossflächigen Steine beim Kastensteig sind immer nass. Der Grat vom Grossen Beil in Richtung Sonnjoch ist ein schwarzer Wanderweg - nur für Geübte.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen