Impressionen des Wanderwegs



Der Sonne entgegen auf das Portlahorn. Die pure Idylle herrscht in der Früh auf dem ansonsten viel besuchten Berggipfel.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 5.03 km
  • Zeit: 2 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Furkastraße
  • Aufstieg: 399 m
  • Abstieg: 399 m
  • Niedrigster Punkt: 1609 m
  • Höchster Punkt: 2008 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Das Portlahorn ist eine traumhafte Sonnenaufgangstour mit viel Aussicht und ohne größere Schwierigkeiten. Durch die Kürze ist die Tour ein Klassiker, wenn man in der Nähe von Damüls die Morgenstund auskosten will. Vom Gipfel des Portlahorns hat man einen wunderbaren Rundumblick: Furkapass, Zimba, Hoher Freschen, Sünserspitze, Ragazer Blanken,..


Die Sonnenaufgangswanderung auf das Portlahorn garantiert einen herrlichen Blick auf die umliegende Bergwelt. Der sich als Ausgangspunkt anbietende Parkplatz liegt ca. 300 m vom Furkajoch Richtung Damüls. Von hier aus ist die Portlaalpe am gegenüberliegenden Hang schon sichtbar. An dieser vorbei geht es zunächst hinauf zum Portla Fürkele. Hier teilt sich der Weg. Man wählt die nach rechts zum Portlahorn weisende Variante. Nach einem kurzen Steilanstieg führt der Höhenweg durch Alpenrosenfelder und im Frühsommer reich blühende Alpenflora zum Gipfelkreuz. Zurück geht es auf dem selben Pfad.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • Warme Bergbekleidung im Schichtenprinzip sowie Wechselkleidung
    • Wasserdichte Berg- oder Wanderschuhe mit griffiger Sohle
    • Isomatte, Sitzpolster als Isolation zum Boden
    • Biwaksack (auch für ungeplante Übernachtungen)
    • Mütze und Handschuhe
    • Stirnlampe mit gutem und weitem Lichtkegel
    • Sonnenbrille und Sonnenschutz
    • Jause und (warme) Getränke
    • Informationen über die Wetterverhältnisse
    • Orientierungshilfen wie Karte, Höhenmesser
  • Anreise:

    Von Österreich

    Von Rankweil ins Laternser Tal bis zu einem Parkplatz noch vor dem Furkajoch

    Von Deutschland:

    • Autobahn Lindau, Pfänder Tunnel, Autobahnabfahrt Dornbirn Nord - Bregenzerwald - Egg - Mellau – Au - Damüls
    • Autobahn Kempten - Immenstadt - Oberstaufen - Grenzübergang Springen-Aach - Lingenau - Egg – Au-Schoppernau (mautfrei) Garmisch-Partenkirchen oder Füssen - Reutte (Tirol) - Lechtal - Warth – Au - Damüls (mautfrei)

    Von (über die) Schweiz: Autobahn St. Gallen - St. Margrethen/Au - Lustenau - Dornbirn - Bregenzerwald - Egg - Mellau – Au - Damüls

    Von Österreich: Inntal-Autobahn - Innsbruck - St. Anton - Arlbergpass - Lech - Warth (bei Wintersperre Arlbergtunnel - Dornbirn - Egg - Mellau) – Au - Damüls

  • Geheimtipp: Früh aufstehen lohnt sich. Das Gefühl bei der Ankunft gepaart mit dem fantastischen Lichtspiel gleichen sämtliche Mühen bei Weitem aus!
  • Quelle: Bregenzerwald
  • Autor: Katharina Amann

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz Furkastraße, 1680 m
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    www.vmobil.at

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)    

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps

Genauen Zeitpunkt aussuchen: Damit man nicht zu spät am Gipfel ankommt, sollte man sich den genauen Zeitpunkt des Sonnenauf- oder untergangs heraussuchen.

Wetter beobachten: Natürlich sollte bei einem Sonneauf- oder Sonnenuntergang das Wetter sehr schön und stabil sein. Sicherheit geht vor!


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestelle kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" als hochwertigen Druck

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen