Impressionen des Wanderwegs



VENT -> Hängebrücke -> Rofenhöfe -> VENT


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 2.38 km
  • Zeit: 0.8 Stunden
  • Startpunkt:
    Bergsteigerdorf Vent
  • Aufstieg: 100 m
  • Abstieg: 100 m
  • Niedrigster Punkt: 1886 m
  • Höchster Punkt: 2014 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Gemütlich geht’s entlang der Weide Richtung Rofenhöfe. Auf dem Weg begegnet man häufig Haflinger-Herden, die hier auf der Alm den Sommer verbringen. Das alte Gipfelkreuz der Wildspitze, dem höchsten Berg Tirols, wurde auf diesem Weg aufgestellt und ist in jedem Fall einen Schnappschusswert. Der Abschluss und gleichzeitig Höhepunkt dieser Wanderung ist die Überquerung der Hängebrücke über die Rofen-Ache. Dabei kommen besonders die Abenteuerlustigen unter den Wanderern auf ihre Kosten! Zurück ins Tal geht es wieder auf dem gleichen Weg.

 


Gemütlich geht’s entlang der Weide Richtung Rofenhöfe. Auf dem Weg begegnet man häufig Haflinger-Herden, die hier auf der Alm den Sommer verbringen. Das alte Gipfelkreuz der Wildspitze, dem höchsten Berg Tirols, wurde auf diesem Weg aufgestellt und ist in jedem Fall einen Schnappschusswert. Der Abschluss und gleichzeitig Höhepunkt dieser Wanderung ist die Überquerung der Hängebrücke über die Rofen-Ache. Dabei kommen besonders die Abenteuerlustigen unter den Wanderern auf ihre Kosten! Zurück ins Tal geht es wieder auf dem gleichen Weg.

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:  Eine entsprechende Ausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung, knöchelhohe Wanderschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Mütze, eventuell Handschuhe, ist für alle Wanderungen und Touren erforderlich. Die Mitnahme eines Erste-Hilfe-Paketes, einem Handy und eventuell einer Wanderkarte, sowie bei Wanderungen ohne Einkehrmöglichkeit von ausreichend Proviant ist notwendig.
  • Anreise:

    Vent liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, in einem südlichen Seitental des Inntales - dem ÖTZTAL. Für Ihre Anreise mit dem Auto planen Sie die optimale Reiseroute von Ihrem Heimatort mit dem Routenplaner gleich online:  https://www.google.at/maps

     

  • Mehr Infos über Wandern im Ötztal: https://www.oetztal.com/wandern 

     

  • Geheimtipp:

    Einkehr im Gasthof Rofenhof oder Gasthof Geierwallihof.

    Mit einem stabilen Kinderwagen ist der Weg befahrbar.

  • Quelle: Ötztal Tourismus
  • Autor: Ötztal Tourismus

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Vor dem Ort und bei der Talstation vom Sessellift (kostenpflichtig)
  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel! Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Auf diesem Weg sind Weidetiere unterwegs. Schafe und Haflinger. Hunde unbedingt an die Leine nehmen!

Leichter Wanderweg; für Einsteiger und Spaziergeher geeignet. Bitte beachten Sie den aktuellen Wetterbericht unter: https://www.oetztal.com/de/sommer.html


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen