Impressionen des Wanderwegs



Eine panoramareiche Wanderung von der Parzelle Neßlegg in Schröcken zum schönsten Platz Österreichs dem Körbersee, weiter zum Kalbelesee am Hochtannbergpass mit Aufstieg auf die 2131 m hohe Höferspitze und Retour nach Neßlegg.


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 10.56 km
  • Zeit: 4.3 Stunden
  • Startpunkt:
    Schröcken-Neßlegg, Bushaltestelle Alpenblick
  • Aufstieg: 758 m
  • Abstieg: 758 m
  • Niedrigster Punkt: 1477 m
  • Höchster Punkt: 2131 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Eine aussichtsreiche Wanderung von der Parzelle Neßlegg in Schröcken zum schönsten Platz Österreichs dem Körbersee,  und weiter zum Kalbelesee am Hochtannbergpass. Ab hier beginnt der Aufstieg auf die 2131 m hohe Höferspitze. Schwindelfreiheit ist hier auf diesem Abschnitt unbedingt erforderlich. Retour geht es ab dem Gipfel der Höferspitze nach Neßlegg.


Start an der Bushaltestelle Alpenblick in Schröcken-Neßlegg Richtung Hochtannbergpass. 50 Meter vor der Bushaltestelle folgen Sie der Beschilderung Richtung "Körbersee- schönster Platz Österreichs" - folgen sie dem Wanderweg bis zum Körbersee - dort folgen Sie der Beschilderung Richtung "Kalbelesee/Hochtannbergpass" - auf dem gekiesten Wanderweg gelangen Sie nach ca. 45 Minuten zum Kalbelesee und Hochtannbergpass.
Folgen Sie dort parallel zur Hauptstrasse dem Wanderweg Richtung Hotel Adler "Warth/Alte Salzstraße". Vor dem Hotel Adler queren Sie die Hauptstraße und folgen der Beschilderung "Höferspitze" - Achtung: Ab hier ist absolute Schwindelfreiheit erforderlich! - Folgen Sie dem Weg entlang dem Höfergrat zum Gipfel der Höferspitze - Von dort folgen Sie weiter dem Weg Richtung "Neßlegg/Schlößle" - An der Höferalpe vorbei Richtung Schlößle - Im Schlößle folgen Sie der Beschilderung Richtung "Schmitte". Folgen Sie dem Forstweg  abwärts Richtung Schmitte - Bei der nächsten Beschilderung im Wald folgen Sie dem Wegweiser links Richtung "Neßlegg" durch das Litzetobel - Vorbei an den Häusern in Neßlegg folgen Sie dem Weg Richtung Hauptstraße zur Bushaltestelle Neßlegg-Alpenblick.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:

    Festes Schuhwerk unbedingt erforderlich. Verpflegung, vorallem Flüssigkeit wird empfohlen. Einkehrmöglichkeiten am Start in Neßlegg und am Körbersee vorhanden.

  • Anreise:

    Mit dem Bus Nr. 40/40a, Ausstieg Bushaltestelle in Schröcken "Nesslegg"

    Mit dem Auto über die L200 (Bregenzerwaldstraße) bis zu den Parkmöglichkeiten im Dorfzentrum von Schröcken oder beim Kiosk in der Parzelle Schmitte

    Über die L198 (Lechtalbundesstraße) bis zu den Parkmöglichkeiten im Dorfzentrum von Schröcken oder beim Kiosk in der Parzelle Schmitte.  

    Über den Arlbergpass via Lech auf der L198 bis zu den Parkmöglichkeiten im Dorfzentrum von Schröcken oder beim Kiosk in der Parzelle Schmitte.  

  • Geheimtipp:

    Verweilen Sie ein wenig an unserem Naturjuwel dem Körbersee. Dieser einzigartige Platz wurde zum schönsten Platz Österreichs gewählt.

  • Quelle: Warth-Schröcken Tourismus
  • Autor: Angela Schwarzmann

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Im Ortszentrum von Schröcken kann geparkt werden. Zu Fuß zum Ausgangspunkt ca. 25 Minuten. Mit dem Bus ab Haltestelle „Schröcken-Dorf“ bis „Schröcken – Alpenblick“ in 4 Minuten.

    Parkmöglichkeit auch beim Kiosk in der Parzelle Schmitte in Schröcken. Zu Fuß zum Ausgangspunkt ca. 25 Minuten. Mit dem Bus ab Haltestelle „Schröcken-Schmitte“ bis „Schröcken – Alpenblick“ in 2 Minuten.

  • Öffentliche Verkehrsmittel

    Mit dem Bus Nr. 40/40a aus Richtung Schoppernau und auch aus Richtung Warth und Lech kommend.

    Ausstieg Bushaltestelle in Schröcken-Nesslegg „Alpenblick“.


Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


Auf der Gratwanderung vom Hochtannbergpass auf die Höferspitze ist unbedingt Schwindelfreiheit erforderlich.


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen