Impressionen des Wanderwegs



Spektakuläre Schluchtenwanderung durch die Klamm mit Aussichtsplattform

Ausgezeichnet mit 2013_GSV_Logo_website_orange


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.51 km
  • Zeit: 1.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Einstieg Tiefenbachklamm (Kramsacher Seite)
  • Aufstieg: 263 m
  • Abstieg: 193 m
  • Niedrigster Punkt: 590 m
  • Höchster Punkt: 712 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Einstieg zur Tiefenbachklamm befindet sich ca. 3,5 km nach der Sonnwendjochbahn, auf der Aschauer Straße Richtung Brandenberg auf der rechten Seite. Zuerst wandert man über Waldboden ein Stück direkt an der Ache entlang, doch schon bald verengt sich das Tal. Der gut gesicherte, enge Steig führt die meiste zeit über Stein- und Schotterboden hoch über der tosenden Brandenberger Ache. Besonders beeindruckend sind in dieser Klamm die bizarren Felsformen. Nach ca. 1,5 km gelangt man an eine Aussichtsplattform.Tief unter uns hat das Wasser nur noch sehr wenig Platz in der engen Schlucht. Der weitere Weg quert dreimal die Ache. Die Brücken eignen sich besonders, um die Kanufahrer zu beobachten. Nach ca. 4 km öffnet sich plötzlich das Tal und man gelangt auf eine Wiese und unser Ziel - die Jausenstation Tiefenbachklamm - ist errreicht. (retour auf selber Strecke)



Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Quelle: Alpbachtal Seenland Tourismus
  • Autor: Barbara Siegler

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Einstieg Klamm

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen