Impressionen des Wanderwegs



Eine einfache, abwechslungsreiche Wanderung für Jung und Alt. Mit herrlichen Ausblicken, verschiedenen Einkehrmöglichkeiten und viel Abwärtsgehen ist dies die perfekte Wanderung für jeden. Vor allem die sagenumwobene Ilgaquelle und St. Ilga Kapelle sind ein sehr beliebtes Wanderziel, da dem Wasser der Quelle heilende Kräfte bei Augenleiden nachgesagt werden. 


 Wanderung
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 9.7 km
  • Zeit: 2.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Parkplatz Weißtanne (100 m unterhalb der Bödele-Passhöhe Richtung Bregenzerwald)
  • Aufstieg: 250 m
  • Abstieg: 671 m
  • Niedrigster Punkt: 699 m
  • Höchster Punkt: 1286 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Die Wanderung führt anfangs auf dem sogenannten "Spechtweg" größtenteils durch kühlende Wälder zum Älpele. Sie ist mit einem kleinen, verwachsenen Moorsee und der St. Benedikt Kapelle ein wunderschöner Platz zum Verweilen. Ein Höhepunkt dürfte nach kurzem, aber steilem Anstieg der atemberaubende Ausblick von der Lustenauer Hütte sein. Hier ist der höchste Punkt der Wanderung bereits erreicht und es geht, mit wenigen Ausnahmen, im Bereich der sagenumwobenen Ilgaquelle und der gleichnamigen Kapelle, nur noch bergab. Mit der Lustenauer Hütte und dem Haldenstüble liegen zwei Einkehrmöglichkeiten direkt am Weg. Die Wanderung bietet zahlreiche und weite Ausblicke in den Bregenzerwald.

Information übers Bödele:
Am Bödele, nahe dem Losenpass, ein schon früher benutzter Übergang ins Rheintal, errichtete der Dornbirner Fabrikant Otto Hämmerle 1901 eine Sommerfrischekolonie. Neben dem Arlberg ist das Bödele die zweite Wiege des Vorarlberger Skisports.

 

 


 Vom Parkplatz Weißtanne (Wegweiser, ca. 300 m nach der Bödele-Paßhöhe Richtung Schwarzenber re. direckt an der Straße)  folgen Sie der Wanderwegbeschilderung in Richtung Lustenauer Hütte. Sie durchqueren die Älpelealpe (Wegweiser) und erreichen nach ca. einer Stunde die Lustenauer Hütte (Wegweiser). Von hier an gehen Sie in Richtung Vorsäß Klausberg. (Wegweiser)

 Achtung! Ca. 1,5  Kilometer (Wegweiser) nachdem Sie das Vorsäß Klausberg  durchwandert haben  folgen Sie der Beschilderung Richtung   St. Ilga Kapelle und biegen links auf einen Naturpfad ab.   Diese Abzweigung wird leicht übersehen!
Mit diesem Naturpfad gelangen Sie zur Ilgaquelle und kurz darauf zur St. Ilga Kapelle. Kurz nach der St. Ilga Kapelle (Wegweiser) haben Sie die Wahl entweder auf dem gelb-weiß markierten Güterweg, oder weiter auf dem  weiß-rot-weiß markierten Naturpfad ihr Wanderung fort zu setzen. Vorbei am Berggasthaus Haldenstüble erreichen Sie nach ca. 300 m den Weilder Gmeind (Wegweiser).  Achtung!  Hier nach rechts abbiegen in Richtung Schwarzenberg.  Sie verlassen die Straße und wandern auf einem Feldweg weiter über die Weiler – Hag – Heuberg – Oberkaltberg – Oberbuchen (Wegweiser) - Brand (Wegweiser) zurück ins Ortszentrum von Schwarzenberg.

 

Wegbeschreibung in Stichpunkten:
Parkplatz Weißtanne - Spechtweg - Älpelealpe - Lustenauer Hütte - Vorsäß Klausber - Ilgaquelle - St. Ilgakapelle -                               Ortsteil  "Auf dem Berg" - Haldenstüble - Gmeind – Hag - Heuberg - Oberkaltberg - Oberbuchen - Brand - Dorfzentrum Schwarzenberg 


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung:
    • Als Ausrüstung sind wasserdichte Berg- oder Wanderschuhe, Bergbekleidung im Schichtenprinzip, Funktionsoberteil zum Wechseln zu empfehlen.
    • Jause und (warme) Getränke mitnehmen.
    •  Erste-Hilfe-Ausrüstung

  • Anreise: aus Deutschland:
    Autobahn Lindau - Pfänder Tunnel - Autobahnabfahrt Dornbirn Nord (Vignettenpflichtig) - Bregenzerwald - Egg - Schwarzenberg; oder Autobahn Kempten - Immenstadt - Oberstaufen - Ach - Riefensberg - Krumbach - Lingenau - Egg - Schwarzenberg

    aus der Schweiz:
    Autobahn St. Gallen - St. Margrethen/Au - Lustenau - Dornbirn - Bregenzerwald - Egg - Schwarzenberg

    • Informationen über die Wetterverhältnisse einholen.
    • Orientierungshilfen wie Karte, Höhenmesser sind hilfreich.
    • Auf dem markierten Weg bleiben.
  • Geheimtipp:

    Einkehrmöglichkeiten: Berghof Fetz, Lustenauer Hütte, Haldenstüble und Einkehrmöglichkeiten im Ortszentrum

  • Quelle: Bregenzerwald Tourismus GmbH
  • Autor:

    Schwarzenberg Tourismus l www.schwarzenberg.at

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Parkplatz Weißtanne am Bödele
    oder
    „Sennhus“-Parkplatz (großer Parkplatz vor dem Spar Markt) und mit dem Bus in Richtung Bödele.
    Adresse: Hof 651, A-6867 Schwarzenberg
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    www.vmobil.at

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:

140 Alpine Notfälle österreichweit

144 Alpine Notfälle Vorarlberg

112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)

www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen