Impressionen des Wanderwegs



Eine schöne, kurze aber doch anspruchsvolle Bergtour im Wandergebiet von Warth-Schröcken.


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 7.89 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Steffisalp-Express Talstation
  • Aufstieg: 902 m
  • Abstieg: 902 m
  • Niedrigster Punkt: 1507 m
  • Höchster Punkt: 2409 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Auffahrt mit dem Steffisalp-Express – weiter zum Wartherhornsattel – Am Sattel dann den Weg Richtung Lech nehmen(ca. 30 Minuten) – Rechts weg kommt dann der Aufstiegspfad zum Karhorn – retour über den gleichen Weg
(ACHTUNG: Begeheung über Karhorn-Klettersteig nur mit Klettersteig-Ausrüstung möglich!)


Auffahrt mit dem Steffisalp-Express – weiter zum Wartherhornsattel – Am Sattel dann den Weg Richtung Lech nehmen(ca. 30 Minuten) – Rechts weg kommt dann der Aufstiegspfad zum Karhorn – retour über den gleichen Weg (ACHTUNG: Begeheung über Karhorn-Klettersteig nur mit Klettersteig-Ausrüstung möglich!)


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Festes Schuhwerk welches über die Knöchel reicht, genug zu Trinken, Wanderstöcke wenn vorhanden.

  • Anreise:

    ANREISE AUS DEM BREGENZERWALD: Linie 40 bzw. 40a aus Dornbirn kommend - Aussteigen bei der Haltestelle "Steffisalp"


    ANREISE AUS DEM LECHTAL: Linie 4268 aus Reutte kommend - Aussteigen bei der Haltestelle "Warth Dorfplatz", dann entweder zu Fuß Richtung Steffisalp-Express (ca. 5min.) oder mit dem blauen Wanderbus Linie 3 aus Lech kommend zum Steffisalp-Express


    ANREISE AUS LECH: Linie 3 (blauer Wanderbus) aus Lech kommend - Aussteigen bei der Haltestelle "Steffisalp"

  • Quelle: Warth-Schröcken Tourismus
  • Autor: Angela Schwarzmann

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Öffentliche und kostenlose Parkplätze sind direkt bei der Talstation des Steffisalp-Express vorhanden.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Linie 40 bzw. 40a | Linie 4268 | Linie 3


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Der Pfad zum Karhorn Gipfel ist aufgrund des Stein/Kiesweges rutschig.
Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sind unbedingt erforderlich!


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen