Impressionen des Wanderwegs



 Douglasshütte - Lünerkrinne - Rückweg auf dem gleichen Weg

 


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 3.11 km
  • Zeit: 1.3 Stunden
  • Startpunkt:
    Bergstation Lünerseebahn
  • Aufstieg: 267 m
  • Abstieg: 267 m
  • Niedrigster Punkt: 1943 m
  • Höchster Punkt: 2145 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Der Lünersee ist ein Juwel im Rätikon am Fusse der Zimba. Die Zimba wird oft wegen ihrer ähnlichen Form „Vorarlberger Matterhorn“ genannt. Diese Wanderung bietet die Möglichkeit, den markanten Berg von mehreren Seiten zu bewundern. Eine weitere Attraktion sind die „Gipslöcher“ im Bereich der Lüner Krinne und auch die Alpenflora um den Lünersee.


Nach der Bergfahrt mit der Lünerseebahn geht es von der Douglasshütte links bergauf bis zur Lünerkrinne. Anfangas ist der Anstieg etwas steil. Doch bei der Abzweigung geht es anschließend sanft bergauf. Die Ausblicke auf über 2.000 m Höhe sind einzigartig. Der gleiche Wanderweg führt Sie wieder zurück zum Ausgangspunkt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: festes Schuhwerk
  • Anreise:

    Von Bludenz kommend über L82 Bürs, Bürserberg, Brand nach Schattenlagant zur Talstation Lünerseebahn im Brandnertal.

    www.maps.google.com

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns. 

     

    Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit dem Zug zum Bahnhof Bludenz. Von dort mit der Buslinie 81 zur Lünerseebahn in Brand. Die Ausstiegsstelle ist: "Lünerseebahn". Retour ebenfalls mit der Buslinie 81 bis zum Bahnhof Bludenz. Mit dem Zug  nach Schruns zum Bahnhof.

    vmobil.at

     

    Anreise mit der Bahn

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

    vmobil.at

  • Geheimtipp: Der Ausgangspunkt ist auf knapp 2.000 m Höhe. Da werden bei Wanderungen und Bergläufen die roten Blutkörpchen angereichert. Dadurch verbessert sich die Sauerstoffaufnahmekapazität in späterer Folge. Das erhöht die Leistungssteigerung. Aber vorallem fühlt man sich nach einem Lauf oder Wanderung einfach glücklich und zufrieden. Das Essen und Trinken danach schmeckt noch viel besser.
  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Markus Fessler-Jenny

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkplatz Talstation Lünerseebahn


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen