Impressionen des Wanderwegs



Dieser inszenierte Wanderweg führt auf den Spuren der legendären Skirunde „Der Weiße Ring“ in drei Tages-Etappen rund um die schöne Berglandschaft von Lech Zürs am Arlberg.


 Themenweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.74 km
  • Zeit: 3.6 Stunden
  • Startpunkt:
    Ortsteil Zug
  • Aufstieg: 706 m
  • Abstieg: 779 m
  • Niedrigster Punkt: 1436 m
  • Höchster Punkt: 2167 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Vom Wanderstartplatz Postamt nehmen Sie den kostenlosen Wanderbus in Richtung Zug. Bei der Haltestelle „Zuger Kirchle“ steigen Sie aus. Sie folgen der asphaltierten Straße durch den Ort bis zur Abzweigung zum Fischteich. Hier zweigt rechts ein Wiesenweg ab der hinauf durch den „Graben“ zur Alpabzäunung führt. Von dort folgen Sie dem Weg, schräg nach rechts, leicht ansteigend zwischen den Stützen 7 und 8 der Zuger Bergbahn vorbei bis zum Waldrand. Dann führt ein Waldweg steil hinauf durch den Sagen-Wald zur Balmalp. Von dort geht es auf einem breiteren Alpweg erst flacher, dann bald rechts steiler werdend weiter hinauf zum Gipfel des Kriegerhorn (2.173 m), hier können Sie sich im Buch eintragen. Von dort abwärts bis zur Chluppa (Steinmauer) und dem Speichersee vorbei bis zur Kriegeralpe. Nach einer stärkenden Jause geht es auf dem breiten Alpweg weiter. Bald schon zweigt rechts ein Weg ab dem Sie folgen. Bei der nächsten Gabelung folgen Sie dem schönen Wanderweg links durch blühende Almwiesen bergab, bis Sie auf einen Spazierweg treffen. Hier folgen Sie dem Weg rechts bergab immer dem Bach entlang bis Sie auf eine asphaltierte Nebenstraße treffen. Wenden Sie sich nach rechts und gehen Sie am Hotel Goldener Berg vorbei. Hier treffen Sie auf einen geschotterten Spazierweg der Sie links weiter abwärts bis zur Bergstation der Bergbahn Oberlech führt. Wenden Sie sich nach rechts und folgen Sie dem Güterweg durch die Waldschneise hindurch zum Libellensee. Über den Waldlehrpfad gelangen Sie auf die ausgedehnten Wiesen des Schlegelkopfes. Ab hier folgen Sie dem breiten Güterweg mäßig steil bergab bis zur Rudalpe, wo eine lohnende Einkehr auf der wunderschönen Sonnenterasse auf Sie wartet. Ab hier geht es weiter bergab bis Sie auf eine asphaltierte Nebenstraße treffen. Gehen Sie links und bei der nächsten Gabelung rechts bergab. Sie gelangen so zur alten gedeckten Holzbrücke. Hier folgen Sie der Lech-Promenade linksseitig des Flusslaufes bis zur Pension Waldesruh. Überqueren Sie auf einer Brücke den Lech und schon sind Sie wieder beim Ausgangspunkt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Gutes Schuhwerk (knöchelhoch, Profilsohle), Regenschutz, Lech Card und Busfahrplan.

  • Anreise:

    Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

     

    Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

     

    Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

     

  • http://www.dergruenering.at

    https://www.lechzuers.com

     

  • Geheimtipp:

    Besonderheiten: Der Sagenwald– hier finden Sie auf Schritt und Tritt geschnitzte Fabelwesen

    Sehenswürdigkeiten: Der Libellensee – versteckt mitten im Wald, liegt dieser ruhige Weiher an dessen Ufer sich unzählige Fabelwesen aufhalten.

    Einkehrmöglichkeiten: Restaurants in Lech, Zug bzw. Oberlech, Kriegeralpe und Rudalpe

  • Quelle: Lech Zürs Tourismus GmbH
  • Autor: Lech Zuers Tourismus GmbH

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Sie können Ihr Fahrzeug entweder direkt bei Ihrem Gastgeber parken oder in der Tiefgarage Anger abstellen. Die Tiefgarage befindet sich direkt im Ortszentrum gegenüber der Raiffeisenbank Lech.

     

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg.

     


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen