Impressionen des Wanderwegs



Was blüht denn da? Entdecken Sie auf dieser kurzweiligen Tour nicht nur das herrliche Panorama Richtung Tauern und Großglockner, sondern auch zahlreiche unter Naturschutz stehende Alpenblumen!


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 8.03 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Wildseeloderhaus Fieberbrunn
  • Aufstieg: 215 m
  • Abstieg: 868 m
  • Niedrigster Punkt: 1202 m
  • Höchster Punkt: 1951 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Entlang dieses herrlichen Panoramaweges finden Sie zahlreiche Alpenblumen wie zum Beispiel Alpenanemone, Akelei, Brunelle, Blutwurz oder Enzian. Den Blumenweg kann man natürlich während der ganzen Wandersaison gehen, aber am schönsten blüht er von Mitte Juni bis Anfang Juli! Mehrere Einkehrmölichkeiten entlang der Strecke!


Vom Wildseeloderhaus erreichen Sie über die Seenieder den Blumenweg. Entlang des Weges Richtung Hochhörndlerhütte (nicht bewirtschaftet!), weiter hinauf zur Bergstation Reckmoos und hintunter Richtung Grießenbodenalm und Lärchfilzhochalm (beide bewirtschaftet). Über den Jägersteig zum Berggasthof Wildalpgatterl und weiter zur Mittelstation Streuböden.

 

Zum Wildseeloderhaus gelangt man am einfachsten mit den Bergbahnen Fieberbrunn - Lärchfilzkogel - Wildalmen - Wildseeloderhaus - in ca. 45 min.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Gutes Schuhwerk
  • Anreise: Von Deutschland / München kommend: A 8 Richtung Salzburg - dann A 93 Richtung Innsbruck - in Österreich auf A12 wechseln und bei Wörgl Ost in Richtung Felbertauern / St. Johann in Tirol abfahren -  weiter nach St. Johann in Tirol und Fieberbrunn.

    Innerhalb von Österreich: 

    Von Westen kommend: Innsbruck - Wörgl - St. Johann in Tirol – Fieberbrunn

    Von Norden kommend: Salzburg - Bad Reichenhall (D) - Lofer - Waidring / PillerseeTal – Fieberbrunn

    Von Osten kommend: Schladming - Radstadt - Bischofshofen - Zell am See - Saalfelden – Fieberbrunn

    Von Süden kommend: Brenner - Innsbruck - Fieberbrunn oder Villach - Spittal an der Drau - Bischofshofen - Fieberbrunn

  • Geheimtipp: Erkundigen Sie sich vorher nach den Wetter- und Blühverhältnissen! Eine Blumenfibel nicht vergessen!
  • Quelle: Österreichs Wanderdörfer (Pillerseetal)
  • Autor: Österreichs Wanderdörfer (Pillerseetal)

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Dorfzentrum oder Bergbahnen Fieberbrunn
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Öffentliche Busverbindung, kostenloser Regiobus PillerseeTal, ÖBB Bahnhof Fieberbrunn

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Trittsicherheit am Steig, Rutschgefahr bei Nässe.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen