Impressionen des Wanderwegs



Gruttenhütte - Gamsängersteig - Ellmauer Halt - Kaiserschützen Klettersteig - Hans-Berger-Haus/Anton-Karg-Haus


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 7.4 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Gruttenhütte, Ellmau (1.620 m)
  • Aufstieg: 1100 m
  • Abstieg: 1800 m
  • Niedrigster Punkt: 931 m
  • Höchster Punkt: 2342 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Tag 2:  Überschreitung Ellmauer Halt Süd-Nord (Gamsängersteig - Kaiserschützen Klettersteig)

Tag zwei beginnt mit dem Aufstieg ins Hochgrubach, dort beginnt der Gamsängersteig auf die Ellmauer Halt (2.342 m). Der Steig führt etwas verwinkelt direkt auf den höchsten Kaisergipfel. In Erinnerung bleiben sicher die Querung der Jagerwand mit ihren 74 Steigbügeln sowie die ausgesetzte Plattenwand im oberen Teil. Nach der Gipfelrast mit Panoramablick beginnt der lange Abstieg über den nächsten Klettersteig.

Der Kaiserschützen Klettersteig (Steig Nr. 820) ist ein langer, aber landschaftlich wunderschöner Steig mit der Schwierigkeit B/C.  Der Steig beginnt direkt unterhalb des Gipfels und führt in nordwestlicher Richtung zu einer großen Mulde zwischen Ellmauer Halt und Gamshalt. Wer Zeit und Lust hat kann zusätzlich die Gamshalt (2.291 m) und/oder die Kleine Halt (2.116 m) besteigen.

Von der Kleinen Halt steigen Sie weiter bis zum Oberen Scharlinger Boden ab und wandern auf dem Weg 813, umrahmt von Felswänden, bis zum Hans-Berger-Haus oder 20 Minuten weiter zum Anton-Karg-Haus. Nach diesem langen Tag können Sie Ihre Füße im eiskalten Wasser des Kaiserbaches erfrischen und den Tag auf der Sonnenterasse ausklingen lassen.


Tag 2:  Überschreitung Ellmauer Halt Süd-Nord (Gamsängersteig - Kaiserschützen Klettersteig)

Tag zwei beginnt mit dem Aufstieg ins Hochgrubach, dort beginnt der Gamsängersteig auf die Ellmauer Halt (2.344 m). Der Steig führt etwas verwinkelt direkt auf den höchsten Kaisergipfel. In Erinnerung bleiben sicher die Querung der Jagerwand mit ihren 74 Steigbügeln sowie die ausgesetzte Plattenwand im oberen Teil. Nach der Gipfelrast mit Panoramablick beginnt der lange Abstieg über den nächsten Klettersteig.

Der Kaiserschützen Klettersteig (Steig Nr. 820) ist ein langer, aber landschaftlich wunderschöner Steig mit der Schwierigkeit B/C.  Der Steig beginnt direkt unterhalb des Gipfels und führt in nordwestlicher Richtung zu einer großen Mulde zwischen Ellmauer Halt und Gamshalt. Wer Zeit und Lust hat kann zusätzlich die Gamshalt (2.291 m) und/oder die Kleine Halt (2.116 m) besteigen.

Von der Kleinen Halt steigen Sie weiter bis zum Oberen Scharlinger Boden ab und wandern auf dem Weg 813, umrahmt von Felswänden, bis zum Hans-Berger-Haus oder 20 Minuten weiter zum Anton-Karg-Haus. Nach diesem langen Tag können Sie Ihre Füße im eiskalten Wasser des Kaiserbaches erfrischen und den Tag auf der Sonnenterasse ausklingen lassen.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Rucksack, Wander/Bergschuhe, Wanderbekleidung (atmungsaktiv), Wechselbekleidung, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme, Kopfbedeckung), Regenschutz (Hardshell), Kälteschutz (Handschuhe und Mütze), Trinkflasche, Verpflegung für Zwischendurch, ev. Wanderstöcke, Erste Hilfe Ausrüstung, Plastikbeutel für Abfall, Wanderkarte/Tourenbeschreibung (GPX-Track);
    Klettergurt, Klettersteigset und Helm;

    Für Hüttenübernachtung zusätzlich:
    Hüttenschlafsack, Hüttenschuhe, Toilettsachen & Handtuch, persönliche Medikamente, Stirnlampe, Ausweis und Versicherungskarten (AV-Ausweis), Bargeld, Ladegerät für Mobiltelefon

    Die Wanderstrecken zwischen den Hütten sind oft recht lang, es wird empfohlen sich mit ausreichend Proviant und Wasser auszustatten sowie Übernachtungen in den Unterkünften rechtzeitig zu buchen.
  • Anreise: Tag 2:  Überschreitung Ellmauer Halt Süd-Nord (Gamsängersteig - Kaiserschützen Klettersteig)

    Tag zwei beginnt mit dem Aufstieg ins Hochgrubach, dort beginnt der Gamsängersteig auf die Ellmauer Halt (2.342 m). Der Steig führt etwas verwinkelt direkt auf den höchsten Kaisergipfel. In Erinnerung bleiben sicher die Querung der Jagerwand mit ihren 74 Steigbügeln sowie die ausgesetzte Plattenwand im oberen Teil. Nach der Gipfelrast mit Panoramablick beginnt der lange Abstieg über den nächsten Klettersteig.

    Der Kaiserschützen Klettersteig (Steig Nr. 820) ist ein langer, aber landschaftlich wunderschöner Steig mit der Schwierigkeit B/C.  Der Steig beginnt direkt unterhalb des Gipfels und führt in nordwestlicher Richtung zu einer großen Mulde zwischen Ellmauer Halt und Gamshalt. Wer Zeit und Lust hat kann zusätzlich die Gamshalt (2.291 m) und/oder die Kleine Halt (2.116 m) besteigen.

    Von der Kleinen Halt steigen Sie weiter bis zum Oberen Scharlinger Boden ab und wandern auf dem Weg 813, umrahmt von Felswänden, bis zum Hans-Berger-Haus oder 20 Minuten weiter zum Anton-Karg-Haus. Nach diesem langen Tag können Sie Ihre Füße im eiskalten Wasser des Kaiserbaches erfrischen und den Tag auf der Sonnenterasse ausklingen lassen.
  • Quelle: Tourismusverband WILDER KAISER

Anreisemöglichkeiten


    Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



    Katalog bestellen

    Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

    • 45 Wanderregionen
    • Elementare Naturerlebnisse
    • Tourentipps
    • Wanderangebote
    • Wandergastgeber
    • und viel mehr!
    Jetzt bestellen