Sieben Gipfel auf einen Streich



Die Seven Summits Tour Schröcken kann als zwei oder vier Tagestour erlebt werden. Sieben Mal Pures Gipfelglück, sieben Mal atemberaubende Ausblicke und sieben Mal Verewigung im Gipfelbuch. Zu bezwingen sind folgende Berge: die Hochkünzelspitze, das Rothorn, den Hochberg, die Braunarlspitze, die Mohnenfluh, die Juppenspitze und als guter Letzt die Höferspitze.


Kontakt

Gemeinde Warth, Warth-Schröcken Tourismus
Warth 32
6767 Warth
Tel. +43(0) 5583/3515
info@warth-schroecken.com
www.warth-schroecken.at/de/


Tag 1

Bevor man sich auf den Weg der sieben unglaublich schönen Gipfel begibt, sollte man sich zuerst die perfekt ausarbeitet Panoramakarte zum 7 Summits Weekend oder zur 7 Summits Week im Tourismusbüro Warth oder Schröcken abholen. Diese Karte ist der perfekte Begleiter auf der Seven Summits Tour.

Tag 2

Nach einer ruhigen und erholenden Nacht in Schröcken geht es über den Güterweg zur Alpe Felle und weiter hinauf zum Hochgletscher. Dort biegt der Weg links ab und über den Jägersteig geht es hinauf zum Butzensee und weiter auf den Mohnensattel. Ab hier ist es nicht mehr weit zum Gipfel auf die Mohnenfluh. Der Abstieg erfolgt ebenfalls über den Mohnensattel. Danach führen die Markierungen Richtung Auenfeld zur Abzweigung Juppenspitze. Und schon steht das zweite Gipfelglück bevor. Zurück wieder zum Auenfeldsattel und an der Alpe Batzen und dem Alpmuseum vorbei nach Schröcken.

Tag 3

Heute geht es hoch hinaus auf die Braunarlspitze. Wieder führt der Weg hinauf zum Hochgletscher und am Fürggele vorbei, weiter hinauf zum Gipfelkreuz der Braunarlspitze. Der Abstieg erfolg über die andere Seite Richtung Butzensee. Am See vorbei wandert man hinunter über den Jägersteig wieder zurück ins Dorf.

Tag 4

Am dritten Tag wird es etwas strenger – es sind drei Gipfel zu bezwingen. Von Schröcken Dorf folgt man dem Wanderweg Richtung Unterboden/Landsteg. Ab Landsteg geht es auf dem Güterfahrweg hinauf auf den Schadonapass und von dort führt dann ein schmaler Bergweg direkt hinauf zur Künzelspitze. Zurück geht es wieder auf dem selben Weg, vorbei an der Biberacher Hütte und dann Richtung Fürggele. Nach der Litahütte geht es links hinauf aufs Rothorn. Zurück wieder zum Fürggele und dann folgt der Aufstieg zum Hochberg. Über das Felltal gelangt man anschließend wieder ins Dorf.

Schlüsselleistung:

Seven Summits Wanderkarte erhältlich in den Tourismusbüros Warth und Schröcken!

Preisangaben

  • Preis pro Person – Ferienwohnung (ohne Verpflegung) ab 75 €
  • Preis pro Person – Pension ab 105 €
  • Preis pro Person – Hotel (3 Sterne) ab 135 €
  • Preis pro Person – Hotel (4 Sterne)
    Halbpension ab 255 €


Angebot sichern!

4 Tage, von 19. Juni 2020 bis 09. Oktober 2020
ab 75 € pro Person

Info & Buchung beim Anbieter

Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 46 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen