Impressionen des Wanderwegs



Sehr schöne, aussichtsreiche Wanderung auf den Hausberg von Riefensberg, den Kojenstein (1.300 m).


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 8.18 km
  • Zeit: 3 Stunden
  • Startpunkt:
    Ortsmitte Riefensberg
  • Aufstieg: 619 m
  • Abstieg: 619 m
  • Niedrigster Punkt: 776 m
  • Höchster Punkt: 1310 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Wanderung beginnt im Ortszentrum von Riefensberg und führt über einen etwas steil ansteigenden Waldweg hinauf zum Steinernen Tor (1.280 m). Der steinerne Naturtorbogen ist allerdings nicht mehr vollständig vorhanden. Hier oben öffnet sich ein schöner Blick Richtung Süden. Man schaut hinunter auf das Kojenmoor und zum Höhenzug des Hochhäderich.
Von hier sind es noch ca. 20 Minuten bis zum Kojen. Danach erreicht man nach kurzem Abstieg das sumpfige Gelände des Kojenmoores, ein Latschenhochmoor, welches zu den schönsten Moorgebieten Vorarlbergs zählt und 1978 unter Naturschutz gestellt wurde.
Vorbei an Kojenalpe und Moosalpe führt der Weg wieder hinauf zum Steinernen Tor und auf dem selben Weg zurück nach Riefensberg.

 


Beim Pfarrhaus von Riefensberg wandern Sie rechts, der Beschilderung Richtung Hochlitten folgend. Bei der nächsten Wegkreuzung folgen Sie dem Wegweiser Richtung Elmauen-Kojen. Über den Eisenbach (Wasserfall) erreichen Sie den Waldweg nach Elmauen. Vorbei an der Nollenalpe gelangen Sie schließlich zum Steinernen Tor (1.280 m), einem steinernen Naturbogen, der allerdings nicht mehr vollständig vorhanden ist. Von hier können Sie einen schönen Ausblick auf das Kojenmoor genießen.

Folgen Sie nun dem Wegweiser (ca. 20 Minuten) zum Kojenstein (1.300 m). Von dort geht es weiter hinunter Richtung Kojenalpe und schließlich über die Moosalpe wieder hinauf zum Steinernen Tor. Zurück nach Riefensberg gelangt man von hier auf dem selben Weg.

 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: • Als Ausrüstung sind wasserdichte Berg- oder Wanderschuhe, Bergbekleidung im Schichtenprinzip, Funktionsoberteil zum Wechseln zu empfehlen. Sonnenbrille und Sonnenschutz nicht vergessen.
    • Jause und (warme) Getränke mitnehmen.
    • Nicht zu spät aufbrechen – die Dämmerung setzt im Herbst früher ein.
  • Anreise: Aus dem Norden
    Über die deutschen Autobahnen über Stuttgart - Singen - Meerburg - Lindau ODER Ulm - Memmingen - Lindau oder Augsburg bzw. München - Kempten oder München - Memmingen - Lindau.

    Aus dem Westen
    Über die Schweizer Autobahnen via Zürich - St. Gallen - St. Margrethen oder Zürich - Wallensee - Sargans.

    Von Oberstaufen (D)
    Aach - Richtung Riefensberg Ortsmitte

    ODER von Bregenz
    - Alberschwende - Müselbach - Lingenau - Hittisau - Riefensberg

  • Wenn Sie sehen wollen, wie die höchst aufwändige Tracht der Bregenzerwälderinnen entsteht, besuchen Sie die Juppenwerkstatt in Riefensberg. Das Haus mit einer neuen Glasfront, die über drei Stockwerke reicht, ist auch architektonisch überaus sehenswert.

     

  • Quelle: Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • Autor: Elisabeth Sohm

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    im Ortszentrum von Riefensberg
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    www.vmobil.at

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 47 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen