Impressionen des Wanderwegs



Bergstatation Kristbergbahn - Bergknappenweg - Kristbergsattel - Hugelsee - Ganzaleita - Falla - Gäßtuala - Korallenriff - Almeinweg - Fritzensee - Fulasee - Torasee - Amas-Legi - Fulateia - Maschleu - Kapusee - Bergstation Kristbergbahn


 Nordic Walking
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 14.18 km
  • Zeit: 4 Stunden
  • Startpunkt:
    Bergstation Kristbergbahn
  • Aufstieg: 611 m
  • Abstieg: 611 m
  • Niedrigster Punkt: 1389 m
  • Höchster Punkt: 1753 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Ausgedehnte, anspruchsvolle, aussichtsreiche Tour entlang von fünf Bergseen.


Die Runde beginnt bei der Bergstation Kristbergbahn (Hinweistafel Laufstrecken) und führt ein kurzes Stück auf dem breiten Weg taleinwärts. Links über den Bergknappenweg führt der Weg durch einen Waldabschnitt hoch zum Kristbergsattel. Vom Kristbergsattel führen Wanderwege ins benachbarte Klostertal hinunter. Es geht geradeaus weiter und Du kommst an der Silbertaler Waldschule vorbei. Auf der linken Seite befindet sich der kleine Hugelsee mit herrlichem Panorama in die umliegende Berglandschaft. Nach der Waldschule führt der breite Weg steil und in Serpentinnen weiter hoch und Du erreichst dann das Gebiet Ganzaleita mit dem ersten Aussichtspunkt. Vom Aussichtspunkt erhascht Du Ausblicke in das benachbarte Klostertal bis nach Stuben. Die Flexenpaßstraße nach Lech ist erkennbar sowie auch die Rote Wand. Wenn Du Glück hast kannst Du sogar sehen, wie sich Züge an der Arlbergstrecke talein- oder auswärts entlang schlängeln. Über einen Wiesenweg geht die Runde weiter. Entlang des Grates und im Zick-Zack machst Du weitere Höhenmeter nach oben und erreichst dann das Gebiet Falla und somit der zweite Aussichtspunkt. Dort biegst Du nach links ab und folgst dem Pfad. Es geht bergauf- und bergab. Du erreichst dann das Gebiet Gäßtuala und streifst kurze Zeit später das Korallenriff. Dem Weg entlang, teilweise direkt an der Sonne, erreichst Du über den Almeinweg, die Alphütte, welche sich etwas oberhalb des Fritzensees befindet. Gleich darauf gelangst Du zum Fritzensee, ein idyllisch gelegener See in wunderbarer Landschaft. Eine Pause hast Du dir verdient und die Wiesen laden eventuell auch zu einem kleinen Nickerchen ein. Über den breiten Weg geht es retour. Du kommst zuerst am Fulasee und dann etwas später am Torasee vorbei. Diese Seen und auch der Fritzensee sind beliebte Ausflugsziele sowie bekannte Fotomotive und auch das Panorama bzw. die Landschaft ist zu jeder Jahreszeit ein Abstecher wert. Leicht bergauf geht es bis nach Fulateia. Über Maschleu und dem letzten See von dieser Tour, den Kapusee, erreichst Du kurz darauf den Ausgangspunkt.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise:

    Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon bis nach Schruns. Über die Silbertalerstraße geht es dann weiter bis ins Silbertal. http://www.google.at/maps

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

     

    Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 88 nach Silbertal. Die Ausstiegsstelle ist: "Kristbergbahn"

     

    Für den Rückweg

    Mit der Buslinie 88 gelangst Du von Silbertal zum Bahnhof Schruns zurück.

    Fahrpläne mbs Bus

     

    Anreise mit der Bahn

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

    Fahrplan mbs Bahn

  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Christina Wachter

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Parkplätze befinden sich bei der Kristbergbahn. (im Winter kostenfrei)


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:

144 Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen