Impressionen des Wanderwegs



 Fernwanderweg
 medium-elevationprofile
  • Tourlänge: 33.51 km
  • Zeit: 18.2 Stunden
  • Startpunkt:
    Zentrum Partenen
  • Aufstieg: 2556 m
  • Abstieg: 2556 m
  • Niedrigster Punkt: 959 m
  • Höchster Punkt: 2703 m

Die Karte Übersicht über Ihren Weg



Wegbeschreibung Alle Informationen hier gesammelt


Partenen - Auffahrt mit der Tafamuntbahn - Wiegensee - Verbellaalpe - Neue Heilbronner Hütte - Übernachtung - Tag 2: Neue Heilbronner Hütte -  Wormser Höhenweg - Rossberg - Grat (Maderer Jöchli) - Valschavieler Maderer - Grat (Maderer Jöchli) - Wormser Höhenweg - Bizulalpe - Valschavieler Maisäß - Gaschurn


Die sehr lange Tour beginnt in Partenen und ist nur für sehr sportliche Wanderer geeignet und erfordert eine gute Kondition. Körperliche Fitness und Wandererfahrung sowie entsprechende Ausrüstung sind erforderlich.

Tag 1: Von Partenen fahren wir mit der Seilbahn zur Bergstation (1550 m). Anstieg zunächst durch Wald, dann durch schöne Hochmoorlandschaft zum Wiegensee (1940 m) und weiter in das Verbellatal zur Verbellaalpe. Hinter der Alpe kann man direkt in den schmalen Pfad in Richtung Neue Heilbronner Hütte einsteigen. Das letzte Stück wird wieder auf einer Schotterstraße gegangen bevor man dann die Neue Heilbronner Hütte erreicht. Übernachtung auf der Heilbronner Hütte. Gehzeit: ca. 4 Stunden.

Tag 2: Dem Wormser Höhenweg folgend startet die Tour bei der Neuen Heilbronner Hütte. Über das Valschavieljöchli vorbei am Rossberg führt der Weg unterhalb des Valschavieler Maderer durch die atemberaubende Hochlandschaft dieses Tals. Der Abzweigung nach rechts folgend erreichen wir den Valschvieler Maderer. Die teils ausgesetzte Strecke ist nur erfahrenen Alpinisten zu empfehlen. Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind unbedingt notwendig. Vom Valschavieler Maderer geht es wieder zurück zum Wormser Höhenweg und von dort ein kurzes Stück retour in Richtung Neue Heilbronner Hütte. Bei der nächsten Abzweigung nehmen wir den Weg zur Bizulalpe. Teils recht steil führt der Weg bis ins Valschavieltal, wo wir an der wunderschönen Maisäßlandschaft des Valschaviels vorbei kommen. Auf dem Güterweg geht es weiter bis nach Gaschurn, von wo wir entweder auf dem Radweg oder mit dem öffentlichen Bus nach Partenen zurück kommen. Gehzeit: ca. 9 Stunden


Zusätzliche Informationen und Anreise Was gibt es und wie komme ich dort hin?


  • Anreise:

    Von Bludenz kommend nimmst Du die Autobahnausfahrt Bludenz/Montafon und folgst der L188 ins Montafon, bis zur Tafamuntbahn.

    www.google.at/maps

     

  • Öffentliche Verkehrsmittel:

    Lass Dein Auto doch einfach stehen

    Die Landbusse der Montafonerbahn verkehren im gesamten Montafon. Die Hauptlinien fahren im Stunden-Takt ab dem Bahnhof Schruns.

     

    Vom Bahnhof Schruns gelangst Du mit der Buslinie 85 nach Partenen. Die Ausstiegsstelle ist: "Bergbahnen". Retour ebenfalls mit der Buslinie 85 bis zum Bahnhof Schruns.

    vmobil.at

     

    Anreise mit der Bahn

    Ab Bahnhof Bludenz verkehrt die Montafonerbahn im Stundentakt (teilweise halbstündlich). Es gibt auch Direktverbindungen aus Lindau (D) bzw. aus Bregenz.

    www.vmobil.at

  • Wir empfehlen diese Tour nur mit einem staatlich geprüften Bergführer - www.montafon.bergfuehrer.at

  • Geheimtipp:

    Aufgrund der hohen Nachfrage auf den Hütten, empfehlen wir früh genug die Schlafplätze, direkt bei den Hütten, zu reservieren.

  • Quelle: Montafon Tourismus GmbH
  • Autor: Julia Mangeng

Anreisemöglichkeiten

  • Parkmöglichkeiten

    Gaschurn-Partenen:

    • Talstation Versettla Bahn (bei Feuerwehrhaus)
    • Talstation Vermuntbahn, auf Anfrage auch bei der Tafamuntbahn möglich
    • Vermuntsee bei Seespitz
    • Silvrettasee: großer Parkplatz 300 Meter links vor Hotel Silvrettahaus
    •  Kopssee-Parkplatz

Über die Region Alle Angebote auf einen Blick



Sicherheitsrichtlinien Für alle Fälle


NOTRUF:
140 Alpine Notfälle österreichweit
144 Alpine Notfälle Vorarlberg
112 Euro-Notruf (funktioniert mit jedem Handy/Netz)   
www.vorarlberg.travel/sicherheitstipps


Katalog bestellen

Bestellen Sie kostenlos den Wanderdörferkatalog inkl. dem Gastgeberkatalog in gedruckter Form

  • 45 Wanderregionen
  • Elementare Naturerlebnisse
  • Tourentipps
  • Wanderangebote
  • Wandergastgeber
  • und viel mehr!
Jetzt bestellen