Impressionen des Wanderwegs



Entspannen Sie sich nochmals bei der Auffahrt mit dem Steffisalp-Express bevor es los geht. Nun haben Sie die meisten Höhenmeter schon hinter sich gelassen und können in Ihrem Tempo Richtung Wartherhornsattel losmarschieren. Ab hier zieht man die entsprechende Ausrüstung an, denn nun beginnt auch schon der Klettersteig. Der Ostgrat des Klettersteigs führt ab dem Einstieg bis zum Gipfel durchgehend im Schwierigkeitsgrad B bis C. Dieser Abschnitt ist somit für alle Klettersteig-Anfänger und jene mit leichten Klettersteig-Erfahrungen optimal geeignet und wird den Ansprüchen auf jeden Fall gerecht. Weiter geht es auf dem Westgrat. Ab dem Gipfel wird einem gleich bewusst: Hier stoßen Anfänger gleich einmal an ihre Grenzen. Im Schwierigkeitsgrad C bis D fordern die paar hundert Meter auch erfahrene Klettersteig-Begeher. Bei luftiger und ausgesetzter Gratkletterei ist Schwindelfreiheit und Trittsicherheit gefragt. Nichtsdestotrotz ist dieser Teil ein ultimatives Erlebnis und man sollte sich dies auf keinen Fall entgehen lassen! Eine lange Felsplatte mit Seilsicherung bildet den Ausstieg des Westgrates. Ab hier führt ein Weg erst nach unten über den Südhang des Karhorns und wieder zurück Richtung Wartherhornsattel. Wer möchte, kann den Gipfel des Wartherhorns auch noch mitnehmen, ehe es über den Zustiegsweg wieder zurück zur Bergstation Steffisalp-Express geht.


 Klettersteig
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 5.11 km
  • Zeit: 3.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Steffisalp-Express
  • Aufstieg: 477 m
  • Abstieg: 477 m
  • Niedrigster Punkt: 1881 m
  • Höchster Punkt: 2416 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Tourenverlauf.

Steffisalp-Express - Wartherhornsattel - Ostgrat-Klettersteig - Karhorn - Westgrad-Klettersteig - Wartherhornsattel - Steffisalp-Express


Tourenverlauf.

Steffisalp-Express - Wartherhornsattel - Ostgrat-Klettersteig - Karhorn - Westgrad-Klettersteig - Wartherhornsattel - Steffisalp-Express


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Das sollte am Berg nie fehlen.

    Rucksack, Erste-Hife Set inkl. Blasenpflaster, Telefon mit Notfallnummer, Bargeld, Trinkflasche, Taschenmesser, Proviant, Sonnenschutz bei schönem Wetter.

     

    Wer in einen Klettersteig einsteigt, benötigt unbedingt die erforderliche Ausrüstung.

    HELM!, Sitzgurt (Klettergurt!), Klettersteigset sind 2 funktionstüchtigen Karabinern, festes Schuhwerk (am besten Bergschuhe), zusätzlich wird empfohlen: Handschuhe, Sonnenschutz (Sonnenbrille, Sonnencreme), ausreichend Flüßigkeit.

  • Anreise:

    Alle Informationen für Ihre Anreise finden Sie hier.

  • Weitere Touren in unserer Region finden Sie hier.

  • Geheimtipp:

    Klettersteigset-Verleih und geführte Klettersteigtouren.

    Alpinschule Schröcken

    Alpinschule Widderstein

    Guide Mathias Fritz

  • Quelle: Warth-Schröcken Tourismus
  • Autor: Warth-Schröcken Tourismus

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Alle Informationen zu Parkplätzen finden Sie hier.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Alle Informationen zu den Bussen finden Sie hier.


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Notrufnummern.

140 – Alpine Notfälle österreichweit

144 – Alpine Notfälle Vorarlberg

112 – Euro-Notruf


Inspirationsbroschüre bestellen

Bestellen Sie kostenlos die Broschüre "Wandermomente zum Träumen und Erleben" in gedruckter Form

  • 10 Momente zum Träumen und Erleben
  • 2 besondere Wandermomente vorgestellt
  • 47 Startplätze für deine Erlebnisse
  • Sammlung für deine Wandermomente
Jetzt bestellen