Impressionen des Wanderwegs



Aufgrund von Holzarbeiten ist ein Abschnitt des Weges der Etappe 3 zwischen Niederthai und den Hemerachalmen gesperrt.

 

ETAPPE 03:

NIEDERTHAI –>  Hemrach Alm –> Dorf –> Ötztaler Ache –> Fischbach -> Längenfeld


 Fernwanderweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 11.14 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Niederthai
  • Aufstieg: 441 m
  • Abstieg: 808 m
  • Niedrigster Punkt: 1154 m
  • Höchster Punkt: 1831 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


URIGE ALMEN AUS DEM BILDERBUCH

Idylle pur findet man im kleinen Bergdorf Niederthai, etwas weiter wird es noch romantischer. Ein kleiner Abstecher zur lieblichen Alm, das Wiesle lohnt sich: mitten im Wald öffnet sich eine duftende Bergwiese, in dieser betten sich eine kleine Kapelle und nebenan das Wiesle. Wie in früheren Jahren, als ob hier oben die Zeit stehen geblieben ist. Auch auf den Hemrach-Almen, dem nächsten Zwischenziel, ist die Ursprünglichkeit wahrlich zu riechen.

Der Ortsname verrät schon die Landschaftskulisse, vom langen Feld. Unten im Tal, erkennt man, dass Längenfeld vor langer Zeit unter Wasser stand und sich als großer See anstelle der langen breiten Felder zeigte. Kurz vor dem Ziel, beobachtet man noch den wilden Wellentanz des Fischbaches, dem größten Zubringer der Ötztaler Ache.


Von der Information Niederthai biegt man rechts ab und nimmt die Straße den Hügel hinauf, vorbei an den Häusern und Gaststätten, immer rechts haltend bis zum Sportplatz im Weiler Lehn. Links führt nun ein breiter Forstweg, am Beginn etwas steiler, zum Mauslasattel hinauf. Oben wird es dann jedoch wieder flach und am Ende geht es abwärts durch dichten Wald. Wer eine Pause einlegen möchte, der folgt dem Forstweg zur Jausenstation Wiesle. Kurz vor der Jausenstation öffnet sich eine Lichtung und man folgt dem Weg durch die saftigen Bergwiesen bis zur urigen Jausenstation, gelegen in einer idyllischen Bergwiese die von Bäumen umringt ist. Beim Abstieg vom Wiesle, vorbei an der Kapelle, verlässt man die Wiese und folgt dem Waldpfad. Wer direkt weiter gehen möchte, der folgt dem Weg weiter durch den Wald. Bald gabelt sich der Weg und man entscheidet sich für die linke Route, in Richtung Längenfeld. Am aufsteigenden Weg passiert man die zwar unbewirtschaftete, jedoch zum Pausieren einladende Untere Hemrachalm. Von dort führt der Weg den Berghang hinunter nach Längenfeld. Am Talboden angelangt erreicht man den Weiler Dorf-Espan über eine Unterführung. In Dorf biegt man leicht rechts ab, vorbei an den Häusern in Espan zur Ötztaler Ache. Von hier aus geht es immer weiter der Ötztaler Ache entlang, durch das flache Talbecken bis nach Unterlängenfeld. Beim Fischbach biegt man links ein und folgt dem größten Zubringer der Ache bis zur Hauptstraße in Längenfeld. Dem Gehsteig entlang schlendert man durch den Ortskern ins Zentrum.

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Normale Wanderausrüstung, trittfeste Bergschuhe
  • Anreise:

    Niederthai liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, in einem südlichen Seitental des Inntales - dem ÖTZTAL. Für Ihre Anreise mit dem Auto planen Sie die optimale Reiseroute von Ihrem Heimatort mit dem Routenplaner gleich online:  https://www.google.at/maps

     

  • Wussten Sie, dass…

    ... in der Gemeinde Längenfeld bereits 1864 mehrere warme Quellen, die Schwefel führten, entdeckt wurden? Aufgrund ihrer wohltuenden und heilenden Wirkung ist Längenfeld heute als Thermenregion weltbekannt!

     

    Mehr Infos über Wandern im Ötztal: https://www.oetztal.com/wandern 

     

  • Quelle: Ötztal Tourismus
  • Autor: Ötztal Tourismus

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Folgende Parkmöglichkeiten stehen in Niederthai zur Verfügung:     

    • Parkplatz Sennhof, kostenpflichtig von 07:00 Uhr bis 18:30 Uhr
    • Ortsweiler Lehen (Fußballplatz), kostenlos
    • Ortsweiler Tellerboden, kostenlos
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel! Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Trittsicherheit, Kondition, Ausdauer
Keine besonderen Schwierigkeiten


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 46 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen