Impressionen des Wanderwegs



Eine Wanderung mit kulturellem Anspruch! Wandern zwischen historischen Denkmälern und Ortsteilen.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.23 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Brixlegg
  • Aufstieg: 608 m
  • Abstieg: 620 m
  • Niedrigster Punkt: 512 m
  • Höchster Punkt: 704 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Parkplatz beim Schloss Lipperheide (Eingang zum Matzenpark) durch den Matzenpark, einen der schönsten und wertvollsten Kulturlandschaften Tirols. Nach dem Nymphäum rechts halten und Richtung Percha/Mühlbichl wandern. Nach dem Ortsteil Mühlbichl leicht bergab und die Landesstraße überqueren, Richtung Ortsteil Mehrn. Dann den Weg Richtung Burg Lanegg und anschließend bis zur Schule. Dann rechts Richtung Mehrnsteinweg und weiter bis zum Ortsteil Mariahilfbergl. Besinnliche Einkehr in der Wallfahrtskirche möglich. Ab hier beginnt ein schmaler Waldsteig mit Steigung, welcher nur bei Schwindelfreiheit begangen werden soll. Zwischendurch ergeben sich tolle Ausblicke auf Kramsach, Rattenberg sowie Rofan und Wilder Kaiser. Bei der Stadtbergkapelle (Waldkapelle) entweder die Forststraße nach Rattenberg hinunter oder Alternativ: Links bei der Stadtbergkapelle den Kreuzweg hinunter nach Rattenberg - nach ca. 500 m geht links ein schmaler vom Kreuzweg zur oberen Schlossbergruine weg. Nach ca. 2 min. kann man sich einen tollen Überblick über die alten Gemäuer der oberen Burgruine machen. Achtung! Unbedingt wieder den gleichen retour zum Kreuzweg gehen, da der schmale Abstieg von der Burgruine nach Rattenberg steil und gefährlich ist (wird nicht betreut!).

Nach einem Spaziergang durch die historische Fußgängerzone von Rattenberg mit ihren zahlreichen Glaskunstgeschäften gemütlich entlang des Innradweges Richtung Innsbruck wandern. Nach den Montanwerken Brixlegg noch ca. 300 m bis zum Rastplatz am Inn gehen, dann links leicht bergauf zum Ortsteil Weng wandern. Durch die Siedlung durch bis zur Landesstraße B171, diese überqueren und auf der anderen Seite beim Matzenpark Eingangstor entlang der Parkallee wandern. Vorbei am Tennisplatz und Spielplatz bis zum Gut Matzen. Dort durch den Garten durch (schöne Einkehrmöglichkeit mit bezauberndem Garten und Blick auf das Schloss Matzen) und am Karpfen- und Löwenteich vorbei bis zum Parkplatz beim Schloss Lipperheide. Option: vom Schloss Lipperheide Richtung Innweg gehen und ergänzend noch Schloss Lichtwerth und die Burgruine Kropfsberg bei St. Gertraudi bestaunen (von innen nicht zu besichtigen).

Der Weg kann natürlich auch in umgekehrter Reihenfolge von Rattenberg aus begangen werden.


Vom Parkplatz beim Schloss Lipperheide (Eingang zum Matzenpark) durch den Matzenpark, einen der schönsten und wertvollsten Kulturlandschaften Tirols. Nach dem Nymphäum rechts halten und Richtung Percha/Mühlbichl wandern. Nach dem Ortsteil Mühlbichl leicht bergab und die Landesstraße überqueren, Richtung Ortsteil Mehrn. Dann den Weg Richtung Burg Lanegg und anschließend bis zur Schule. Dann rechts Richtung Mehrnsteinweg und weiter bis zum Ortsteil Mariahilfbergl. Besinnliche Einkehr in der Wallfahrtskirche möglich. Ab hier beginnt ein schmaler Waldsteig mit Steigung, welcher nur bei Schwindelfreiheit begangen werden soll. Zwischendurch ergeben sich tolle Ausblicke auf Kramsach, Rattenberg sowie Rofan und Wilder Kaiser. Bei der Stadtbergkapelle (Waldkapelle) entweder die Forststraße nach Rattenberg hinunter oder Alternativ: Links bei der Stadtbergkapelle den Kreuzweg hinunter nach Rattenberg - nach ca. 500 m geht links ein schmaler vom Kreuzweg zur oberen Schlossbergruine weg. Nach ca. 2 min. kann man sich einen tollen Überblick über die alten Gemäuer der oberen Burgruine machen. Achtung! Unbedingt wieder den gleichen retour zum Kreuzweg gehen, da der schmale Abstieg von der Burgruine nach Rattenberg steil und gefährlich ist (wird nicht betreut!).

Nach einem Spaziergang durch die historische Fußgängerzone von Rattenberg mit ihren zahlreichen Glaskunstgeschäften gemütlich entlang des Innradweges Richtung Innsbruck wandern. Nach den Montanwerken Brixlegg noch ca. 300 m bis zum Rastplatz am Inn gehen, dann links leicht bergauf zum Ortsteil Weng wandern. Durch die Siedlung durch bis zur Landesstraße B171, diese überqueren und auf der anderen Seite beim Matzenpark Eingangstor entlang der Parkallee wandern. Vorbei am Tennisplatz und Spielplatz bis zum Gut Matzen. Dort durch den Garten durch (schöne Einkehrmöglichkeit mit bezauberndem Garten und Blick auf das Schloss Matzen) und am Karpfen- und Löwenteich vorbei bis zum Parkplatz beim Schloss Lipperheide. Option: vom Schloss Lipperheide Richtung Innweg gehen und ergänzend noch Schloss Lichtwerth und die Burgruine Kropfsberg bei St. Gertraudi bestaunen (von innen nicht zu besichtigen).

Der Weg kann natürlich auch in umgekehrter Reihenfolge von Rattenberg aus begangen werden.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Gutes Schuhwerk!
  • Anreise: Von Brixlegg über Landesstraße Richtung Zillertal bis zum Parkplatz Matzenpark
  • Quelle: Alpbachtal Seenland Tourismus
  • Autor: Barbara Siegler

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz beim Schloss Lipperheide
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Mit dem VVT Linie Nr. 4074 bis zur Haltestelle Matzen.

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Achtung! Der Abschnitt von Mariahilfbergl bis Rattenberg ist nur mit gutem Schuhwerk und entsprechender Schwindelfreiheit zu begehen!


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen