Impressionen des Wanderwegs



PARNORAMARESTAURANT HOCHOETZ -> Acherberg Alm -> Bielefelder Hütte -> Balbach Alm -> Kühtaile Alm -> PANORAMARESTAURANT HOCHOETZ


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 5.84 km
  • Zeit: 3.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Panoramarestaurant Hochoetz
  • Aufstieg: 309 m
  • Abstieg: 309 m
  • Niedrigster Punkt: 1888 m
  • Höchster Punkt: 2112 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Sie fahren mit der Acherkogelbahn in die Almenregion Hochoetz. Vom Panoramarestaurant (2020 m) führt ein breiter Wanderweg leicht abfallend zur Acherberg Alm (1888 m). Die Alm bietet selbstgemachte Produkte wie Butter und Käse. Von der Alm steigt man auf zur Bielefelder Hütte (2150 m). Dort eröffnet sich ein traumhafter Ausblick über das vordere Ötztal und den imposanten Acherkogel. 

Anschließend wandert man entlang des Forstweges hinunter zur Abzweigung "Mohrenkopf". Auf dem schönen Wanderweg gelangt man dann zur Balbach Alm (1957 m), wo Kinder am Seilzug toben können.  An der Vorderseite des Berges spaziert man zur Kühtaile Alm (1988 m). Dort gibt es einen kleinen Streichelzoo mit Zwergziegen und Zwergeseln, ein Trampolin und einen Wasserspielplatz für die Kinder. 

Auf dem Forstweg geht es die letzten Minuten ansteigend zurück zum Panoramarestaurant. 

 

 


Sie fahren mit der Acherkogelbahn in die Almenregion Hochoetz. Vom Panoramarestaurant (2020 m) führt ein breiter Wanderweg leicht abfallend zur Acherberg Alm (1888 m). Die Alm bietet selbstgemachte Produkte wie Butter und Käse. Von der Alm steigt man auf zur Bielefelder Hütte (2150 m). Dort eröffnet sich ein traumhafter Ausblick über das vordere Ötztal und den imposanten Acherkogel. 

Anschließend wandert man entlang des Forstweges hinunter zur Abzweigung "Mohrenkopf". Auf dem schönen Wanderweg gelangt man dann zur Balbach Alm (1957 m), wo Kinder am Seilzug toben können.  An der Vorderseite des Berges spaziert man zur Kühtaile Alm (1988 m). Dort gibt es einen kleinen Streichelzoo, ein Trampolin und einen Wasserspielplatz für die Kinder. 

Auf dem Forstweg geht es die letzten Minuten ansteigend zurück zum Panoramarestaurant. 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Das Tragen von Wanderausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung, knöchelhohe Bergschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Mütze und ev. Handschuhe wird empfohlen! Wichtig ist auch die Mitnahme ausreichender Verpflegung sowie eines Erste-Hilfe-Pakets, einem Handy und ev. einer Wanderkarte.

     

  • Anreise:

    Ochsengarten liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, in einem südlichen Seitental des Inntales - dem ÖTZTAL. Für Ihre Anreise mit dem Auto planen Sie die optimale Reiseroute von Ihrem Heimatort mit dem Routenplaner gleich online: https://www.google.at/maps

     

  • Mehr Infos über Wandern im Ötztal: https://www.oetztal.com/wandern 

     

  • Geheimtipp:

    WIDIVERSUM HOCHOETZ Familienerlebnisland direkt an der Bergstation

    Spielestationen von Maskottchen WIDI auf allen Hütten und Almen

  • Quelle: Ötztal Tourismus
  • Autor: Ötztal Tourismus

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Folgende Parkmöglichkeiten stehen in Oetz zur Verfügung: 

    • Parkplatz Acherkogelbahn – für Gäste der Gondelbahn kostenlos, campieren verboten
    • Parkplatz Raftingeinstiegsstelle (am Ortsende von Oetz auf der rechten Seite)  – kostenlos, allerdings begrenzte Parkmöglichkeiten (alternativ Acherkogelbahn 150 m), campieren verboten
    • Zentrumsparkplatz Oetz (gebührenpflichtig) 

     

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel! Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Mittelschwerer Bergweg; für trittsichere und geübte Bergwanderer geeignet;Gute körperliche Verfassung, Bergerfahrung und Bergausrüstung (siehe unter Ausrüstung) notwendigBitte beachten Sie den aktuellen Wetterbericht unter: https://www.oetztal.com


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen