Impressionen des Wanderwegs



PARKPLATZ SCHRANKE --> Stallwiesalm --> PARKPLATZ SCHRANKE


 Winterwandern
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.71 km
  • Zeit: 2 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Schranke - Sölden/Granbichl
  • Aufstieg: 550 m
  • Abstieg: 0 m
  • Niedrigster Punkt: 1457 m
  • Höchster Punkt: 1871 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Als eine der urigsten Almen des Ötztals mit Zusatzfeature "Nachmittagssonne" ist "die Stallwies", wie die Ötztaler ihre Alm nennen, ein Ziel für das ganze Jahr. Auch Einheimische machen gern einen Abstecher auf die Stallwiesalm. Von der Freizeit Arena Sölden geht es entlang der Granbichlstraße (Ortsteil Granbichl) bis zum Parkplatz unterhalb der Schranke. Die Forststraße führt durch lichten Nadelwald und mit jedem Meter Höhe geraten die Aussichten auf die gegenüber liegende Bergkette des Geigenkamms spannender. Allmählich lichtet sich der Wald und öffnet sich auf eine weite Almwiese mit alten Hütten aus dunklem Holz. Die mit der schönen Sonnenterrasse, das ist die Stallwiesalm (1.850 m). Von hier lässt sich bei einer guten Tasse Kaffee und aus sicherer Entfernung das hektische Treiben auf den Skipisten am Gegenhang beobachten. "Wir haben sogar im Winter bis halb vier Nachmittags Sonne, weil wir so hoch droben liegen", sagt Maria. Sie gehört zur Wirtsfamilie Fiegl und erzählt: "Das Haus ist schon 350 Jahre alt". Das macht neugierig, ein Blick nach drinnen beweist: Altes Holz ist einfach der allerschönste Schmuck. Und falls die Sonne mal nicht scheint: Am schlichten weißen Kamin sitzt es sich an Schlechtwettertagen urgemütlich. Den Rückweg über den Forstweg kann man übrigens auch mit dem Rodel angehen.

 


Die Stallwiesalm liegt auf Söldens Stiller Seite und somit können SIe die Tour ohne Verkehr von Autos vollkommen genießen.

Direkt beim Parkplatz unter der Schranke, können Sie die Wanderung starten. 

Die ersten zwei Kurven sind etwas steil, jedoch wird es dann immer flacher. Der letzte Anstieg zur Hütte ist wiederum etwas steiler.

Der Weg führt SIe entlang einer breiten, präparierten Forststraße zur Stallwiesalm. Bei guter Schneelage können teilweise auch die steilen, schmalen Abkürzungen bestiegen werden. (werden nicht gewartet - eisig)

Der Abstieg erfolgt über den selben Weg, wie der Aufstieg. Bei guter Schneelage besteht die Möglichkeit den Rückweg zu rodeln.
Schlitten können in der Hütte ausgeliehen werden.

Die ordnungsgemäße Präparierung und Erhaltung erfolgt durch den Hüttenwirt als Wegehalter.

 

Rodeln auf eigene Gefahr!!


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Eine entsprechende Ausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung, knöchelhohe Wanderschuhe, Wind-, Regen-, und Sonnenschutz, Mütze, eventuell Handschuhe, ist für alle Wanderungen und Touren erforderlich.

    Die Mitnahme eines Erste Hilfe Paketes, einem Handy, einer Trinkflasche mit genügend Flüssigkeit  und eventuell einer Wanderkarte wird empfohlen.

  • Anreise:

    Die Autofahrt ins ÖTZTAL. In Tirol gelegen, zweigt das ÖTZTAL Richtung Süden als längstes Seitental der Ostalpen ab. Die Anreise mit dem Auto führt Urlauber über das Inntal bis zum Taleingang und weiter das Ötztal entlang. Neben der mautpflichtigen Autobahn können auch Landstraßen genutzt werden. Mit dem Routenplaner lässt sich die Fahrt schnell und bequem bestimmen:

    Zum Routenplaner: https://www.google.at/maps 

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof – Station ÖTZTAL. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel.

    Den aktuellen Busfahrplan gibt’s  unter: https://fahrplan.vvt.at 

     

  • Mehr Infos über Winterwandern im Ötztal: https://www.oetztal.com/winterwandern

     

  • Geheimtipp:

    Die Hüttenabende finden DI MI und DO statt.

    Bei größeren Gruppen emphielt es sich zu reservieren. Hüttenabende werden auch gerne an anderen Wochentage organisiert.

  • Quelle: Ötztal Tourismus
  • Autor: Ötztal Tourismus

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    In Sölden stehen folgende Parkmöglichkeiten zur Verfügung:

    • Parkplatz Schranke
    • Parkplatz Postplatz

    Alle Parkplätze sind während des Tages kostenlos.

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Wer die Tour am Abend zum Hüttenabend macht, sollte auf alle Fälle eine Stirnlampe (kann auch in der Hütte geliehen werden) dabei haben. --> kein Flutlicht

 

Bitte Informieren Sie sich vor Antritt des Winterwanderweges über die Wegverhältnisse und Status des jeweiligen Wegs bei Ötztal Tourismus.

 

Ötztal Tourismus
T +43 (0) 57 200 200
soelden@oetztal.com


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen