Impressionen des Wanderwegs



WINKLEN -> Unterried -> Lehn -> Oberried -> Pestkapelle -> Auenweg -> Lehner Au -> WINKLEN


 Winterwandern
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.49 km
  • Zeit: 1.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Winklen
  • Aufstieg: 73 m
  • Abstieg: 73 m
  • Niedrigster Punkt: 1147 m
  • Höchster Punkt: 1205 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Ausgangspunkt für diese Rundwanderung befindet sich am kostenlosen Parkplatz im Weiler Winklen.  Zu Beginn laufen Sie der Straße Richtung Unterried. Gleich bei den ersten Häusern biegen Sie rechts ab und folgen der Beschilderung Wurzberg-Alm. Dort führt der flach verlaufende Wanderweg zu den Ortsteilen Unterried, Lehn, und Oberried. Von weiten schon sichtbar ist die Pestkapelle welche auf einem Hügel drohnt.  Die Pestkapelle zählt zu den Kraftplätzen in Längenfeld. Deshalb nehmen wir den leicht ansteigenden Weg dorthin. Nach einer kleinen Verschnaufpause führt der Rückweg dem Auenweg entlang (der Ache ) retour nach  Winklen.


Winklen - von der Bushaltestelle zunächst den Schildern Wurzberg-Alm folgen. Dort führt der flach verlaufende Wanderweg zu den Ortsteilen Unterried, Lehn, und Oberried - leicht ansteigend geht es hinauf zur Pestkapelle - zurück über den Auenweg - vorbei am Ortsteil Lehner-Au, bis nach Winklen. 

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Eine entsprechende Ausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung, Wind-,Regen-, Schnee- und Sonnenschutz, Mütze und Handschuhe, ist für alle Wanderungen und Touren erforderlich.

     

  • Anreise:

    Die Autofahrt ins ÖTZTAL

    Die Anreise mit dem Auto führt Urlauber über das Inntal bis zum Taleingang und weiter dem Ötztal entlang. Neben der mautpflichtigen Autobahn können auch Landstraßen genutzt werden. Mit dem Routenplaner lässt sich Ihre Fahrt schnell und bequem bestimmen. Zum Routenplaner: https://www.google.at/maps

     

  • POI - Pestkapelle

    Da Pestopfer im 17. Jahrhundert nicht auf der anderen Flussseite begraben werden durften, wurde 1661 extra die kleine Filialkirche zur Hl. Dreifaltigkeit errichtet - im Volksmunde auch Bichlkirche oder Pestkapelle genannt - mitten im Wald am Kropfbühel.

     

     

  • Geheimtipp:

    Da der Weg meist flach verläuft ist es auch für Kinder und Kinderwagen geeignet.

  • Quelle: Ötztal Tourismus
  • Autor: Ötztal Tourismus

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Folgende Parkmöglichkeiten stehen  zur Verfügung:

    Parkplatz in Winklen vor der Brücke in der nähe des Elektrogeschäftes Optimal – kostenlos

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den

    örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel. Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Bitte beachten Sie den aktuellen Schnee- und Lawinenlagebericht für die kommenden Tage:

https://www.oetztal.com/de/winter &

https://avalanche.report/albina-web/bulletin/latest?lang=de

Bitte Informieren Sie sich vor Antritt des Winterwanderweges über die Wegverhältnisse und Status des jeweiligen Wegs bei Ötztal Tourismus.

Ötztal Tourismus
T +43 5 72 00 300
info@oetztal.com


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen