Impressionen des Wanderwegs



Von Nord nach Süd – durch die Steinerne Rinne ins mächtige Ellmauer Tor


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 8.09 km
  • Zeit: 5.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Griesner Alm (988 m)
  • Aufstieg: 1050 m
  • Abstieg: 950 m
  • Niedrigster Punkt: 985 m
  • Höchster Punkt: 1970 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Aufstieg:
Vom Parkplatz der Griesner Alm wandern Sie auf einem anfangs breiten Schotterweg und später auf einem Steig durch den Wald Richtung Stripsenjochhaus. Vor dem letzten Anstieg in Serpentinen zum Stripsenjochhaus biegen Sie auf den Eggersteig bis Sie an den Fuß des Fleischbankgipfels gelangen. Ab hier ist der Steig sehr ausgesetzt und nur teilweise seilversichert. Nach einer Querung des Nordgrates gelangen Sie in die faszinierende Steinerne Rinne. Eingesäumt von den imposanten Wänden von Predigtstuhl und Fleischbank steigen Sie in vielen Serpentinen durch die Steinerne Rinne bis ins Ellmauer Tor. Genießen Sie die beeindruckende Landschaft mit ihren Felsformationen und mit ein bisschen Glück können Sie Kletterer in den Wänden von Fleischbank oder Predigtstuhl beobachten.
Im Ellmauer Tor wartet eine erholsame Pause mit Ausblicken Richtung Norden und Süden.

Sollte noch genügend Kräfte vorhanden sein – können Sie auch noch den Gipfel der Hinteren Goinger Halt (2.192 m) in ca. 45 Minuten erklimmen. Der Steig ist schmal, ausgesetzt (vor allem im Bereich kurz vor dem Gipfel) und nur bei einer kurzen Passage seilversichert. Die Rundumsicht aber lohnt vor allem mit den Blicken ins „Innere“ des Wilden Kaisers zur Fritz-Pflaum-Hütte.

Abstieg:
Vom Ellmauer Tor geht es Richtung Süden durchs Kübelkar bis zur Gaudeamushütte. Genießen Sie eine wohlverdiente Stärkung und lassen Sie Ihre Eindrücke bei fantastischem Panorama Revue passieren. Das letzte Stück der Tour wandern Sie gemütlich auf dem Forstweg in ca. 30 min bergab zur Wochenbrunner Alm.
 
Voraussetzung: Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind unbedingt erforderlich! HELM (Steinschlag)
Empfehlung: für Ungeübte auch ein Klettergurt & Klettersteigset
Für Kinder zusätzlich ein Sicherungsseil.
Schwierigkeit Eggersteig: A/B
 



Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Rucksack, feste Wander-/Bergschuhe mit griffiger Profilsohle, dem Wetter angepasste Wanderbekleidung (atmungsaktiv), Wechselbekleidung, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Lippenschutz, Kopfbedeckung), Regenschutz (Regenjacke/Poncho, Knirps, Rucksackschutz), Kälteschutz (Mütze, Handschuhe), Verpflegung (ausreichend zu Trinken und Jause), ev. Wanderstöcke (höhenverstellbar), Erste-Hilfe-Ausrüstung inkl. Rettungsdecke & Biwaksack, Mobiltelefon mit vollgeladenem Akku, Stirnlampe, Plastikbeutel für Abfall, Wanderkarte, Tourenbeschreibung und Informationsmaterial (GPX-Track), Ausweis, Versicherungskarte, Bargeld
    Helm!
    Eventuell zusätzlich: Klettergurt & Klettersteigset
  • Quelle: Tourismusverband WILDER KAISER

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Katalog bestellen

    Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

    • 47 Wanderregionen
    • Elementare Naturerlebnisse
    • Tourentipps
    • Wanderangebote
    • Wandergastgeber
    • und viel mehr!
    Jetzt bestellen