Impressionen des Wanderwegs



Der schmale, felsige, aber gutgesichtere Steig führt durch eine enge Schlucht. Tief unten bahnt sich die Brandenberger Ache laut tosend ihren Weg talauswärts.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.28 km
  • Zeit: 1 Stunden
  • Startpunkt:
    Brandenberg/Kaiserhaus
  • Aufstieg: 98 m
  • Abstieg: 99 m
  • Niedrigster Punkt: 706 m
  • Höchster Punkt: 804 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Ca. 300 m nach dem Kaiserhaus beginnt der Triftsteig durch die ca. 1 km lange Klammstrecke. Einige Brücken und Steintunnel machen die Strecke noch interessanter. Gleich nach der Klamm links auf den Forstweg aufsteigen und gemütlich wieder talauswärts zum Ausgangspunkt.

Der Weg durch die Kaiserklamm war ursprünglich ein alter Triftsteig, welcher von Ing. Hermann Veith erbaut wurde. Bei der Erzherzog Johann Klause (ca. 7. km ab Kaiserhaus) wurde das Wasser aufgestaut und die Bäume in den Stausee gelassen. Durch die Wucht des Wassers konnte so da Holz fast 20 km bis nach Kramsach "getriftet" werden. Die Steige wurden errichtet, um die Verklausungen des Holzes zu lösen.



Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Festes Schuhwerk und Wetterkleidung

  • Anreise:

    A12, Autobahnausfahrt Kramsach, Richtung Kramsach, Richtung Sonnwendjochbergbahn,

    An der ehemaligen Bergbahn vorbei und dem Straßenverlauf bis Pinegg folgen, vor der Brücke links aufwärts und weiter bis zum Kaiserhaus.

  • Geheimtipp:

    Bitte lassen Sie Ihre Kinder in der Klamm nicht unbeaufsichtigt.

  • Quelle: Alpbachtal Seenland Tourismus
  • Autor: Barbara Siegler

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Kaiserhaus

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    www.vvt.at

    ca. 45 min ab Pinegg bis zur Kaiserklamm


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Festes Schuhwerk, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt erforderlich. Klammen birgen auch im Talgebiet stets hochalpine Gefahren. Bei Schlechtwetter empfehlen wir Klammwanderungen zu meiden.

 

Für Kinder bieten wir gegen Kaution Klettergurte mit Sicherheitsleine an (beim Gasthof Kaiserhaus Brandenberg oder bei Sport Ossi in Kramsach).


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen