Impressionen des Wanderwegs



Gargellen - Vergalda - Alpe Vergalden - Heimbüheljöchle - Heimspitze - und retour


 Skitour
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 12.72 km
  • Zeit: 4.5 Stunden
  • Startpunkt:
    Talstation der Bergbahnen Gargellen
  • Aufstieg: 1220 m
  • Abstieg: 1220 m
  • Niedrigster Punkt: 1464 m
  • Höchster Punkt: 2685 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Pulverschnee und Firn bietet die Heimspitze. Je nachdem, ob man ihn von Süden (Gargellen) oder von Norden (Skigebiet Silvretta Montafon) aus besteigt.

 

 

 


Von der Talstation der Bergbahnen Gargellen aus steigt man kurz die Piste Richtung Süden auf. Unterhalb der Hotels von Vergalda schwenkt man nach Ostsüdost in Vergaldental (linkes Tal). Man bleibt bis zur Alpe Vergalden (1.820 m) immer im Talgrund oder ganz in der Nähe. Oft muss man über riesige Lawinenkegel steigen. Hinter der Alpe Vergalden steigt man teilweise steil einem schwach ausgeprägten Rücken entlang nach Nordosten Richtung Heimbüheljöchli auf. Oberhalb einer kleinen Hütte bei einem markanten Stein, auf ca. 2.340 m, quert man unterhalb des Heimbühels einen steilen Hang (Achtung, wenn noch kein Schneebrett abgegangen ist, kann dieser Hang sehr gefährlich sein!). Durch ein kurzes steiles Kar gelangt zum Grat hinauf und zu einem kleinen Kopf (2.575 m) neben dem Heimbühel. Anschließend folgt man kurz dem Grat entlang und quert ostseitig der Zwischenspitze unter den Gipfel der Heimspitze. Zum höchsten Punkt gelangt man entweder zu Fuß über die Felsen oder rechts über den steilen Gipfelhang. Zum Ausgangspunkt zurück gelangt man wie beim Aufstieg, wobei man teilweise nach rechts in die großen Hänge abweicht.


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Ausrüstung: Sorgfältige Planung, Lawinenlagebericht beachten siehe www.lawine.at

    für den Lawinen-Notfall: Standardausrüstung mit LVS-Gerät, Schaufel und Sonde.

  • Anreise: www.google.at/maps
  • Für die Richtigkeit der Angaben kann keinerlei Haftung übernommen werden. Skitourengehen im alpinen Gelände erfolgt stets auf eigene Gefahr.

     

  • Geheimtipp: Skitouren sind Ausdauersport. Im Vorfeld der Skitouren Saison Grundlagentraining in anderen Ausdauersportarten trainieren. Die wertvollen Belastungsreize für Herz und Kreislauf setzen Gesundheit und eine gute Selbsteinschätzung voraus. Vermeide Zeitdruck und steigere Intensität und Umfang deiner Touren langsam. Achte auf Kraftreserven für die Abfahrt. Flüssigkeit, Energie und Pausen sind notwendig, um Leistungsfähigkeit und Konzentration zu erhalten. Heiße, isotonische Getränke sind ideale Durstlöscher und Wärmespender. Müsliriegel, Trockenobst und Kekse stillen den kleinen Hunger unterwegs.

     

    Die Profis der Montafoner Bergführer (www.montafon.bergfuehrer.at) empfehlen eine fundierte Grundlagenausbildung, Lawinen- und Risikomanagement. Wir empfehlen die geführten Skitouren mit unseren Montafoner Bergführern. Das Programm zu den Touren finden Sie auf www.montafon.at/skitouren

     

  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Christina Wachter

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten
    Talstation der Bergbahnen Gargellen
  • Öffentliche Verkehrsmittel
    www.vmobil.at
    Bushaltestelle Schafbergbahn

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy, wenn irgendein Netz vorhanden ist)

 


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen