Impressionen des Wanderwegs



Entlang am Panoramaweg bis nach St. Adolari. Die Kreuzwegstationen leiten die Wanderer zur Wallfahrtskirche und zum gleichnahmigen Gasthof. Zurücke geht's entlang des Pillersees.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 8.27 km
  • Zeit: 2.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Pfarrkirche St. Ulrich am Pillersee
  • Aufstieg: 272 m
  • Abstieg: 272 m
  • Niedrigster Punkt: 834 m
  • Höchster Punkt: 922 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Weg zur Wallfahrtskirche zahlt sich auf alle Fälle aus! Die kleine Kirche vor der Felswand lädt zum Verweilen ein und im Gasthof stärkt man sich mit Tiroler Köstlichkeiten oder Forellen aus dem Pillersee!


Ausgangspunkt: Pfarrkirche - in Richtung Latschenbad, dann rechts zum Panoramaweg nach St. Adolari. Die Kreuzwegstationen leiten die Wanderer bis hin zur bekannten Wallfahrtskirche und dem Gasthof St. Adolari. Für den Rückweg muss in Richtung Waidring die Pillersee-Landesstraße überquert werden, danach führt der breite Wander- und Radweg, der dann auf die Pillersee-Strecke trifft, am Kiosk vorbei, retour nach St. Ulrich am Pillersee.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise: Von Deutschland / München kommend: A 8 Richtung Salzburg - dann A 93 Richtung Innsbruck - in Österreich auf A12 wechseln und bei Wörgl Ost in Richtung Felbertauern / St. Johann in Tirol abfahren -  weiter nach St. Johann in Tirol, Fieberbrunn und St. Ulrich a.P..

    Innerhalb von Österreich:
    Von Westen kommend: Innsbruck - Wörgl - St. Johann in Tirol – Fieberbrunn – St. Ulrich a.P..
    Von Norden kommend: Salzburg - Bad Reichenhall (D) - Lofer – Waidring – St. Ulrich a.P..
    Von Osten kommend: Schladming - Radstadt - Bischofshofen - Zell am See - Saalfelden –Hochfilzen – St. Ulrich a.P..
    Von Süden kommend: Brenner - Innsbruck – St. Johann in Tirol – Fieberbrunn – St. Ulrich a.P.

  • Geheimtipp: Einkehren beim Gasthof Adolari zahlt sich aus. Die Tiroler Küche schmeckt hervorragend und die Forellen aus dem Pillersee sind immer frisch!
  • Quelle: Österreichs Wanderdörfer
  • Autor: Österreichs Wanderdörfer

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Dorfzentrum beim Tourismusverband / Hallenbad St. Ulrich a.P.
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    Öffentliche Busverbindung, 
    kostenloser Regiobus PillerseeTal

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen