Impressionen des Wanderwegs



Der wohl markanteste und berühmteste Berg im gesamten Gebiet zählt Winter wie Sommer zu den beliebtesten Fotomotiven. Im Sommer führt auch ein steiler Wanderweg bis zum Gipfel.


 Bergtour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 11.24 km
  • Zeit: 6 Stunden
  • Startpunkt:
    Lech Ortsmitte
  • Aufstieg: 1120 m
  • Abstieg: 1120 m
  • Niedrigster Punkt: 1438 m
  • Höchster Punkt: 2556 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Das Omeshorn über Lech Zürs... Viele Gipfel sind direkt von Lech und Zürs aus zugänglich, doch so markant wie das Omeshorn thront kein Berg über Lech. Die steile Felsflanke gilt es im Winter auf Skiern beim berühmten Weißen Ring zu umrunden, im Sommer kann man auf der grasigen Rückseite den Gipfel erreichen. Für diese Tour ist Schwindelfreiheit und Trittsicherheit notwendig, nach Regentagen sollte diese Tour nicht begangen werden.


From the centre of Lech we walk in the direction of Omesberg. We quickly leave the road and walk along a flat forest road in the direction of Omeshorn. After about 30 minutes we pass a cattle gate, after which the path soon becomes narrower. Along the mountainside we reach the Gstüt-Alpe. Here we can take a short rest and make a first break while we watch the horses on the mountain meadows. Then we continue on a narrow path around the Omeshorn until we reach a turnoff. We follow the signs in the direction of Omeshorn to the left. In front of us there are big boulders where some people would like to boulder. About 30 minutes after the turn-off we reach the summit slope. The path here is very steep and narrow, which is why surefootedness is required. In addition, the path leads over a steep grass meadow, which is why the path should be absolutely dry (avoid hiking after rainy days). About 1 hour is needed for the summit slope and the following hike over the easy ridge to the summit. Of course, the view is worth the effort. The view down to Lech and across to Zürs and Oberlech, the mighty peaks of Wöster, Valluga and Mohnenfluh ... you can't get enough of these mountains. After an extensive rest at the summit, the descent takes place via the ascent path.Alternatively, the tour can also be started in Zug at the fishpond. Overall, the hike becomes somewhat shorter, but the beginning is also steeper.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Gutes Schuhwerk (knöchelhoch, mit Profilsohle), Regenschutz, Rucksack, Jause, Getränk, und Lech Card 

  • Anreise:

    Aus Deutschland: Über die A 96 bis Bregenz von dort auf der A14 bis nach Bludenz, weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus der Schweiz: Über die A13 und den Grenzübergang Feldkirch, Hohenems oder Lustenau auf die A14 bis nach Bludenz. Weiter auf der S16 bis zur Ausfahrt Lech Zürs am Arlberg. Der B197 bis zur Alpe Rauz folgen, hier links abbiegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

    Aus Österreich: Über die Inntalautobahn A12 und weiter über die S16 bis zur Ausfahrt St. Anton am Arlberg (Arlbergpass). Der B197 zunächst durch St. Anton, dann durch St. Christoph und über den Arlbergpass bis zur Alpe Rauz folgen. Hier rechts biegen auf die B198. Durch die Flexengalerie und über den Flexenpass gelangen Sie nach Lech Zürs am Arlberg.

  •  

    https://www.lechzuers.com

     

  • Geheimtipp:

    Die Tour kann auch in Zug gestartet werden (etwas kürzer, aber zu Beginn steiler)

  • Quelle: Lech Zürs Tourismus GmbH
  • Autor: Hannes Heigenhauser

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Sie können Ihr Fahrzeug entweder direkt bei Ihrem Gastgeber parken oder in der Tiefgarage Anger abstellen. Die Tiefgarage befindet sich direkt im Ortszentrum gegenüber der Raiffeisenbank Lech. 

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit der Bahn bis zum Bahnhof Langen am Arlberg oder St. Anton am Arlberg. Von dort fahren Busse (Nr. 91 +92) im regelmäßigen Takt nach Lech Zürs am Arlberg.


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen